Probleme mit dem Rauchen meiner Mutter

7 Antworten

hallo Pandalang: es ist leider so: ein raucher ist ein nikotinsüchtiger, solange er das nicht einsieht und bereit ist was dagegen zu unternehmen helfen weder gute noch böse worte. es ist eine chemische abhängigkeit von dem jeweiligen suchtstoff (kaffee, tabak, alkohol, etc.). allein der wille ist zu wenig, man muss sich mit der sache auseinadersetzen, hilfe in anspruch nehmen (suchtberatungsstelle besuchen) und die richtige konsequenz daraus ziehen. leider ist es so, dass es viel einfacher ist die sucht zu befriedigen (es reicht die nächste zigarette anzuzünden), zigaretten gibt überall zu kaufen, tabakfirmen und der staat "verdienen" milliarden mit der sucht dieser menschen, gesundheitsaspekte werden einfach ignoriert, wo es viel geld im spiel ist, gibt es keine moral. wie soll man aus diesem teufelskreis ausbrechen, wenn nicht durch die eigene entscheidung schluss damit zu machen? deine sorge ist berechtigt, sie wird leider deinen elternteil nicht davon abbringen weiter zu rauchen, er ist nicht mehr der herr seiner selbst, die sucht hat ihn voll im griff. das ganze sollte für dich die lehre sein, niemals mit dem zeug anzufangen, es macht meistens abhängig, lebenslang…

Als "Ex-Raucher" habe ich ein wenig Verständnis für deine Mutter, da das schlimmste am Rauchen, die Angst ohne Zigarette leben zu müssen ist. Man kann es sich einfach nicht vorstellen und es wird einem wirklich unbehaglich dabei, wenn man sich den Alltag ohne die Qualmerei vorstellt. Für mich war es einfach auch der Wunsch, nach langer Husterei und schlechter körperlicher Verfassung, sich einfach mal wieder fit zu fühlen und nicht ständig nach dem Verlangen getaktet zu sein. Aber jeder ist nun mal verscheiden. Nimm ihr die Angst vor dem Aufhören, nicht mit Vorwürfen oder dem Vorhalten der Konsequenzen, frag sie doch mal, ob es für sie nicht auch schöner wäre ohne Zigaretten zu Leben und ob sie sich vorstellen kann, wie es sich ohne die gesundheitlichen Einschränkungen lebt. Mach ihr das Leben als gesunder Mensch schmackhaft und informier dich nebenher nach Möglichkeiten, die das Aufhören erleichtern. Bei mir hat ein Buch gereicht (ja, auch wenn es sonst niemandem geholfen hat), meinem Vater (ca. 35 Jahre lang geraucht) half eine Spritze (ca.80€), die das Rauchverlangen für ungefähr 4 Wochen stillt. Wenn sie den ersten Schritt guten Gewissens gemacht hat und das Leben ohne Zigarette ersteinmal wieder erlebt hat, wird sie so schnell nicht mehr anfangen! Und denke daran, reduzieren oder nur mal zu Anlässen rauchen ist kein Kompromiss. Unterstütze sie wenn dann beim richtigen und endgültigen aufhören, es ist einfacher als man es sich als Raucher vorstellt ;-)

1

Danke, ist schon mal sehr hilfreich. Ja ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es die Angst ohne ist, die hier relativ Ausschlag gebend ist und auch das defensive Verhalten auf die Gesprächsversuche sind erklärt. Hat mir auf jeden Fall geholfen mich en bisschen in die Lage rein zu versetzen. Danke vielmals DrKalle

1

Ich würde es ihr schonend beibringen, das es ein großes Problem für mich wäre und ich mir einfach nur Sorgen machen und bitten sich zu bessern, zur Liebe des Kindes und der eigenen Gesundheit

ist während der ramadan zeit shisha rauchen verboten?

mein kumpel fragte sich? ob man in der ramadan zeit shisha rauchen verboten ist,ich meine wenn man fastet und shisha raucht erlaubt? ich denk nicht oder was meint ihr?

...zur Frage

wie viele Zigaretten raucht ihr ich rauche eine Schachtel und meine Freundin meint 10 wären schon viel aber auf der arbeit rauchen auch alle so eine Schachtel?

wie viele Zigaretten raucht ihr ich rauche eine Schachtel und meine Freundin meint 10 wären schon viel aber auf der arbeit rauchen auch alle so eine Schachtel ? bitte nicht meine Antworten da ich den kosum von rauchern wissen möchte und ich selber weiß das es ungesund ist 

...zur Frage

Mutter raucht und meine Kleidung stinkt deswegen.

Meine mutter Raucht wir haben uns geeinigt das sie am fenster raucht aber sie hält sich nicht dran, sie raucht mitten im raum und wir haben gesagt, dass sie in einen bestimmten Raum raucht aber sie raucht und ich erwisch sie manchmal in der Küche und im Wohnzimmer. Das aller schlimmste aber ist, dass meine Klamotten nach rauch stinken, erst kürzlich sagten mir meine Freundinnen das ich nach Zigaretten stinke oder als ich ich klein war, in der Grundschule habe ich für eine Ausstellung meinen Ranzen da gelassen aber am nexten tag fragte mich die lehrerin vor dee GANZEN klasse : ,, Mara rauchen deine elter, weil dein ranzen stinkt ein bisschen viel nach Rauch". Das eas peinlich. WAS SOLL ICH NUR MACHEN SIE HÄLT SICH NICHT AN UNSERE ABMACHUNG UND WENN ICH IHR SAGE DAS RAUCHEN STINKT UMD NICHT GESUND IST BLOCKT SIE AB UND WILL ES NIE WAR HABEN ODER SIE SAGT ICH HÖRE IRGENDWANN AUF ZU RAUCHEN DAS SAGT SIE SEIT 2 JAHREN!!!! Nicht das es schlimm für meine Gesundheit ist oder so .... was soll ich mache ???

...zur Frage

Chef raucht im Büro....Was tun?

Hallo,

ich arbeite seit paar Tagen in einem Büro und mein Chef raucht dort leider sehr oft. Ich bin Nichtraucher und fühle mich massiv gestört. Ich habe meinem Chef von Anfang an gesagt, dass ich Nichtraucher bin und er bitte nicht vor mir rauchen solle....Leider raucht er weiter....Was kann ich tun?? Ich möchte den Job ja nicht verlieren.

...zur Frage

Erfahrung mit "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr?

Hallo Ihr Lieben, Ich habe mir das Buch "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr gekauft und wollte wissen wer es schon gelesen habt und was für Erfahrungen ihr gemacht habt. Habt Ihr aufgehört zu Rauchen? Wieder angefangen?

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Rauchen und Stillen :(((

Mein Frau hätte nun 15 mon. nicht mehr geraucht. Wir haben ein Mädchen sie ist 6 Mon alt und wird noch gestillt. ich bin rastlos mein Frau raucht wieder. Was meint ihr was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?