Probleme im Rücken-/Brustkorbbereich, Pochen im Körper und Kurzatmigkeit

7 Antworten

Du hast die Frage erneut eingestellt. Heute gibt es sogenannte Kliniken für seltene Erkrankungen. Frage das Internet danach und Deine Krankenkasse. Da wirst Du genau durchgecheckt und da machen die Ärzte auch eine Differentialdiagnose. Bitte vorher die Kostenübernahme mit der Krankenkasse abklären. 

Je nachdem wo Du lebst kann es schwierig werden zu einer solchen Klinik kommen zu können. Dann gehe zu Deinem Hausarzt. Den fordere auf in Deiner Gegenward bei der Charitée anzurufen. Es wird einfach geschildert um welche Aufgabe es sich handelt und dann verbunden. Selbstverständlich macht es Sinn dass alle bisher erhobenen Daten zur Hand sind. 

Leider handelt es sich nicht um eine seltene Erkrankung !

0
@emily2001

Ja, ich weiß dass es da auch einen Verband gibt bzw. Selbsthilfegemeinschaft. Ist ja auf NAKOS zu finden. Aber wenn vor Ort keinen Ärzte arbeiten die den Titel mit Inhalt füllen würde ich eine solche Klinik aufsuchen. Es ist doch skandalös dass der Patient dem langjährig auf unsere Kosten studierten Arzt sagen muss welche Arbeit er im vorliegenden Fall gefälligst zu erledigen hat. Schließlich wird er von unseren Zwangsabgaben bezahlt. Wenn unsere Mechatroniker so wenig Kompetenz an den Tag legen würden gäbe es im Staat Massendemonstrationen. 

Eine Klinik für seltene Erkrankungen wird Dich ordentlich und umfangreich durchchecken. Sie wird feststellen welche gravierenden Mängel die Ärzteschaft bei Dir vor Ort aufweist. Und kann und wird in der Regel intern Hebel zur Veränderungen in Bewegung setzen. 

Wenn sich der Kostenträger quer stellt - Wenn Du da einen Ausflug machst und wegen starker Behandlungsbedürftigkeit als Notfall hin gehst werden die Kosten sicherlich übernommen. 

Ansonsten würde ich Mitglied in einem Sozialverband werden. Da hast Du zumindest fachjuristisch Begleitung und Vertretung nach außen. 

0

Hallo,

deine Problemen dürften von einer schlechten Haltung am PC kommen ! Die Skoliose verschlimmert wahrscheinlich das Ganze.

Wenn du gebückt vor dem PC sitzt, und wenn deine Skoliose drückt, dann vermindert das wahrscheinlich dein Lungenvolumen (die Lunge kann sich nicht richtig entfalten = weniger Sauerstoffzufuhr, usw..), wenn du außerdem zwischendurch rauchst, dann tritt eine Unterversorgung deiner Atemwege ein.

Deine Symptome sind eigentlich typische Raucherlunge Symptome:

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/news/copd_aid_131225.html

Geh am besten zum Lungenarzt und laß alles gründlich abchecken: Röntgen, Lungenvolumen, Sauerstoffgehalt des Blutes messen lassen (ganz einfach mit einem OXIMETER, sieht wie eine Wäscheklammer, welche man an der Fingerkuppe aufsetzt).

BelastungsEKG, 24-Stunden Blutdruckmessung, usw...

Echokardiographie des Herzens und der periphären Gefäßen.

Ein Besuch beim Orthopäden wäre auch nicht verkehrt !

Gute Besserung, Emmy




Hallo,

schon mal an ein psychosomatisches Leiden gedacht.Da beißen sich die besten Mediziner die Zähne aus. Ich empfehle Dir,ein Krankenhaus mit Schwerpunkt,Psychosomatik und anschließender Reha. Besprech das mal beim Arzt.

Viel Erfolg und Gute Besserung.

Herzrasen, zugeschnürter Hals ...

Ich habe seit einiger Zeit vor dem Schlafen oft einen zugeschnürten Hals, der bleibt auch wenn ich mich drehe. Im Juni war ich beim Arzt, weil mir nach dem Sport die Lunge (nehme ich an) furchtbar wehtat und ich das eine mal nach dem Sport ein wenig Blut gespuckt habe. Dann ist es auch noch so, dass ich wenn ich zum Beispiel in den Keller gehe, ich mich sehr beeile die Treppe runterzukommen und wieder hoch (paranoid was übernatürliches angeht) und sobald ich wieder oben bin rast mein Herz so stark, dass ich mich hinsetzen muss und erstmal kurz verschnaufen muss. Manchmal habe ich es dabei aber auch, dass wenn ich zum Beispiel koche ich auf einmal nicht mehr stehen kann (nach 5-10 Minuten) und mein Herz auch schon schneller schlägt. Jetzt gerade liege ich seit fast zwei Stunden im Bett und habe wieder das Problem mit meinem Hals, doch diesmal ist es so dass ich gerade auf dem Rücken liege und einen leichten Druck auf dem Brustkorb spüre. Außerdem ein ganz leichtes unangenehmes Gefühl im unteren Bereich des Halses wenn ich ausatme (durch die Nase btw). Ich bin eigentlich nicht unsportlich, also von der Figur her. Ich mache zwar außer joggen im Sommer und Schulsport (bin 17 falls das relevant ist) keinen weiteren Sport abgesehen von Wii Sports oder Just Dance, aber man sieht es mir nicht an und vor 5 Jahren hab ich 4x die Woche irgendeinen Sport gemacht und hatte keine Probleme.

Ich weiß dass "Ferndiagnosen" nicht sinnvoll sind, aber ich hab langsam keine Lust mehr auf das ständige Herzrasen und unangenehme Gefühl zwischen Brust und Hals, also wäre es nett, wenn mir jemand zumindest einen Gedanken dazu äußern könnte, da mein Hausarzt die Lungenprobleme nicht diagnostizieren konnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?