Probleme mit dem großen Zeh<

8 Antworten

Oh, das klingt nach entweder einem eingewachsenen Nagel, zum Beispiel wenn du dir den Nagel zu weit zurück schneidest, besonders an den Ecken, das schmerzt dann, also immer vorsicht beim Nägelschneiden und nie zu weit reinschneiden oder es ist Nagelpilz (davon wird der Nagel auch gelb)! Geh unbedingt mal zum Fußpfleger. Nagelpilz ist ansteckend und du kannst dir die anderen Zehen ebenfalls anstecken.

Ich weis nicht ob das wichtig ist, aber eigendlich bekommt man wenn man viele Jahre geraucht hat Finger und fussnagelverfärbung (zu gelb/Bläulich)(so einer wohnt bei mir im dorf), doch eigendlich nicht nur an einem Zeh /finger sondern an allen, Eins steht fest: Zum Artzt gehen Auch wenns dir peinlich ist.Weil wenn es etwas ernstes ist können echt schlimme sachen passieren (Die ich hier jetzt nicht aufzählen möchte) M.

Ja das wird wohl so sein< aber ich habe in meinem Leben noch nie geraucht :-)

0

Es kann Durchblutungsstörung oder aber ein Pilz sein.Da hier keiner Röntgenaugen hat mußte schon zum Arzt.Eine möglichst frühe Therapie bringt immer mehr.Warum sollte der Arzt lachen,willst ja keinen Krankenschein darauf.

"Normaler" Verlauf beim BSV L5S1

Hallo.... Hatte vor zwei Wochen am So mit meiner Tochter Fussball gespielt und hatte dann Mo/Di die typischen Symptome … ziehen vom Po über Schenkel, Wade bis zum Zeh… Da ich früher schon machmal Hexenschuss (20 Jahre Fussball gespielt… was ich jetzt etwas bereue) hatte und Mo/Di humpelte.. dachte ich auch diesmal wird bis zum nächsten WE weg sein… Bin dann noch mi/do viel auto gefahren und am fr waren die schweren dann doch so stark dass ich zum Arzt ging… bekam dann Kortison und schmerzmittel und mo darauf musste ich zum MRT… Befund: Mittlerer Bandscheibenvorfall L5S1 (rechtes Bein)… Also ausgelaufen. sieht man auch gut auf dem MRT etc.

Am Sonntag sind es dann 3 Wochen…

Ende letzter Woche/Anfang dieser Woche war mein großer Zeh noch fast taub und ich konnte ihn nicht wirklich belasten (beim Zug/Drucktest…) beim Orthopäden…. Auch war der Fuss bzw. die Haut vom Spann und die Innenseite etwas taub… Manchmal noch ein stechen im Fussgelenk und an der unteren Außenseite er Wade…. Schmerzmittel nahm ich nur tagsüber am ersten WE und zur zeit prophylaktisch in der Nacht (400mg ibuprofen)… Kortison habe ich auch letztes WE abgesetzt…

Symptome tagsüber: Ich arbeite eigentlich schon wieder „normal“ (Architekt)… versuche aber ständig mal zu sitzen und mal zu laufen (sitzen geht ohne Probleme… ausser Fuss/Zeh unten). Laufen kann ich nur sehr langsam und manchmal kommt schon ein stärkerer Schmerz… Dann muss ich mich schnell setzten oder den Fuss hochstellen… kurz auf die Zähne beissen dann ist der Schmerz weg…. Hauptsächlich gibt es temporäre Schmerzen rechts unten am Schienbein… Manchmal rechter Knöchel… Und manchmal rechter Zeh… Manchmal in der rechten Pobacke…. Ab und zu aber auch kurz schon komplett schmerzfrei…

Symptome nachts: In der ersten Woche habe ich fast nicht schlafen können auch wenn ich die Füsse 90 Grad auf einem Kissen hatte… etc…. Da gab es keine Position die ohne stechende Schmerzen war… trotz Ibuprofen… Mittlerweile geht es… kann mit Füße hoch und links (Embryo Stellung) wieder schlafen… Nachts wach ich dann mal auf weil es dann doch kurz mal richtig wo Schmerzt… 3x Hinsitzen Aufstehen Hinlegen … Zähne beissen… dann wieder ok….

Da der Orthopäde mir nicht wirklich sagen wollte/kann wie es weiter geht, wollte ich hier mal nachfragen wie bei anderen die Erfahrungen so sind….

Leider findet man eher schlimme Beiträge…. Offiziell kann man ja auch oft nach lesen dass die meisten Vorfälle von alleine sich wieder auflösen…. Nach 4-6 Wochen….

Kann mir jemand sagen wie es evtl. weiter geht? Kann man schon hoffen? Oder kann das jederzeit in die andere Richtung kippen… und am Ende doch eine OP…?

Was kann ich selbst tun? Also welche Übungen wären sinnvoll… Habe jetzt KG verschrieben bekommen aber noch keinen Termin vereinbart….

Muskulatur jetzt schon aufbauen? Den Zeh belasten.. Massieren? Wie kann man das Taubheitsgefühl

Kann man durch einen bestimmte Körperhaltung den Abbau der ausgelaufenen Masse fördern?

...zur Frage

Was macht man, wenn es unter dem Zehnagel anfängt zu bluten?

Ich habe gehört, dass Läufer nach einem Marathon sehr oft in dieser Form verletzt sind. Wie bekommt man das Blut da raus? Fließt es dann nach vorne raus?

...zur Frage

Was soll ich machen wenn ich mir den Zehennagel abgerissen habe?

Hallo bei meinem Zeh war der Nagel eingerissen und jetzt ist es ganz ab was kann ich tun es tut auch ein bisschen weh und er ist jetzt sehr kurz wie können meine Zehennägel überhaupt schneller wachsen

...zur Frage

Zehnagel seit Monaten blau - Zum Arzt oder nicht?

Ich habe mal eine Frage! Gegen Weihnachten rum ist mir in Sport ein sagen wir mal "etwas größerer" auf den großen Zeh getreten, als eine Woche später noch ein Auto genau auf dem Zeh "parkte" (es tat aber in dem Moment und auch danach eigentlich nicht sonderlich weh) wurde mein Nagel wiederrum ein paar Tage später immer blauer....Als ich dann meine Mutter drauf angesprochen habe, meinte sie das würde rauswachsen und ich solle warten. Mir tat es auch nicht weh (nur wenn mir jemand auf den Nagel tritt, bzw. auch auf den Nagel daneben, der auch blau ist). Naja zwischendurch war der Nagel pechschwarz und ist jetzt wieder dunkelblau. Und nichts ist passiert. Muss ich zum Arzt? Oder wächst das noch irgendwie raus? (ich befürchte, mittlerweile ist das gesammelte Blut unter dem Zeh zu fest, um es durch Durchstecken einer Nadel herauszubekommen)

Danke für Antworten!

...zur Frage

Blauer Zehennagel - Hausarzt oder Hautarzt?

Hallo,

ich habe einen blauen Zehennagel. Sollte ich damit zum Haus- oder Hautarzt gehen? Ich habe oft etwas von einer heißen Nadel und aufbohren gelesen. Das wäre mir sehr lieb, da so der Druck entweichen kann und ich nicht will, dass der Nagel abfällt. Wird das auch beim Hausarzt gemacht, oder ist das unterschiedlich? Morgen möchte ich auf jeden Fall zu einem Arzt deshalb.

Ich bin mir eigentlich sicher, dass es sich um einen Bluterguss handelt. Ich hatte ein ganzes Jahr ein paar bestimmte Schuhe. Die habe ich letztens durch das gleiche Modell/gleiche Größe ersetzt. Und seitdem hatte ich die Schmerzen im großen Zeh. Am letzten Wochenende gingen sie dann auch wieder weg, wo ich diese Schuhe nicht getragen habe. Nun über die Woche kamen sie wieder und seit heute Abend war mein Zehennagel blau. Dieser schmerzt bei Berührung. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass es an den Schuhen liegt und ein Bluterguss ist.

Das verwundert mich aber auch, da es die gleichen Schuhe sind (Nike). Sie sind nicht einmal sehr hart an der Oberseite und es ist auch eigentlich der große Zeh an meinem kleineren Fuß betroffen. Zu klein sind die Schuhe wohl nicht. Ich habe also keine Ahnung, wie genau es dazu gekommen ist.

...zur Frage

Hilfe! Mein Zeh pocht und tut weh! (Bild im Anhang!)

Servus, BILD IM ANHANG! Kontext: Tage zuvor schnitt ich mir meine Zehennägel (natürlich alle Gerade..), da war etwas Hornhaut am großen Zeh, schnitt ich ab.. zack war ein Stück Nagel ab. Nun war er rund.. dachte mir nichts dabei.. Am nächsten schmerzte es leicht.. mehr und mehr mehr mehr.. Nun pocht es und ist leicht gelb?!

War heute arbeiten, bin 8 Std auf den Beinen.. laufe nur.. Nun pocht, schmerzt es.. cryiiing :D

Habe von einem Hausmittel gehört.. Magerquark auf den Zeh 'klatschen' verpacken..über nacht einziehen lassen.. ??

Kennt ihr weitere Hausmittel? Die den Schmerz möglicherweise lindern..??

Übrigens welcher Arzt ist dafür zuständig..? Hau(s)tarzt?-...

Danke euch!

Achja BILD IM ANHANG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?