Probleme im Unterleib, was kann es sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Brauner Ausfluss kann unter anderem folgende Ursachen haben:

  • bakterielle und virale Pilzinfektionen
  • Schwangerschaft
  • Hormonstörungen (z.B. verursacht durch die Pille)
  • Feigwarzen
  • Tumor
  • Gebärmutterhalskrebs
  • ...

Sie sollten auf jeden Fall Ihren Frauenarzt aufzusuchen, wenn:

Die Farbe verändert ist: Gelber oder brauner Ausfluss sowie grüner, weißer oder eitriger Fluor vaginalis deuten auf Erkrankungen hin.

http://www.netdoktor.de/symptome/ausfluss/#TOC3

Ich nehme seit diesem Monat die Minipille (überhaupt die Pille) und hab
dazu noch andere Beschwerden, wie Übelkeit, Müdigkeit, Schmerzen in der
Brust, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen etc

All das können Nebenwirkungen der Pille sein. Hast du dir diese nicht vor der Einnahme angesehen? Sollte man vor jeder Einnahme eines Medikaments dringend tun. Du siehst ja jetzt warum.

An deiner Stelle würde ich also nun einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren und am besten die Pille wieder absetzen.

Informiere dich doch mal über hormonfreie Verhütungsmethoden. Da hast du gewiss nicht solch massive Eingriffe in deinen Hormonhaushalt und dementsprechend auch nicht derartige Nebenwirkungen.


Zudem
: Sei dir im Klaren darüber, dass die Pille das Risiko für Thrombose und Blutgerinnsel steigern kann!

Wenn ich die Möglichkeit gesehen hätte, hätte ich schon damals nach hormonfreien Verhütungsmitteln gesucht.

Nun bin ich auf die Gynefix Kupferkette als Langzeitverhütungsmehtode und als Alternative zur Pille gestoßen. Diese hängt frei in der Gebärmutter, wirkt durch das Kupfer (ohne Hormone) und greift dadurch nicht in deinen Hormonhaushalt ein. Sie wirkt bis zu 5 Jahre lt. Hersteller und du hast somit lange Zeit deinen Frieden.

Die GyneFix® Kupferkette hat als neue Spirale mit Kupfer einen Pearl-Index von 0,1 – 0,5. Der Pearl-Index gibt die Zahl der Frauen (von 100) an, die trotz der Verwendung eines bestimmten Verhütungsmittels nach einem Jahr schwanger geworden sind. Das heißt: Je niedriger der Pearl-Index, desto höher die Sicherheit der Verhütungsmethode. Mit einem Pearl-Index von 0,1 – 0,5 zeichnet sich die GyneFix® Kupferkette durch eine höhere Sicherheit als die Pille aus, da Anwendungsfehler den Verhütungsschutz nicht beeinträchtigen können. Die GyneFix® Kupferkette stellt aufgrund ihrer hohen Sicherheit eine sichere Alternative zu hormonellen Verhütungsmethoden dar.

Du hast ebenso keine Probleme mit Erbrechen, Durchfall oder Antibiotika - welches ja alles die Pillenwirkung beeinträchtigen kann. Bei der Kupferkette spielt das alles keine Rolle.

Ebenso musst du nicht jeden Tag daran denken etwas einzunehmen damit du geschützt bist. Viele - gerade junge, unerfahrene Mädchen - vergessendas recht häufig (sieht man hier in GF an den Fragen ja sehr, sehr oft)

Die Kupferkette ist zudem gerade für junge Mädchen, die noch nicht geboren haben super!

Ich würde mich an deiner Stelle daher mal bei einem Gynefix-Arzt in deiner Nähe (s. hier: http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder) bei einem Beratungsgespräch informieren lassen.

Klick dich doch mal durch die Website: http://www.verhueten-gynefix.de/ dort findest du massenhaft an Infos über die Gynefix und vielleicht bist du ja dann selbst überzeugt.

Ich jedenfalls werde sie mir nächste Woche legen lassen und damit auch die Pille absetzen. Ich bin sehr froh endlich auf Hormone verzichten zu können und bin gespannt wie mein Leben durch die Gynefix bereichert wird :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt weniger nach Schwangerschaft sondern mehr nach heftigen Nebenwirkungen. Geh damit zu deinem FA und lass dir ggf eine andere pille geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wäre es wenn man zum arzt geht, wenn man solche beschwerden hat. hier kann dir keiner aus der glaskugel sagen was los ist. also geh sofort zum FA und lass das abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?