Probleme mit Care Energy?

2 Antworten

Care Energie ist der Ansicht, die EEG-Umlage nicht bezahlen zu müssen.

Care Energie ist nach meinem Kenntnisstand von der Bilanzierung vom Markt ausgeschlossen.

Alle Fälle, die mir bekannt sind, sind in die Grundversorgung des Grundversorgers gefallen.

Günter

Energy Drinks - Ab wieviel Jahren?

Hallo Community! Erst einmal möchte ich euch bitten nicht etwas wie "Google doch" zu antworten ;-). Ab wieviel Jahren sind Energy Drinks?Diese Frage stelle ich mir, da ich (14) ziemlich oft Energy Drinks konsumiere und weil es viele Meinungen dazu gibt! Netto: Ich stehe mit der "großen " Red Bull Dose an der Kasse: Der Mann: Wie alt?Ist erst ab 16! Ich: Ich bin 16 Er: ok... (zu dem Zeitpunkt war ich 13) Rewe: verkauft immer nie Probleme Ich habe meinen Politiklehrer gefragt (wir machen Jugend-Recht oder sowas)und er hat gesagt das dad große Red Bull ab 16 und Monster sogar ab 18 sei! Das verwirrt mich und möchte deshalb die genaue Antwort wissen! Danke im Voraus! ;-)

...zur Frage

Kredit wird abgelehnt?

Ich möchte eine baufinanzierung bekommen.

Nun las ich in vielen Foren das die Bank kontoauszüge der letzten 3 Monate sehen will. Nun ist es so, das ich für meine Mutter 2 Zahlungen an ein Inkasso Büro geleistet habe.

Oben steht der Name des Inkasso und darunter der Name meiner Mutter als Kunden Zuordnung. Wird mir das jetzt Probleme machen???

...zur Frage

Fragwürdige Forderung eines Inkassobüro?

Aus heitern Himmel bekam ich eine Forderung des EWO Inkassobüro zugestellt mit einem Betrag von 189,13 € des damaligen Stromanbieters "care energy"

Ich hätte die Schlussrechnung vom 23.12.13 - 31.07.2014 nicht bezahlt, was ich aber nachweislich per Kontoauszug geleistet habe.

Auf meine Antort und Widerspruch ich verlangte deren vorliegenden Schlussrechnung war keine Reaktion zu verzeichnen.

Wie soll ich mich weiter verhalten ?

...zur Frage

Wer hat auch Ärger mit Care Energy?

Ich bin bzw. mittlerweile war ich Kunde bei Care Energy. Letztes Jahr bin ich umgezogen und habe mich telefonisch bei Care Energy erkundigt, was ich bei einem Umzug machen muss. Habe alles so gemacht, wie es mir am Telefon gesagt wurde. Hatte danach nur Ärger. Was ich nicht wusste war, dass man mir falsche Informationen gegeben hatte. Mein alter Anschluss lief einfach weiter auf meinen Namen. Jetzt hatte ich zwei Anschlüsse bei diesem Anbieter (ein alter + einer in der neuen Wohnung). Ich habe das Unternehmen auch mehrfach darauf hingewiesen und um eine Abschlussrechnung für den alten Anschluss gebeten, nur ist nie eine erstellt worden. Stattdessen bekam ich im Dezember 2015 zwei Mahnungen (ich hatte ja immer noch zwei Anschlüsse) mit einem Rückstand, der von vorne bis hinten nicht stimmte. Ich habe dann zweimal die Filiale aufgesucht, weil ich per Telefon keine Klärung erzielen konnte. Die Mitarbeiter waren auch verständig und freundlich, haben aber auch nichts an dem Zustand ändern können, obwohl ein Mitarbeiter sich darum gekümmert hat. Eine Abrechnung habe ich bis jetzt weder für den alten, noch für den neuen Anschluss erhalten. Vor einem Tag habe ich dann erneut eine Mahnung für meinen Anschluss in der alten Wohnung erhalten, die sich auf ca. 645 Euro beläuft. Mittlerweile bin ich vollkommen ratlos, was ich jetzt noch machen kann? Das beste war, als ich auf Facebook einen Negativ-Kommentar gepostet hatte. Darauf wurde prompt reagiert, ich wurde geblockt und in einer Mail als Lügnerin bezeichnet und mir wurde mit einer Strafanzeige gedroht. Wer hat ähnliche oder vielleicht sogar die gleichen Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht?

...zur Frage

Ware kein-Geld?

Muss leider einen Anwalt einschalten.

Habe etwas verkauft an eine Person der ich 7 Jaher vertraut habe- ich habe vertrauensvoll die Ware mitgegeben da sie meinte sie habe ihre Geldbörse vergessen.

Habe sie Telefonisch versucht zu bitten den Betrag zu überweisen. Habe ihr Ultimatumbrief geschrieben und auch von meiner Rechtsschutzversicherung ist ein Ultimatumbrief geschrieben wurden.

Nun zum Anwalt.

Aber was für "Recht" ist das.

Welcher Fachbereich?

...zur Frage

Jobcenter überweist Miete an falsche Bankverbindung

Das Jobcenter hat die Miete und Nebenkosten immer an meinen vom Vermieter beauftragten Wohnungsverwalter überwiesen. Irgendwann stellte sich heraus, dass der Wohnungsverwalter die Miete und Nebenkosten unterschlagen und veruntreut hat um irgendwelche Schulden zu tilgen. Mittlerweile ist er pleite und gegen ihn läuft ein Strafverfahren. Ich habe das Jobcenter daher schriftlich am 03.09.2012 aufgefordert die Miete an eine neue Bankverbindung des Vermieters zu überweisen. Die Unterlagen dazu habe ich persönlich im Jobcenter abgegeben, die Entgegennahme wurde mir schriftlich bestätigt. Allerdings teilte mir der Vermieter jetzt mit, dass weder für Oktober, noch für November Zahlungen eingegangen wären. Ich stellte das Jobcenter daraufhin zur Rede und es stellte sich heraus, dass mein Schreiben vom 03.09.2012 im Jobcenter verloren gegangen war und die neue Bankverbindung nicht eingetragen wurde. Das Jobcenter teilte mir daraufhin mit, dass ich dann Pech gehabt hätte. Die Zahlungen wurden geleistet, wenn auch dummerweise auf das falsche Konto. Ich müsste daher selbst versuchen, vom Wohnungsverwalter das Geld zurück zu bekommen (wie denn, der ist pleite...), da das Jobcenter diese Zahlungen nur als Erfüllungsgehilfe für mich an den Wohnungsverwalter im Rahmen einer Abtretung überwiesen hat. Wenn das Schreiben zur Änderung meiner Bankverbindung dort abhanden gekommen wäre, sei das bedauerlich aber nicht zu ändern. Zweimal könne man die Miete nicht rückwirkend neu überweisen.

Wie ist die Rechtslage in dem Fall? Dem Jobcenter war nachweislich bekannt, dass die neue Bankverbindung eingetragen werden muss und es ist allein deren verschulden, dass das diesbezügliche Schreiben verloren gegangen ist oder falsch abgeheftet wurde. Das kann mir doch jetzt nicht zum Nachteil gemacht werden, weil der Vermieter -zu Recht- nach den zwei letzten Mietzahlungen von mir fragt.

Gibt es dazu bereits Urteile oder Rechtssprechungen oder Gesetzestexte mit denen ich gegenüber dem Jobcenter argumentieren kann?

Bitte keine Hinweise wie: "geh zu einem Anwalt". Dann hätte ich mir die Anfrage hier sparen können!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?