Probleme bei der Essenszubereitung?

9 Antworten

erst die Sachen kochen die am schnellsten verderben. Aus allen Zutaten kann man irgendwas zubereiten. Wenn einen nichts einfällt im Internet nach Kochrezepten schauen.

Sich ein Plan machen was als erstes weg muss und das zubereiten so schmeißt man nicht alles weg das kostet ja unnötiges Geld.

Und nicht zuviel auf Vorrat einkaufen, lieber immer frisch.

Salat hält sich nicht sehr lange im Kühlschrank. Reste immer schnell verwerten, Wurst Käse in Dosen aufbewahren hält sich länger

Einkaufen:
Hinfahren, auswählen, einpacken, auspacken, aufs kassenband legen, einpacken, zahlen, ins auto auspacken, zuhause auspacken und einräumen. 10000 mal ein und auspacken nervt!
Kochen finde ich toll, das auswählen der Lebensmittel nach seinem Geschmack im Laden ja auch - wäre da nicht das listige ein und aus gepacke. Aber das sind first world problems und stören mich nicht enorm :)

Richtig organisiert gibts bei mir nicht viel zu verbessern. In der Tat stört mich mein Kühlschrank manchmal, der wird aber bald durch nen neuen, größeren ersetzt.

Ansonsten arbeite ich so, dass wenig bis nichts weg geschmissen werden muss. Reste gibt es selten. Wenn doch wird vakuumiert und tiefgekühlt.

Ich kaufe was ich essen kann und nicht aus Jux und Tollerei.

Ich verwende durchweg sehr hochwertige Lebensmittel die richtig Geld kosten, dementsprechend gehe ich auch damit um.

Was möchtest Du wissen?