Probleme bei Kindergärten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sicherlich gibt es die. Und zwar in verschieden Kindergärten immer verschiedene. Und es gibt nicht in allen Kindergärten Porbleme. Meist sind es die Eltern die meinen ihr Kind müsste mehr lernen, der Kindergarten ginge nicht genug auf ihr Kind ein. Manche Kindergären haben auch einen großen Ausländer-/Aussliedleranteil, was zu Problemen fürhen kann aber nicht muss. Personalmangel oder schlecht ausgebildestes Personal ist in manchen KIndergärten sicherlich auch ein Problem, Öffnungszeiten die nicht zu den Arbeitszeiten der Eltern passen, zuwenig Plätze usw.

Einer der größten Probleme in Kindergärten entstehen durch die Trennung der Eltern..ich hatte jetzt schon ein paar mal mitbekommen, dass Väter von getrennten Ehefrauen obwohl das Sorgerecht noch nicht geklärt wurde, dass besuchen der Kinder vom Personal verweigert wurde… Entfremdung ist meines erachten eine Erziehungsmaßname des letzten Jahrhunderts..die meisten Kindergärten sind ja recht übersichtlich und Modern ausgerüstet, dennoch fehlt es den Erziehern an Moderneren Erziehungsmethoden und Kinder-Psychologischer Erfahrung…das direkte einmischen in Familiäre Angelegenheiten sollte etwas mehr gezügelt werden…Kindergarten heist Stundenweise Kinderbetreuung aber nicht Kindeserziehung und Familienratgeber…

Das ist jetzt eine ziemlich breitgefächerte Frage, es kommt natürlich immer auch auf den spezifischen Kindergarten an. Aber allgemein kann man sich z.B folgende Fragen stellen: 1. Ist genug Personal vorhanden? 2. Können die 1 und 2 Jährigen überhaupt integriert werden? 3. Liegt der Kindergarten in einem Brennpunktviertel? Wie wird damit umgegangen?

zu viele Kinder in einer Gruppe mit einer schlecht ausgebildeten Erzieherin

manuelathiel13 17.03.2012, 17:18

Da hast du recht… die Kenntnis eines Erziehers könnte sogar ein Reinigungspersonal übernehmen..hier fehlt es wirklich an allen Ecken und Enden… Spezifisches Fachwissen bei vielen Erziehern, gleich null…in manchen Kindergärten wird nicht mit Kindern gearbeitet, sondern mit Fleisch…der Kommerzialismus ist eben auch bis hier her vor gedrungen

0

-Konflikte unter den Kindern

-Konflikte unter den Erziehern/in

-Konflikte zwischen Kindern und Erziehern/in

-Finanziellle probleme

-Kritik der Eltern, die nicht beseitigt werden kann

-Platzmangel

-Mit den Behörden

-Essensplan erstellen

-Forderungen erfüllen

Waren das genug ?

LG

Was möchtest Du wissen?