Probleme, meinen Wecker morgens zu hören. Habt ihr Tipps für mich?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du hast schon sehr gute Tipps bekommen. Ich möchte Dir nur mitteilen, dass es mir gefällt, dass Du so gewissenhaft dieses Problem beseitigen willst.

Vielleicht hilft ja auch, wenn Du ein ernstes Gespräch mit Deiner inneren Uhr führst. Das heißt, nimm Dir fest vor, am nächsten Morgen zur festgegebenen Zeit wach zu werden. Mit ein wenig Übung funktioniert das wunderbar... zumindest bei mir.

Und dann sofort aufsetzen, die Beine auf den Boden.

Viel Gück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteLauneMuffin
05.11.2016, 09:43

Danke. Werde das auf jeden Fall ausprobieren. Mir ist es sehr wichtig, pünktlich zu sein und da bin ich echt für jeden Tipp sehr dankbar.

1

Stelle den Glockenwecker auf eine Untertasse mit Löffel - das scheppert ziemlich laut.

Am besten positionierst Du den/die Wecker so, dass Du aufstehen musst, um sie auszuschalten.

Du solltest natürlich so gut wie möglich ausgeschlafen sein, also nicht zu spät ins Bett gehen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteLauneMuffin
05.11.2016, 09:30

Danke. Werde ich morgen früh ausprobieren. Ich gehe spätestens um 21:30Uhr schlafen. Brauche immer etwas Zeit um einschlafen zu können.

1

Wenn du sonst morgens um 7 Uhr aufstehst, hast du ja eine bestimmte Anzahl an Stunden Schlaf hinter dir. Gehe also do früh zu Bett, dass du deine üblichen  Schlafstunden bis morgens um 4 Uhr bekommst. Powere dich heute ricjtig aus, dasd du heute abend total müde ins Bett fällst. Stelle deinen Glockenwecker auf einem Hohlkörper ab (zB einem umgedrehten Suppenteller). Dadurch wird der Klang lauter. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteLauneMuffin
05.11.2016, 09:41

Auspowern bringt irgendwie bei mir nicht soviel. Hab ich gestern auch gemacht. Dann kann ich komischerweise noch schlechter einschlafen. Aber ich werde es dennoch nochmla ausprobieren und den Wecker dann auf einen Teller stellen.

0

Es ist erst einmal eine gute Idee, sich an den Tagesrhythmus beizeiten zugewöhnen.

Ich persönlich habe das im Prinzip auch getan.

Habe jeden Tag so meine Zeit um 05:30 Uhr, wo ich sogar ohne äußere EInflüsse wach werde.

Im Notfall dudelt hier das Radio los.

Voll easy.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher stellte man einen richtigen Tick-Tack-Wecker (zum Aufziehen per Hand) auf einen Kompottteller - das gibt so einen Höllenlärm, wenn der weckt - das überhörst du nicht.

Versuch, die Schlafengehzeit bis zum Wecktermin in 45-Minuten-Paketen zurückzurechnen, denn es gibt Phasen, in denen der Körper etwas leichter wach wird. Geh lieber etwas später oder früher schlafen, Hauptsache, es ist in diesem 45-Min.-Rhythmus. (für 4 Uhr müsste gehen: entweder 22 Uhr mit 6 Std. Schlaf oder 21:15 Uhr oder 20:30 (aber das ja brutal früh.

Zusätzlich kann man (echt jetzt) trainieren, zu einer bestimmten Uhrzeit aufzuwachen. Bei mir klappt es meist so, dass ich 1-2 Min. vor dem Wecksignal wach bin - ich war selbst erstaunt.

Am wahrscheinlichsten ist, dass du vor Aufregung schon um halb vier wach bist, wetten?

Viel Erfolg! (und schreib danach mal, wie es geklappt hat, ja?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dein Handy in ein Glas. Das Glas wirkt wie eine Box.
Wenn das Handy am nächsten Tag klingelt, klingelt er soooo laut, dass du ihn nicht überhörst.
Das gilt allerdings nicht nur fürs Handy. Auch für den Wecker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wecker oder Handy?

- Stelle/lege das Gerät an eine andere Stelle => so dass du aufstehen musst, wenn du den ausmachen willst

- Ein anderer Ton (schriller, lauter)

Einen mechanischen Wecker kaufen (heute ist Samstag, da geht was) und den auf einen Unterteller stellen, dass der RASSELT, vielleicht noch einen Kaffeelöffel dazu legen

PS. Probiere das vorm Termin aus :::

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteLauneMuffin
05.11.2016, 09:46

Wäre glatt einen Versucht wert xD VIelleicht sollte ich das wirklich mal testen. Dann stehe ich senkrecht im Bett und bin wach

0

Auf Vibrieren (das Handy) stellen und aufs Bett legen. Dann wachst du sicher auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteLauneMuffin
05.11.2016, 09:39

Das habe ich schon versucht und ich hab einfach weitergeschlafen

0

5 Wecker auseinander stellen
Jeweils 1 Minuten Unterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?