Probleme in der Beziehung wegen Asexualität. Wie damit umgehen :/?

8 Antworten

Also erstmal war es komplett richtig von dir ihn über deine Sexualität aufzuklären. Hättest du es verheimlicht hätte es auch niemandem etwas gebracht.

Zu seinem Verhalten:
Er ist abhängig von dir. Ob es nun besser wäre ihm das abzugewöhnen oder es ihm weiter durchgehen zu lassen liegt ganz bei dir. Willst du das für ihn machen? Kannst du es? Ist ihm besser damit getan, wenn er dich nicht hat?
Klar am Anfang wäre es vielleicht sehr schwer für ihn aber später würde es ihm vielleicht besser gehen.

Sorgen musst du dir nur machen solltest du ihn allein lassen. Gerade dann könnte er zusammenbrechen.

Die Beziehung kann natürlich weitergehen aber es sollte sich etwas daran ändern. Am besten wäre es wenn er sich wieder in Therapie begibt vielleicht sogar mit dir als Unterstützung.

Das sind so meine Gedanken. Ich hoffe sie können dir ein wenig weiterhelfen.

Hey danke für deine Antwort ! Nein. Wenn ich ihn verlasse bringt Ihm und uns das devenitiv nichts weil er das wie schon gesagt nicht überstehen würde. Ausserdem liebe ich ihn ja und würde ihn nicht ohne schwerwiegenden Grund verlassen ! Ihm zur Liebe würde ich das sogar tun, wenn ixh wüsste das ihm das helfen würde. Vlt würde das ja wirklich etwas bringen wenn er oder wir eine therapie machen aber wie kann ich ihm das empfehlen ohne das er denkt er sei verrückt oder gestört oder sowas in der Art ? 

1
@932609MJL

Du solltest auf jeden Fall mal offen mit ihm darüber reden ergo selber Therapeut spielen. Wichtig ist das du ihn zum reden bringst. Sei offen und frage so oft nach wie es nötig ist um eine ehrliche Antwort von ihm zu bekommen.

Sprich das mit der Therapie erst am Ende an, wenn du es als Möglichkeit in betracht ziehst. Er war zwar schon und meinte ja es bringt ihm nichts aber vielleicht gibt er dem ganzen noch eine zweite Chance.

1

Solche Reden "ich werde dich niemals verlassen" klingt in einem gewissen Alter ganz furchtbar romantisch hat aber mit der Realität nichts zu tun denn solche Versprechen kann kein Mensch abgeben. Das ist alles nur eine Frage der rosa Brille. Sobald Alltag und Normalität einkehrt wird das unweigerlich ein Thema werden. Jeder Mensch mit einem normalen Sexualverhalten möchte auch Sex haben. Verlustängste sollte man keinesfalls mit der Tiefe der Liebe verwechseln, das sind zwei Paar Schuhe. Zudem bist du nicht für ihn verantwortlich. Er ist für seine Psychohygiene selbst verantwortlich, wie jeder andere auch.

Ist das Verhalten meines Freundes Vielleicht schon nicht mehr normal ?

"nur das problem das er vor einigen Jahren sehr starke Depressionen hatte
& sogar versucht hat sich umzubringen. Nun leidet er unter starken
Verlustängsten und ist quasi auf mich fixiert."
- Klingt das für dich gesund? Damit beantwortest du dir die Frage selbst.

Muss ich mir ernsthafte Sorgen machen ?

Ja.... um dich selbst und dir überlegen ob du eine Beziehung haben möchtest zu einem Menschen mit einem gesunden Nähe-Distanzverhalten oder ein Abhängigkeitsverhältnis haben möchtest wo der andere hyperventiliert bei der Klärung von Schwierigkeiten.

Kann die Beziehung noch weiter gehen ?

Das kannst du nur selbst entscheiden wenn du dir im Klaren wirst was du möchtest und wie ein Beziehung für dich aussehen soll.

Gut danke für deine Direkte Antwort ! Ich werde darüber nachdenken was du gesagt hast !

0

Erstmal kann man sagen das wir nicht genau deine Situation einschätzen können.aber von meiner Seite hört es sich so an das euere Beziehung eig ganz gut aus sieht .Ich meine wenn er an dir hängt und sagt dass er dich wegen deiner Sexualität nicht verlassen würde .Ich gkaube er überlegt nur die ganze Zeit ob er vlt was falsch macht also vlt macht er sich Vorwürfe.Lg

Unsere Beziehung läuft tatsächlich sehr gut eigl so wie es für unsere heutige Zeit eher noch selten der Fall ist ! Wir können offen über alles reden, wir lassen uns genügend freiraum und zwingen uns zu nichts. Ich habe ihm mehrmals gesagt das er keine Fehler gemacht hat und das er aufhören soll sich so viele Gedanken darum zu machen aber es bringt einfach alles nichts. Er hat auch vor einer Woche gesagt das er für 2 wochen erstmal auf alles weitere verzichtet was über kuscheln und küssen hinaus geht damit ich mich nicht gedrängt fühle oder sowas . Er meinte auxh das er mir so viel Zeit gibt wie ixh brauche weil er mich nicht verlieren will und rücksicht auf meine Bedürfnisse nehmen möchte. Er würde sogar auf Sex verzichten falls ich es komplett ablehnen sollte aber im inneren weiß ixh das er natürlich wie jeder mann mehr will und ihn das auxh verletzt :/

1

Ja dann rede mit ihm und sag ihm das so wie du es mir gerade gesagt hast das klingt sehr verständlich

0

Was möchtest Du wissen?