Probleme bei Telefonanbieterwechsel

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem hatte ich auch, die erklärung der Telekom zu dem ganze war für mich zwar unbefriedigend aner einleuchtend. Die geben nur einen bestimmten Prozentsatz ihrer Leitungen für andere anbieter wie Vodafon frei, wenn diese Kontingent erschöpft ist hast du pech gehabt und musst warten bis irgend ein User von einem anderen Anbieter zur Telekom wechselt. Ich habe auch mal bei der Bundesnetzagentur nachgefragt und habe die Auskunft bekommen das die mir als Privatkunde nicht hlefen können. Letztendlich müssen sich Vodafon und die Telekom einigen, die könne dann auch die Netzagentur um Hilfe bitte wenn einer der Meinung ist die Telekom Wettbewerbsbehindernd agiert. Vodafon kann dir keine Leitung zur Verfügung stelle und storniert deshalb den Vertrag, weil sie ihn halt nicht erfüllen können. Du wirst wie ich in den Sauren Apfel beißen müssen und bei der Telekom deinen Anschluss holen müssen. Es hat übrigens auch keine Sinn es noch einmal mit einem anderen Provider zu probieren.

Na ja Internet-Flat + Telefon-Flat kostet bei det Telekom etwa 50€ die sind also etwas 10 - 15€ teurere als die Konkurenz. Die Minutenpreis zu Handynetzet sind mit 0,12€ die Minute noch erträglich. Auch die Angebote von Vodafon oder 1und1 sind bei Licht betrachtet nicht so billig. Mein Handyvertrag läuft bei einem der Billiganbieter und kostet die Minute 0,09€ und das ohne Grundgebühr. Also wie du auf 85€ bei den Telekomiker kommst verstehe ich ehrlich geagt nicht so ganz, mich kostet das 49,95€ was ich auch nicht gerade kostengünstig finde aber so gerade noch erträglich.

SweetHexe 01.03.2010, 13:04

Habe ca. immer bei der T-Com eine monatliche rechnung von ca. 50 - 55 € (XXL-Fultimetarif, aber Anrufe zu Service-Nr. o180er & Handy-Nr., die ich auch schon mal anrufen muss, muss ich extra zahlen). Mit dem Vertrag bei Vodafone, mit dem Stick komme ich auf ca. 30 € - 35 € jeden Monat. T-Com (Festnetz) & Vodafone (I-Net) zusammen also ca. 85 € jeden Monat

0
Drachentoeter 01.03.2010, 13:33
@SweetHexe

Dir ist aber schon klar das Vodafon sobald die Leitung geschaltet ist für den Stick auch noch mal 20€ pro Monat berechnet neben den 35€ für das DSL und Festnetz, dann bist du auch schon bei 55€. Du solltest deine Kommunikationbedürfnisse mal genau analysieren, eventuell fährts du rein Mobil besser als zusätzlich mit Festnetz. Wieso nimmst du den nicht einfach die Telekom mit Internet und Telefonflatrate im Festnet da liegst du dann bei 40 - 50 Euro je nach Tarif. klar Sondernummer und Handyverbindungen kommen extra, aber so hast du zumindset die normle Festnetzkomunikation erschlagen. Dann kommt natürlich noch der Mobile Teil dazu, aber da gibt es ja zum Teil sehr günstige Angebote.

0
SweetHexe 01.03.2010, 13:46
@Drachentoeter

Die T-Com sagt, dass sie mir KEIN DLS anbieten können bzw. angeblich nur über Satellit ins I-Net. Meistens rufen wir ja auf Festnetz-Nr. an, aber manchmal geht es nicht anders & da müssen wir von Festnetz auf Handy anrufen & dann zwischendurch noch auf Service-Nr, geht auch nicht anders. Wir telefonieren ja nicht nur privat, sondern auch beruflich, aber meistens Privatgespräche. Verwandtschaft ist überall in Deutschland (& Ausland) verteilt. Was soll man da tun, wenn man nur mit denen telefonieren kann. Viele Verwandte haben kein I-net, also kann man sich keine E-Mails schreiben. Unser XXL-Fultime-Tarif bei der T-Com kostet 30 € monatlich, dazu noch die Kosten für Handy-Nr. & Service-Nr & dazu kommen noch die 19%-Mehrwertsteuer (die lagen letzten Monat über 8 €). Also kommen wir fast immer auf 50-55 € monatlich! Wir telefonieren mit 4 Personen im Haushalt..nur mal so nebenbei!

0
SweetHexe 01.03.2010, 13:55
@SweetHexe

Möchte aber nochmal auf mein Problem zurück kommen. Vodafone hat mir das Angebot mit DSL & Festnetz-Flat gemacht & wollte den Vertrag mit dem Stick (der Vertrag läuft bereits seit einem jahr) dann anschließend beeenden, weil ich ja komplett zu Vodafone wechseln würde.Dann hätte ich nur noch ca. 40 € (inkl. Mehrwertsteuer) im Monat für DSL&Flat. Da sich aber die T-Com so querstellt, habe ich weiterhin die hohen Telefon & I-net Kosten von ca. 85 € monatlich! Möchte hier auch nicht weiter darüber diskutieren, warum ich beruflich telefonieren muss oder warum & wie oft ich meine Oma in Berlin anrufe, sondern möchte wissen was ich machen kann, um DSL&Festnetz-Flat zu bekommen & was ich gegen die sture T-Com machen kann. Mein Privatleben hat nix mit meinem Problem mit den Telefonanbietern zu tun.

0
Drachentoeter 01.03.2010, 15:10
@SweetHexe

Du kannst nicht gegen die Telekom machen, das kann nur Vodafon, ich habe ein längere Telefonat mit eine wirklich freundlichem Mitarbeiter der Bundesnetzagentur gehabt und der hat mir letzendlich bestätigt, das sie nichts für mich als Privatkunden machen. können. Das mag für dich enttäuschend sein, aber so ist nun mal die Sachlage. Entweder du versuchtst es noch mal mit einem anderen Anbieter, ich kann dir da aber nicht viel Hoffnung machen, oder du gehst zu Telekom.

Ich wollte dein Telefon- und Surfverhalten in keiner weise kritisieren, aber letzendlich kannst du nur dann einigermaßen Kostengünstig davon kommen wenn du dir darüber im klaren bist was du genau brauchst und danach dann einen geeigneten Vertrag abschließt mit wem auch immer. Ich hatte früher sogar das Problem das meine Schwägerin öfters in Afrikanische Staaten telefonierte und da war die Telekom wegen der Call by Call option, die kein andere Provider bietet bei weitenm die günstigste Lösung. Wie gesagt ich hatte genau das selbe Problem wie du mit Vodafon auch bei mir haben die keine Leitung von der Telekom bekommen, was letzendlich dazu führte das ich zur Telekom gewechselt habe. Gepasst hat das mir auch nicht, daber ich habe keine Lust gegen Windmühlen zu kämpfen.

0

Zunächst würde ich mal bei der Telekom anfragen, ob es wirklich so stimmt, dass die Telekom die Leitung nicht freigibt. Auch Vodafone kann ein Fehler unterlaufen sein. Vodafone verliert dabei ja nicht, denn die monatlichen Gebühren für den Stick bekommen die ja sowieso.

Ist es zutreffend, dass die Telekom die Leitung nicht freigibt, dann kann eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur helfen.

http://www.bundesnetzagentur.de/enid/Sachgebiete/Telekommunikation_2v.html

Drachentoeter 01.03.2010, 11:04

Diese Frage habe ich der Telekom auch gestellt als ich Probleme hatte und habe letzendlich zur Antwort bekommen das sie dafür nicht zuständig sind und deshalb auch keine Auskunft geben. Mir wurde allerdings zum allgemeine Vorgehen gesagt, das sie halt nur einen bestimmetn Prozentsatz ihrer Leitungen anderen Anbietern zur verfügung stellen und das wenn diese Kontingent erschöpft ist, keine weiteren Leitungen an die Konkurenten abgegeben werden. Ich mag die Telekom zwar auch nicht sonderlich, kann ihren Standpunkt aber schon verstehen. Ich bin letztendlich zur Telekom gegangen. Die Bundesnetzagentur ist was das betrifft einfach nur unbrauchbar, die sollten zwar für einen vernünftigen Wettbewerb sorgen, könne aber wenn es hart auf hart kommt einem nicht helfen. Da könnte man natürlich auf frage wofür man die bei der Telekomunikation übehaupt gebrauchen kann.

0
SweetHexe 01.03.2010, 11:25
@Drachentoeter

Die t-Com meinte einmal: Da ich ja jetzt kein Kunde mehr wäre, würden Sie mir auch keine Auskunft mehr geben müssen & der neue Anbieter soll das doch selber heraus finden wie ich an die Leitung komme!...na ganz tolle Antwort!

0
SweetHexe 01.03.2010, 11:06

Habe schon ein paar Mal bei T-Com angerufen & alles ausführlich erklärt & um Stellungsnahme gebeten, aber bekomme keine Antwort von T-Com. Heißt immer nur:,,Wir rufen sie zurück!" Aber da kommt kein Rückruf :-( Und Vodafone gibt mir auch keine andere Antwort. Habe Vodafone aber geschrieben, dass ich meinen Vertrag mit dem stick, zum Vertragsende kündigen werde...mal abwarten ob die sich jetzt was einfallen lassen, wenn ich als Kunde weg zu fallen drohe.

0
Drachentoeter 01.03.2010, 12:34
@SweetHexe

Du bist nun mal nicht Kunde bei denen und es ist durchaus verständlich das die für Kunden ihre Konkurenten nicht aktiv werden. Das Blöde ist halt das in vielen gerade ländlichen Bereichen die Billigheimer sich auch etwas um den Netzausbau drücken, die wollen sich lieber ins gemachte Nest setzen. Ich für meine Teil bleibe erst einmal bei der Telekom, da weiß ich zumindset wo ich dran bin.

0
SweetHexe 01.03.2010, 14:07
@Drachentoeter

Ich war 22 Jahre lang T-Com Kundin. Jetzt wollte ich endgültig wechseln, weil die T-Com es nicht geschafft hat mir I-Net zur Verfügung zu stellen in den letzten 5 Jahren, immer wieder habe ich nach dem DSL&Festnetz bei der T-Com gefragt, aber von denen kam ja nix positives zurück. In der heutigen zeit braucht man aber I-Net, gerade wenn es auch ums berufliche geht. Und wenn die T-Com mir kein I-net anbietet, dann darf die T-com sich auch nicht wundern, wenn man wechseln will, dort wo man noch Geld sparen kann. Jetzt habe ch gekündigt & seit Feb. bin ich kein Kunde mehr von T-Com nach 22 Jahren & ich glaube, dass T-Com das nun mit absicht macht, dass die meine Leitung nicht freigeben wollen für einen anderen Anbieter, der mit DSL&Festnetz anbieten kann güstiger. Für mich ist das Schikane, weil ich bekomme nicht mal eine Antwort von der T-Com.

0
Drachentoeter 02.03.2010, 08:04
@SweetHexe

Du glaubst doch nicht das wenn die Telekom es nicht schafft dir eine Internetzugang zu schalten das einer der anderen Anbieter am Markt schafft. Es gibt nur wenige Provider mit eigenen Netzen, die meisten nutzen doch die Infrastruktur der Telekom. Hattest du den eine DSL-Anschluss oder hattest du nur die Hoffnung das Vodafon oder ein andere Anbieter dir einen zur Verfügung stellen kann? Wie gesagt die wenigsten Anbieter haben eigene Netze. Wenn du kein DSL bis jetzt hast, gibt es da nicht viel frei zu geben. Wohnst du auf dem Land oder in einer Stadt? Auf dem Land kann es dir durchaus passieren das du noch länger auf einen DSL Anschluss wartest, egal welchen Provider du wählst. In so einem Fall bleiben dir nur Kostspielige Funkverbindungen oder das gute alte Modem, was auch nicht gerade günstig ist. Das Problem haben viele die auf dem platten Land wohnen.

0

schikane, das dauert manchmal monate bis sie die leitung (port) freigeben, aber vodafone ist genauso ein scheissladen.

SweetHexe 01.03.2010, 11:21

Tja..aber was mach ICH jetzt??? Brauche schließlich I-Net & Festnetz - Flat, günstig natürlich! Habe z.Zt. ca 85 € Kosten für I-net & Festnetz jeden Monat...definitiv zu teuer & dazu kommen noch 3 Handys! rechne mal nach! zu viel!

0
Drachentoeter 01.03.2010, 12:37
@SweetHexe

Sie dir doch einfach mal die Tarife bei der Telekom an, das sollte doch was passendes dabei sein. Wie geschrieben ich zahle jetz 49,95€ an die Telekom für eine Analoge Telefonleitung + 16000 kBit/DSL + Telefonflat + Internetflat.

0
Drachentoeter 01.03.2010, 12:39
@Drachentoeter

Ach ja eines ist besser als bei der Konkurenz, ich konnte meine alte Fritzbox Nutzen und musste nich extra Hardware beschaffen.

0

Was möchtest Du wissen?