Probleme mit Audi 3 der über 12 Jahre alt ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe mir erst vor einer Woche einen Audi A3 gekauft. Erstzulassung war 2004 und er hatte 140.000 Kilometer drauf. Bis jetzt ist er im großen und ganzen in einem Top Zustand. Es ist zwar etwas Rost dran, aber das ist bei so einem Alter ja normal. Audi ist da auf jeden Fall ne gute Wahl, Vorallem auch bei den ganzen Extras. Kommt aber immer auf die Halter an, wie die das Auto behandelt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes auto, das so viel gelaufen hat und nicht ein minimum an wartung und pflege bekommen hat, wird kurz über lang den geist aufgeben.

andererseits können autos eben bei besonders guter pflege, lückenloser wartung und rechtzeitigem tausch aller verschleißteile problemlos den status des "youngtimers" (30 jahre alt mit dem H-kennzeichen) erreichen. der einzige vorteil, den audi gegenüber anderen marken hat, ist die alu-karosse, die so gut wie keine korrosionsprobleme hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheckheft gepflegt und zwei Jahre TÜV, ansonsten nicht. Lohnt sich nicht, denn dann fangen die Reparaturen an. Aber Dein Geldbeutel, Deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib mal Steuerketten TSI in eine Suchmaschine ein, dann lässt du von den Motoren die Finger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spezifisch kann ich dir da nicht helfen, aber normal für das alter: Rost, ungewechselte verschleißteile etc. Geh einfach mal in ein a3 forum und frag da.
Ps: Fahre ein 20 jahre altes auto mit 160k km, Autos die nicht neu sind, sind nicht gleich Schrott xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?