Probleme mit behandelnden Orthopäden.?

5 Antworten

Leider ist eine Großzahl an Orthopäden nur Schrott. Viele wollen nur operieren und alles andere interessiert sie nicht.

Eine Röntgenaufnahme ist auch nicht aussagekräftig, besser wäre ein MRT. Und zusätzlich könnte eine Überweisung zum Neurologen weitere Aufschlusspunkte liefern. Insbesondere beim Knie könnte/sollte auch mal gespiegelt werden.

Ich weiß ja nicht, wie dein Verhältnis zu deinem Hausarzt ist, ob der auch der Meinung ist, dass das nur Orthopäden veranlassen und entscheiden sollen.

Wenn du mit deinem Hausarzt reden kannst, bitte ihn um eine Überweisung zu einer richtigen Untersuchung und Diagnosestellung. Und dann bleibt nur, sich einen fähigen Orthopäden zu suchen, notfalls auch einer, der nicht direkt in deiner Stadt praktiziert.

Oder du lässt dich in ein Krankenhaus mit orthopädischer Abteilung überweisen.

Unabdingbar ist aber eine Überweisung zum MRT. Erst mit genauer Diagnose können eine Schmerztherapie oder andere Hilfen greifen.

von einem Orthopäden zum Nächsten.Das kenne ich seit vielen Jahren.Eine vernünftige Untersuchung,bekommst du in einer Klinik,wenn mal gar nichts mehr geht.Da mußt du dann allerdings aufpassen,daß du nicht gleich Ersatzteile bekommst.Versuch eine Reha zu bekommen.

Wechesel mal dringend den Orthopäden, weil dieser wohl nichts drauf hat.
Warum kann er DIch nicht länger krank schreiben ??? Ist doch totaler Blödsinn.

Zuerst muss eine Diagnose her, und dann wird behandelt. Ohne vernünftige Diagnose (MRT oder so) geht da so richtig gar nichts.

Zu welchem Arzt bei Arthrose gehen?

Zu welchem Arzt geht man, wenn man Arthrose hat. Mein Hausarzt ist der Meinung, dass Arthrose eine Abnutzung der Gelenke wäre und da könnte man nichts machen..... das kann ich aber so nicht glauben. Ich würde gerne zu einem Spezielisten gehen ! Nur wer ist der richtige. Ein Orthopäde, oder ein normaler Internist ??

...zur Frage

Hexenschuss, Arbeit steht, was tun?

Hallo Community

Ich hatte am Freitagnachmittag Rückenschmerzen. Am Samstagmorgen konnte ich mich überhaupt nicht mehr aus meinem Bett bewegen ich konnte nur noch meine Arme bewegen ich hatte höllische Schmerzen bei jeder Bewegung. Der Arzt musste zu mir nach Hause kommen und mir etwas spritzen. Er hat mir gesagt ich könne mich bis Sonntagabend besser bewegen können, was auch nun der Fall ist. Er hat mir gesagt ich soll aber sicherlich bis mindestens am Mittwoch nicht arbeiten gehen, am besten sogar die ganze kommende Woche nicht. Er hat gesagt ansonsten könne dies schnell zurückkehren. Die Rückenschmerzen sind noch bestehend. Aber ich will bei der Arbeit nicht fehlen, ich habe ein schlechtes Gewissen. Was soll ich tun?

...zur Frage

unerträgliche Schmerzen nach Schulter - OP : ist sowas normal?

Ich hatte vor 1 Woche eine Schulter-OP ( Arthroskopie wegen Kalkschulter ). leider sind die Schmerzen jetzt noch viel schlimmer. ich kann den Arm kaum heben und muss mich nun behandeln lassen mit Krankengymnastik. mein Orthopäde, der mich operiert hatte, meinte, die Schmerzen seien normal und das kann durchaus noch 4 Wochen dauern. dennoch habe ich ( bin Hypochonder ) Angst, daß die Schmerzen bleiben. ist meine Angst berechtigt ?

...zur Frage

Wird mein Orthopäde meine Krankschreibung verlängern?

Folgendes ist passiert:

Ich leide an Epilepsie und bin letzte Woche bei einem Anfall wahrscheinlich auf meine Schulter gefallen. Auf jeden Fall habe ich seitdem starke schmerzen in Schulter und Oberarm und kann den Arm auch nur teilweise, und dann unter Schmerzen, bewegen (dummerweise ist es der rechte und ich bin Rechtshänder). Gebrochen ist nichts, mein Orthopäde vermutet eine Rotatorenmanschettenruptur. Beim MRT war ich und habe den nächsten Termin beim Orthopäden erst nächste Woche Donnerstag bekommen um das Ergebnis zu besprechen. Nun mein Dilemma:

Ursprünglich wollte mich mein Orthopäde zwei Wochen krankschreiben. Da mir das jedoch sehr lang vorkam und es außerdem noch die letzten beiden Wochen eines längeren Praktikums sind, meinte ich, dass mir eine Woche erstmal lieber wären. Nun wird es aber einfach nicht besser und ich habe selbst mit Ibuprofen Schmerzen. Daher bereue ich es ein wenig, die zwei Wochen nicht einfach akzeptiert zu haben.

Meint ihr, mein Orthopäde wird mich auch ohne Termin noch weiter krankschreiben, wenn ich ihn darum bitte? Bin eigentlich super selten krankgeschrieben, deswegen kenne ich mich da null aus.

...zur Frage

Schulter-OP Ja/Nein?

Hi Leute, kure Zusammenfassung. Habe mir vor etwa einem Monat bei einem Sturz auf die Schulter die Supraspinatussehne und SLAP 2 angerissen, also noch nicht ganz ab. Mache auch seit einem Monat Physiotherapie, habe damit aber leider bis dato nur wenig erfolge erzielt, was Schmerzen und Kraftverlust angeht. Mein behandelnder Orthopäde hat das alles als nichts bezeichnet und meinte mit Physio kriegt man das gut hin (das ist nun etwa 3 Wochen her). Nun meine Frage sollte ich das trotzdem operieren lassen, da ich zum einem jung bin (23) und noch einige Jahre arbeit vor mir habe. Bin dankbar für jeden Rat :)

...zur Frage

Suche Kinderarzt Dr. Jan Spiecker aus der Kinderambulanz Evangelisches Krankenhaus Oberhausen?

Ich suche einen Kinderarzt der bis vor kurzem im EKO in der Kinderambulanz gearbeitet hat. Die Schwestern vor Ort sagten mir das er nicht mehr dort arbeitet, natürlich werden sie mir nicht sagen wo er nun arbeitet. Im Internet ist er nicht auffindbar, hat jemand eine Idee wie ich es nun bewerkstelligen kann irgendwie Kontakt zu ihm zu bekommen? Oder muss ich mich jetzt vorläufig mit dem Gedanken abfinden das ich meinen Sohn nicht von ihm weiterbehandeln lassen kann? Danke schonmal im vorraus .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?