Habe ich ein Problem, für mich den richtigen Beruf zu finden. Kann mir bitte jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal musst du dir damit im Klarem sein, dass du, wenn du eine Berufsausbildung anfängst, auch noch zur Schule gehen musst. Du hast dann zwar nicht mehr die Fächer, die du jetzt hast, aber zur Schule gehst du immer noch.

Dann überleg mal genau, welche Hobbys du hast und was dich interessiert. Ich bin z. B. auf meinen Beruf gekommen, weil meine Mutter auch diesen Beruf macht, mich das interessiert hat und ich vorher ein Praktikum absolviert habe. Das kannst du sehr gut in den Ferien machen, eventuell am Wochenende mal jobben etc. Meine Schwester hat z. B. schon immer sehr gerne gebastelt und war immer sehr kreativ. Sie ist nun Floristin. Vielleicht weißt du ja so etwas, was dir auch schon immer spaß gemacht hat. Ich bin jetzt z. B. Rechtsanwalts- und Notarsfachangestellte. Für mich der passende Beruf weil es eben meinen Interessen entspricht :)

Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinplan17
05.12.2015, 12:06

ich bedanke mich an alle die geantwortet haben! :) ich werde euren rat weiter verfolgen :))

0
Kommentar von keinplan17
05.12.2015, 12:07

upsi xD

0

Es wird niemand kommen, dir einen Zettel im goldenen Umschlag überreichen und dadrin steht dann der perfekte Beruf für dich. Und das geht schon gar nicht hier im Internet. Ich würde dir raten, dich mit deinen Eltern (oder anderen Menschen, die dir sehr nahe stehen und die dich gut kennen, vllt eine Patentante oder so) zusammen zu setzen und eine Liste zu schreiben. "Das kann ich gut" (mit Kindern umgehen? Geschichten erzählen?,...) "das macht mir Spaß" (am PC arbeiten? Rätsel lösen?,...) "Dafür interessiere ich mich" (Tiere? Maschinen?...). Lerne dich erstmal selbst kennen und lass dir von Menschen helfen, die dir nahe stehen. Erst im nächsten Schritt kannst du dann gucken, mit welchen Berufen es Überschneidungspunkte gibt. Hast du dann eine Richtung gefunden, in die es für dich geht, löst sich auch dein Motivationsproblem in der Schule schnell von allein. Wenn du nämlich weißt, wofür du es machst (weil du die Matura für deinen Traumjob brauchst oder so), dann bist du auch wieder motiviert! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast noch genug Zeit dir deinen Beruf auszusuchen. Mach erstmal die Schule weiter, weil wenn du dich dann für etwas entscheidest, was man studieren muss bist du unglücklich, weil du dein Abi bzw. Matura nicht gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erstmal so lange es geht Schule, denn je höher der Abschluss ist, desto mehr unterschiedliche Jobs stehen einem zur Verfügung. Dann geh zu einer Berufsberatung und informiere dich über die verschiedenen Berufe und suche dir den aus, der dir Spaß macht. Freiwillige Praktika sind bei der Entscheidungsfindung auch von Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das ging mir ähnlich. Finde dich damit ab! 

Es gibt Leute, die wissen was sie beruflich machen wollen und Leute, wie du und ich (38. J.), die werden es nie wissen und sich nie auf irgendwas festlegen können. Ich habs Abitur gemacht, dann aber erstmal ne Ausbildung - dann doch gemeint, studieren wäre super. Alles hab ich immer beendet und auch immer gearbeitet, aber in vielen verschiedenen Jobs. Ich möcht am liebsten jetzt nochmal was neues beginnen. Na und - ist doch schön, wenn man vielseitig interessiert ist. 

Matura ist ein guter Tip oder ein Auslandsjahr -Au pair oder Work and Travel - da lernt man sich selbst auch gut kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bedanke mich an alle die geantwortet haben! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?