Probleme beim Galoppieren :b

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

um dem pferd eine gallop hilfe zugeben legen dein bein einfach etwas nach hinten ein paar zentimeter... das bein bloß nicht nach oben ziehen du könntest das pferd verletzen ... dazu noch das stimm kommando und dann kann es sein dass es angallopiert ;) wenn du merkst dass dein pferd vom gallop in den trab parieren will trabst du etwas leicht du stehst auf und wenn es anfängt zutraben stezt dich und dann finde den rythmus. wenn du aussitzen willst pariere dein pferd so dass es trabt wie es zb auf dem platz auch traben würde also langsamer ... das erfordert allerdings ein wenig übung ;) Viuel Glück

Versuch erstmal ohne Gerte zu reiten. Übe erst in der Halle damit alle Gänge klappen. Ich würde einfach zum Schritt oder Stehen durch parieren und das äußere Bein bissel nach hinten tun dann wird es schon galoppieren. Hängt aber davon ab wie fein dein Pferd ist. Wenn du vom Galopp zum Trab willst musst du dich im sattel schwer machen und dich bissel nach hinten lehnen. Versuch es auch mit der Stimme.

Wenn dein Pferd zu schnell trabt, hat es keine Veranlassung mehr, in den anstrengenderen Galopp zu wechseln. Probiere anzuhalten und aus dem Stand oder Schritt anzugaloppieren. Wenn aus dem Trab, dann aus einem sehr langsamen.

Allerdings solltest du das Pferd generell ohne Gerte in allen Gangarten reiten können. Klappt das bereits beim Traben oder gar im Schritt nicht, wird es im Galopp nicht funktionieren. Erst wenn du dein Pferd ohne Hilfsmittel - also nur mit Körperhilfen- im Schritt reiten kannst, solltest du traben - erst wenns im Trab klappt, galoppieren.

Wenn es dann mal ein paar Galoppsprünge gut gemacht hat, parierst du durch -nicht warten bis das Pferd verlangsamt- hältst an und belohnst. So klappt es von Tag zu Tag besser.

Vom Galopp in den Trab ist "tief einsitzen" die Devise, bzw. "hinten sitzen" bleiben, damit du nicht beim verlangsamen nach vorne fällst und so unbeabsichtigt eine falsche Gewichtshilfe gibst.

Reitest Du sonst in der Halle oder nur im Gelände? Musst Du die Gerte auch benutzen oder hast Du sie nur in der Hand. Du darfst Dein Pferd auch nicht in den Galopp rennen lassen. Galoppiere aus einem ruhigen Trab energisch an. Kannst auch mit der Stimme nachhelfen. Oder wenn Du es schon kannst, dann galoppiere aus dem Schritt an. Vom Galopp zum Trab musst Du tief einsitzen und Dich ganz schwer machen. Aber nicht nur am Zügel ziehen, sondern Paraden geben und nachgeben, wenn Dein Pferd nachgibt. Wenn es dann trabt kannst Du ruhig leichttraben. Wenn es noch sehr schnell trabt würde es Dir eh sehr schwer fallen das auszusitzen. Auch hier kannst Du wieder mit Stimme arbeiten. Dann bekommst Du es vielleicht leichter durchpariert und wieder ruhiger. Hoffe ich konnte Dir weiter helfen. Wünsche Dir viel Spass und Glück!

Speiky123 23.10.2012, 20:56

Wow danke , das probiere ich gleich einmal aus! Danke (:

0
Mia2711 23.10.2012, 21:07
@Speiky123

Gern geschehen! Hoffe es hilft. Erwarte aber keine Wunder. Bis das richtig sitzt dauert es schon eine Weile. Sei konsequent. Es wird Dich noch eine Weile immer wieder testen, ob Du es auch immernoch ernst meinst.

0
Speiky123 23.10.2012, 21:13
@Mia2711

Ja ich erde es versuchen so gut wie möglich dominant zu sein und ihr zu zeigen wo es lang geht!

0
Mia2711 23.10.2012, 21:38
@Speiky123

Nicht brutal sein! Halt durchsetzen. Energisch sein und dann ist auch wieder gut. Nicht das ich falsch verstanden werden und die Leute dann schreien ich wäre eine Tierquälerin. ;-)

0
Speiky123 24.10.2012, 21:54
@Mia2711

Ja heute hat alles super geklappt...! Einfach auch bewusst die Schenkel zurück genommen (:

0

gerte weglassen.

eine gerte ist NICHT zum treiben da.

in der bahn oder im gelände angaloppieren mit den korrekten hilfen üben üben üben, wenn sie nicht gleich anspringt ruhig mal mit der zunge schnalzen - wenn´s dir nicht zu peinlich ist kannst auch ruhig mal einen indianerschrei loslassen damit dein pferd aufwacht...

wenn sie dann angaloppiert loben- und darauf achten, dass sie erst dann wieder in den trab fällt wenn du das willst- diesen wechsel üben üben üben- dann klappt das auch.

sporen und gerte sind entgegen landläufiger meinung nicht dazu da, ein triebiges pferd anzutreiben, sondern dienen dazu, die hinterhand zu aktivieren, damit sie mehr gewicht aufnehmen kann und in der ausbildung ( aber so selten wie möglich ) der schenkelhilfe direkt hinterm absatz nachdruck zu verleihen ( bei sensiblen pferden reicht´s schon wenn man die gerte anlegt ! )

hoffe geholfen zu haben

Speiky123 23.10.2012, 20:59

Danke!

Ja du hast geholfen (:

Mich freut das das du dir so viel Mühe gibst mir zu helfen (:

0

Paraden, Paraden, Paraden... fehlen hier gänzlich.

Aus dem Galopp in den Trab geht es nur, wenn man das Pferd an die Hilfen stellt - das hast Du nicht gemacht, daher dieser Schlachtertrab, der Dich durchrüttelt und nicht sitzen läßt.

Nimm Longenstunden, auch um richtig treiben zu lernen - ist ja traurig, wenn Du ohne Gerte bei dem Pferd nichts erreichst, weil Kreuz und Schenkel fehlen.

Speiky123 23.10.2012, 23:13

Ich nehme schon lange keine Longe Stunde...;)

Und ich erreiche auch etwas ohne Gerte , doch wenn du sie immer dabei has ist das shon was anderes wenn sie weg ist ;)

0
Plattschnacker 24.10.2012, 16:19
@Speiky123

Du hast mich nicht verstanden - zum Treiben kommen heißt, das Pferd an die HILFEN zu stellen, nicht schneller zu machen.

0
Speiky123 24.10.2012, 22:11
@Plattschnacker

Du kennst ja zum Glück mein Pferd so gut,dass du das einschätzen kannst..!

Ich brauche die Gärte extremst zum Treiben...frag meine RL , die bekommt ihn noch nicht einmal zum Traben und sie reitet seid 20 Jahren ;)

0
EmWES 11.02.2013, 14:19
@Speiky123

Ich versteh gar nicht was jetzt an Longenstunden so schlimm ist?! Das ist ja auch extra für Anfänger oder Reiter die Defizite in bestimmten Sachen haben. Das heißt nicht das man schlecht reitet sondern einfach nur das man dabei viel viel besser solche Sachen wie richtige Hilfegebung, etc. besser lernen kann, weil man eben nicht das Problem hat das man gleichzeitig sich auch noch auf das Pferd und die anderen Reiter achten muss.

Es ist schon extrem Schade wenn man mit seinem Pferd nicht ohne Gerte zurechtkommt.

0

Was möchtest Du wissen?