Probleme beim Abnehmen am Bauch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

dein Körper baut an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich schnell Fett ab. Das Fett rund um die lebenswichtigen Organe gibt er am wenigsten gerne her - deshlab ist Bauchfett meistens am hartnäckigsten.

Da du schon 14 Kilo abgenommen hast, denke ich, weißt du im großen und ganzen, was zum Abnehmen wichtig ist. Versuche einfach, dein Kaloriendefizit zu erhöhen, evtl. vor allem die Kohlenhydrate zu reduzieren. Die sogenannte Ketogene Diät soll besonders effektiv sein, wenn es darum geht, das letzte Fett zu verbrennen. Du kannst auch noch einen Tag häufiger trainieren, anstatt 4-5 mal 5-6 mal die Woche. Geh hier voll an deine Limits - trainiere im niedrigen Wiederholungsbereich (5 - 8) und bis zum Muskelversagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du eh zu wenig wiegst ist es kein Wunder, wenn man den Bauch sieht!

Statt Tipps u. Tricks zu erwarten, solltest du dir allgemein Gedanken über dein Gewicht machen!

du bist bei der Größe u. dem Alter zu dünn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deinem Gewicht kannst du keinen Bauch mehr haben. Du rutscht bereits ins Untergewicht. Ich denke, du hast eine falsche Wahrnehmung deines Körpers. Das deutet auf eine Essstörung hin. Bleibe so, wie du bist!

Bedenke, dass niemand häßliche, dürre Klappergestelle leiden mag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BierKumpel
19.08.2016, 12:55

Naja ich hab in den letzten 2 Monaten durch das Training an Armen und Beinen gut zugenommen ( also positiv!) aber am bauch hab ich immer noch meinen Ring. das ist das problem :D

0
Kommentar von reverse95
19.08.2016, 12:59

Was ist das denn für ein Quatsch. Natürlich kann er bei 63 Kilo einen Bauchansatz haben. Er selbst kann seinen Körperbau wohl besser beurteilen, als du aus der Ferne.

Und dieses "Nimand kann häßliche, dürre Klappergestelle leiden" hättest du dir sparen können.

1

Was den Bauch betrifft, spielt die Ernährung eine große Rolle.
Gesund und nicht fettig. Auch keine Fertigprodukte etc.

Ich hatte das selbe Problem. 15 Kilo im drei Monaten abgenommen, aber der Bauch wollte einfach nicht mit schrumpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reverse95
19.08.2016, 12:57

Im Grunde genommen stimmt's, allerdings ist Nahrungsfett kein Problem. Häufig sind es die Kohlenhydrate, die dick machen. Fett dagegen ist sogar essentiell für unseren Körper.

0
Kommentar von XNightMoonX
19.08.2016, 13:00

mit fettig meinte ich eigentlich Fast Food. Der häufige Konsum ist allgemein sehr schlecht. Im normalen Bereich macht das natürlich nichts aus.

0

Was möchtest Du wissen?