Probleme als Linkshänder kennt ihr das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hei, Schnutti, ja, es gibt viele Probleme; mir geht´s wie FelixFoxx: Ich bin umerzogener Linkshänder oder auch Beidhänder, ich schreibe zwar mit rechts, mache aber sehr viele andere Dinge mit links, z.B. schneiden mit einer Schere, Kartoffeln schälen (Messer links), etc. Ich komme damit gut klar.

 Eine Menge Dinge sind einfach nicht "links", z.B. Sägemesser, Kuchengäbelchen und dergl. Mir ist es schon als Kind hervorragend gelungen, mit Messer und Gabel zu essen, weil man die Gabel in die linke Hand nehmen darf. Mein bevorzugter Tischplatz (z.B. im Lokal) ist aus gutem Grund immer links außen (so habe ich auch Fußball gespielt). Und so. Grüße! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde mich in fast allem wieder, was Du aufgezählt hast. Nur 5. war bei mir bis zur vierten Klasse etwas anders. Ich wurde noch gezwungen, mit der rechten Hand zu schreiben. Gefühlt habe ich mich dennoch wie ein lebendes Objekt im Zoo, weil ich - wie Du - vorgeführt wurde und alle geglotzt haben, wenn die Lehrerin mich mal wieder ermahnte, beim Diktat o. a. doch das schöne Händchen zu benutzen.

Da ich außerhalb der Schule die Freiheit hatte, selbst zu entscheiden, welche Hand ich benutze, bin ich letztendlich bei Links geblieben. Dennoch habe ich einige der typischen Symthome, die manche umerzogenen Linkshänder haben. Ich habe einen sehr schlechten Orientierungssinn, verbunden mit dem Phänomen, dass ich nach wie vor eine Weile überlegen muss, wo rechts und links ist. Gewöhnliche Wegbeschreibungen sind für deshalb ein Ding der Unmöglichkeit.

Was ich gut kann, ist die Computermaus mit der rechten Hand zu bedienen. Ich habe sie erst seit wenige Jahre auf links umgestellt. Das hing sicher damit zusammen, dass ich viele Jahre keinen eigenen Computer hatte und mit Rechtshändern gemeinsam einen Rechner nutzte. Ich bin dann gar nicht auf die Idee gekommen, dass man die Maus auch umstellen könnte. Ich habe allerdings auch nicht lange gebraucht, um mich an die Benutzung mit links zu gewöhnen.

Das es viele Dinge für Linkshänder gibt, die teurer sind als die für Rechtshänder, ist ärgerlich aber nachvollziehbar. Sie werden einfach nicht in großen Stückzahlen produziert. Man sollte sowieso beim Disign darauf achten, dass Gegenstände sowohl von Rechts- wie von Linkshändern bedient werden können. Das geht zwar nicht immer, vor allem bei Werkzeugen (Scheren Messer), aber oft schon (Wasserkocher, Bügeleisen).

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin umerzogener Linkshänder oder auch Beidhänder, ich schreibe zwar mit rechts, mache aber sehr viele andere Dinge mit links, z.B. schneiden mit einer Schere, Kartoffeln schälen (Messer links), etc. Ich komme damit gut klar. Mir ist damals im Mathematikstudium aufgefallen, dass sehr viele Linkshänder dort waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?