Probleme mit Citroen C4 - mit Rechtsanwalt Schadensersatz fordern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

die Probleme mit dem C4 hören sich auf jeden Fall erheblich an, womit du die Möglichkeit einer Wandlung haben könntest(http://automobilkanzlei.de/wandlung-kfz). Dagegen könnte aber sprechen, dass du das Auto bereits seit zwei Jahren hast und der Rücktritt bei einem Neuwagen nur zwei Jahre nach Kauf möglich ist. Einen Anwalt anzufordern kann besonders bei den Verhandlungen mit dem Verragspartner sehr hilfreich sein.

Gruß frekman88

Also, der Versuch einer "Wandlung" von Andrea ist eine gute Idee - ob das bei einem Tempomaten klappt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall vielleicht während der gesetzlichen Gewährleistung noch eine weitere Vertragswerkstatt ausprobieren (falls noch nicht passiert). Oder mal bei einem Automobilclub nachfragen? Machen die nicht kostenlose "Erstberatung" zu solchen Themen (vielleicht weiß das jemand im Forum)?

Ich habe mir einen Neuwagen letztes Jahr gekauft (keinen Citroen!) und permanent Probleme damit. Zum Glück 2 Jahre Garantie. Sogar die Hauptfiliale wurde eingeschaltet und ein Kundenberater kam heraus, weil ich auf "Wandlung" bestanden habe. Das ist super schwer und habe ich auch nicht durchbekommen. Jedesmal, wenn ich in die Werkstatt auf Garantie fahre, bekomme ich für diese Zeit einen Leihwagen, aber Schadensersatz habe ich auch nicht bekommen. Wenn es ständig dasselbe Problem ist, wird die Sache schon interessanter. War der Wagen öfter als 3 x deswegen weg? Dann würde ich auf alle Fälle einen Anwalt anrufen und fragen, wie die Chancen stehen. Die Kaufverträge sind so schön verklauselt, das es schwer wird. Trotzdem - viel Glück!!

Was möchtest Du wissen?