Probleme mit dem Gleichgewicht?

3 Antworten

Hey,

was dir zu fehlen scheint, ist Körperspannung. Hat man ausreichend davon, kommt automatisch auch das Gleichgewicht. Fürs Ballett gilt schon an der Stange an der Spannung zu arbeiten. Das heißt, Popo und Bauch müssen fest angespannt sein - immer! Der Nabel zieht gedanklich zum Kreuz. Schultern runter, langer Hals und immer das Gefühl, als wärst du eine Marionette, die von einer unsichtbaren Schnur am Scheitel hochgezogen wird.

Diese Körperspannung verhindert, dass du mit dem Gewicht auf dem Unterkörper, noch schlimmer, in den Spitzenschuhen hängst und somit das Gleichgewicht nicht halten kannst.

Diese Spannung sollte eigentlich schon gut antrainiert sein, noch bevor man mit Spitze beginnt. Aber gut....

Das gilt im großen und ganzen auch für den Schwebebalken und den Boden. Das kann nur gelingen, wenn der Körper angespannt ist und nach oben zieht.

Es ist sehr anstrengend, das zu erlernen und es dauert ein Weilchen, bis man es sich erarbeitet hat. Starke Muskelkater inklusive! Sehr wichtig ist jedoch, dass du Spannung nicht mit Verkrampfung verwechselst. Ein verkrampfter Körper kann keine Leistung bringen. Ein Körper mit guter Spannung erzeugt Freiheit für Arme und Beine und gibt auch das Gefühl, fliegen zu können.

Die besten Übungen dafür, sind ein korrektes Ballett-0Exercice.

Vielleicht solltest du über einen Ballettschul- bzw. Ballettlehrerwechsel nachdenken, denn wenn euch das nicht von Beginn an beigebracht und antrainiert wurde, lässt mich das sehr an der Qualität des Lehrers zweifeln.

Es ist schwierig, das mit Worten zu erklären und nicht zeigen zu können. Ich hoffe, du hast trotzdem verstanden, was ich dir sagen wollte.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Woher ich das weiß:Beruf – 26 Jahre Profi-Tänzerin, Dipl. Tanzpädagogin, Choreographin

Beim Ballet hab ich eig auch nicht so große Probleme. Bzw sind sie mit den spitzenschuhen dazu gekommen, aber dann immer mehr verblasst, deshalb hab ich jetzt nurnoch manchmal das Problem, bei Übungen die wir noch nicht mit spitzenschuhen gemacht haben. Beim Balken kann ich es mal versuchen, wenn ich das nächste mal daran arbeiten werde. Dankesehr. :)

1

Klar kann mans trainieren, einfach versuchen mal länger auf einem Bein zu stehen, seitlich ausgestreckte Arme helfen dabei 😜

Und als Tipp, vielleicht die Zehen mal trainieren, macht finde ich auch einen Unterschied ☺️

Experte bin ich nicht, allerdings ist in den Ohren irgendwas, das Signale für das Gleichgewicht an das Hirn sendet.

Ja nur wäre da dann wieder das problem: Hätte ich dann nicht auch Probleme normal zu laufen? Ohne umzukippen meine ich. Ich habe halt nur Probleme wenn ich auf den Zehenspitzen stehe oder so😅

0
@Bruh8592

Da ist was wahres dran.^^ Beim Schwebebalken bist du dann auch auf Zehenspitzen? hast du schon mal andere Ballettänzerinnen nach Ihren Fortschritt gefragt?

1
@F13Momo97

Nein, aber ich bin ja in einem Kurs mit größtenteils Gleichaltrigen und bei denen sehe ich wenig Schwierigkeiten. Also ein bisschen Probleme haben sie auch aber es fällt nicht so auf. Da ich die Spannung in den Schuhe verbessert habe, hat es sich im Ballet auch verbessert. Beim Balken läuft man grundsätzlich auf Zehenspitzen (in meinem alten Kurs)

0
@Bruh8592

Es sieht meistens leicht aus bei Leuten, die etwas gut können. Das heißt aber nicht, dass die mehr Talent als du haben. Vielleicht hatten die auch mal Schwierigkeiten. Du wirst es aber nur herausfinden, wenn du sie fragst. Vielleicht kennen die auch ein paar Übungen mit den du viel Fortschritt machen wirst.

Das wichtigste ist allerdings, dass man sich nicht mit anderen Leuten vergleicht. Es gibt immer Jemanden der besser ist.

Wichtig ist nur, dass du Spaß hast und bei fleißig trainierst :)

1
@F13Momo97

Die anderen haben 2 h mehr Unterricht extra für spitze, deshalb ist es verständlich. Ich hab auch so knt mit denen, weil wir uns auch alle privat kennen. Alles möglich.

0
@Bruh8592

😬 das weiß ich nicht, aber schaffst du schon 👌💪

1

Was möchtest Du wissen?