Probleme bei Opel Vectra C?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Das Thema könnte mit dem Viscolüfter zusammen hängen ----> der BMW 523i (E39) meines Großonkels hatte diese Thematik auch. Besonders bei langsamen Fahrten in der Kolonne passierte das; wenn man dann länger wieder ganz normal fuhr, ging die Temperatur auf den Siedepunkt von 88 Grad zurück.

Auch der Geber für die Kühlmitteltemperaturanzeige könnte einen "Knaller" haben.

Ansonsten ist natürlich die Kopfdichtung auch eine denkbare Ursache. Ich würde den Vectra-C sobald wie möglich in eine Werkstatt geben. Man sieht ggf. sogar von unten, wo genau das Wasser verloren geht - bei der Kopfdichtung gibt es eigentlich keine Wasserlache im Stand.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
8

Er hat sowieso diese Woche vor, sich in der Werkstatt blicken zu lassen, wollte nur wissen was es sein könnte! Vielen Dank für deine ausgiebige und hilfreiche Antwort!

1
8

Ach ja, was ich vergessen hatte zu schreiben: Wenn man ihn dann nach dem Start ca. 20 Sekunden fährt, ist alles wieder normal!

1

Die Vectras hatten ab und zu Probleme mit der Zylinderkopfdichtung, das war noch das uralte Papierzeugs. Ich habe mal einen auf einer Autobahnraststätte einen gestrandeten Vectra ohne Zylinderkopf gesehen. An den Zylinderwänden waren tiefe Krater. Damit das nicht passiert würde ich Folgendes machen:

Einfach mal bei laufendem Motor mal kucken ob bei stehendem Motor ein Ölfilm auf der Oberfläche des Kühlwassers ist bzw. obes bei laufendem Motor im Kühlwasser-Ausgleichsbehälter blubbert.

8

Nein, zum Glück beides nicht der Fall! Danke für deine Antwort!

0

Alle Symptome deuten auf eine schadhafte Zylinderkopfdichtung. In der Werkstatt kann man einen Schnelltest machen lassen ob Abgase im Kühlwasser enthalten sind.

8

Um Gottes Willen, hoffentlich hast du Unrecht! :D Naja, danke für deine Antwort!

0

Aus meinem Opel Vectra b 1.6i 16V kommt dichter weißer Rauch,mit sehr hohem Ölverlust. Weiß jemand was das sein könnte?

Dichter weißer rauch aus Opel Vectra b 1.6i 16V , sehr hoher ölverlust? Wir mussten nach einer woche 4 liter öl nachfüllen . Ich bin selber KFZ-Mechatroniker im 2ten Lehrjahr , und denke da an die Zylinderkopfdichtung , ventilschaftdichtungen etc. Nur ganz sicher bin ich mir da nicht. Der weiße dichte rauch der da rauskommt ist extrem viel , und stinkt auch arg . Den wagen haben wir so vor 3 Wochen gekauft für 200€ hab hier mal ein bild gemacht (mit dem weißen rauch) http://www.directupload.net/file/d/4062/ylneduzj_jpg.htm Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen

...zur Frage

Wie kann ich einem sehr traurigen Freund helfen?

Hallo!

Einem Freund von mir geht es ganz fürchterlich. Er hat sich Ende der 80er einen der letzten Opel-Ascona C als Neuwagen gekauft und den über all die Jahre liebevoll gepflegt, ließ jeden Kundendienst durchführen, hat den Opel mit allerlei Zubehör "verfeinert" und immer viel Geld in die Hand genommen. War sein erster und einziger Neuwagen, er hat den Opel über eine Ehe, durch eine arbeitslose Zeit und sonst noch was gerettet. Was auch passierte, der Ascona hat alle und alles überlebt.

Leider ist der Opel inzwischen so durchgerostet, dass allein die nötigen Schweißarbeiten für den TÜV mehrere tausend Euro kosten. Auch die Bremsen sind austauschreif und der Auspuff röhrt. Seit September stellte er den Ascona etlichen Werkstätten und Betrieben vor mit dem Wunsch ihn zu retten oder zu restaurieren - man riet ihm durchweg ab, auch weil das Auto schon mehr als 300000 Kilometer auf der Uhr hat.

Auch die Familie protestierte, es war ein Trauerspiel. Mein Freund ist ein sentimentaler, leicht beeinflussbarer Herr Ende 50, der sich als "Tagträumer" bezeichnet und von sich selbst weiß, schwach zu sein ---> seine Familie hat das ausgenutzt, man hat den Ascona sowieso schon seit Jahren nur noch "geduldet" und wollte ihn alle zwei Jahre absägen. Hat der Alte nie zugelassen.

Ganz schweren Herzens hat er sich einen anderen Wagen gekauft, den er innerlich total ablehnt. Das Ende vom Lied ist, dass er immer noch jeden Tag mit seinem Ascona zur Arbeit fährt und der Neue abgemeldet in der Garage steht, meinen Freund "nervt" und ihm als Fremdkörper erscheint, den er nie wollte und nicht will.

Es mag für Nicht-Autofans lächerlich sein, aber ich weiß, dass er jeden Abend um seinen Ascona weint und schon mehrfach anhalten musste, weil er beim Fahren zu weinen begonnen hat. Einmal war ich sogar dabei, das war ganz fürchterlich.

Der Ascona ist schlecht erhalten und sieht hässlich aus, das sagt er selber aber sein Herz hängt dran. Die Familie beschimpft ihn schon deswegen, und er sagt jedes Mal, er fährt den Ascona bis der Tank leer ist um dann doch wieder heimlich irgendwann kurz vor Ladenschluss an die Tanke zu fahren und weiter zu fahren mit dem Argument "bis die Nadel unten ist". Ich verstehe ihn, weil ich selbst einen alten Mercedes habe und an diesem sehr hänge.

Wie kann ich meinem Freund helfen? Es muss ihm ganz schlimm gehen, ich gehe davon aus dass er irgendwo sitzt und weint, wahrscheinlich in seinem Ascona auf irgendeinem Aussichtsposten oberhalb der Stadt oder irgendwo in einem Industriegebiet am Straßenrand.

Ich traue es ihm zu, dass er wegen seinem Ascona und der Trauer, aber auch weil er wütend auf sich selber sein wird, irgendetwas "Komisches" macht und habe durchaus Angst um ihn. Bezüglich seines Autos ist er "ein großer Junge", der Ascona war so etwas wie sein Hobby und Lieblingsspielzeug.

Wäre euch dankbar...

...zur Frage

Ford Fiesta ST Performance / Langzeittest?

Zuerst mal ein paar Daten zu mir die euch evtl. bei der Beantwortung meiner Fragen helfen...

Ich bin 20 Jahre alt, besitze meinen Führerschein jetzt seit knapp 4 Jahren, bin bisher einen VW Polo 1.4 mit 60PS gefahren, welchen ich von 180.000km bis 210.000km gefahren bin sowie einen Ford Fiesta mit 82PS BJ 2009 von 40.000km bis 50.000km gefahren.

Meine Erfahrungen bezüglich Sportwagen konnte ich bisher in einem Mercedes SLK 200 und einem Porsche Boxster S sammeln und seitdem habe ich auch eine große Vorliebe zu Sportwagen.

Da der Ford Fiesta ST bisher schon immer einer meiner Traumwagen war und ich nun die Möglichkeiten habe mir diesen auch zu leisten habe ich mir vor 2 Monaten einen neuen Fiesta ST bestellt da ich mich nicht mit möglichen Vorschäden rumärgern wollte.

Da der Fiesta ST nun in ca. 1 Woche kommt wollte ich mich vorher mal ein wenig mehr mit dem Fahrzeug beschäftigen und insbesondere einige Meinungen und Tipps einsammeln...

So nun meine Fragen...

Was haltet ihr generell von dem Ford Fiesta ST?...

Was haltet ihr von dem Ford Fiesta ST für einen Fahranfänger? (Ich sehe mich mit 4 Jahren Fahrerfahrung immer noch als Fahranfänger obwohl ich mich eigentlich als sehr bewusster und passiver Autofahrer bezeichnen würde)...

Worauf muss man bei dem Fiesta ST achten vorallem wegen des Turbos?...

Welche Probleme bzw. Schäden können öfters beim Fiesta ST vorkommen?...

Wie ist der realistische Verbrauch des Fahrzeugs sofern man ab und zu sportlich fährt?

Vielen Dank für die Antworten :)

Mfg. Kasotoshi

...zur Frage

Kupplungsprobleme Opel Antara

Hallo Leute, ich hoffe, dass ich mit dieser Aktion hier viele Rückmeldungen bekomme, es ist mir wirklich wahnsinnig wichtig.

Mein Vater fährt einen Opel Antara. Die Erstzulassung war am 21.09.2007. Das Auto war immer zuverlässig, bis auf die Kupplung. Am 22.02.2010 wurde sie nach ca. 39.000 km ausgetauscht. Da das Auto noch ziemlich neu war, übernahm Opel 70% und der Händler 10% der Reparatur.

Am 18.04.2012 wollte das Auto nicht mehr schneller als 40 km/h fahren. In der Werkstatt wurde uns gesagt, dass die Kupplung schon wieder kaputt sei, bei ca. 72.000 km.

Wir stellten wieder einen Kulanzantrag, der jedoch abgelehnt wurde. Meinem Vater wurde die Schuld gegeben, er würde während der Fahrt auf der Kupplung stehen, anders könnten sie sich das nicht erklären, da er der Einzige sei, der dieses Problem habe. In Google jedoch fand ich schon so manche Rückmeldung dazu, es haben viele Probleme mit der Kupplung beim Opel Antara.

Nun die Frage an euch: Habt ihr auch Probleme damit? Jedes Feedback ist wichtig!!!

(Es liegt garantiert nicht an der Fahrweise, da er seit 35 Jahren den Führerschein hat und immer Opel und sehr oft Diesel fuhr und noch niemals eine Kupplung wechseln musste. Die neue Kupplung ist erst 33.000 km gefahren, also kann es auch nicht am Alter liegen.)

...zur Frage

Erstes Auto: Opel Astra, VW Golf, Toyota Corolla,...?

Hallo!

Für mich kommen im Moment vier Anfangsautos in Frage:

Opel Astra F (weil die so billig und gut sind XD)

VW Golf V (weil meine Oma mir ihren schenken würde)

Opel Vivaro A (weil der cool ist :D)

Toyota Corolla D-4D (das Auto meiner Schwester)

Eventuell auch noch der Opel Vectra C meines Großvaters

Ihr wundert euch jetzt wahrscheinlich, warum ich nur so große Autos aufliste... Das ist deswegen, weil ich mit denen viel besser umgehen kann. :D Zum Beispiel sind die Rückspiegel beim Vivaro A so wundervoll.

...zur Frage

Opel Vivaro Motor nimmt kein Gas an, besonders bei Feuchtigkeit

Hallo, wir fahren einen Opel Vivaro Bj. 06, 2.0 CDTI, 114 PS. Seit einiger Zeit nimmt er, bei feuchter Witterung( Regen o. Nebel) nach dem Starten kein Gas an, sondern läuft nur im Standgas. Wenn man den Motor einige Zeit laufen läßt, nimmt er irgendwann Gas an und fährt problemlos. Es kann aber auch passieren, das bei feuchtem Wetter, während der Fahrt, plötzlich die Temperaturanzeige zu flattern anfängt und nach einigen Kilometern der Motor kein Gas mehr annimmt und man bis zu 1 Std. im Standgas warten muß, bis der Motor wieder Gas annimmt. Fehlerauslesen bei Opel ohne Erfolg, da das Auto zu dem Zeitpunkt wieder normal lief. Wer kann helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?