Problematische Beziehung: Herz oder Verstand?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

mit verstand die zukunft überlegen 38%
wir leben im hier und jetzt - zukunft kommt noch, an der vergangenheit können wir nichts ändern. 23%
auf das herz hören - gedanken kommen und gehen. 23%
auf den verstand hören - nur vom herz kann man nicht leben. 15%

9 Antworten

mit verstand die zukunft überlegen

Du solltest nüchtern und quasi "außenstehend" beobachten und abwägen, wo DU stehst, und wo IHR gemeinsam steht. Eigentlich liest sich das so, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes "an Dir hängt", von Dir zehrt. Die Beziehung ist stark aus dem Gleichgewicht. Es ist keine Beziehung auf Gegenseitigkeit.

Fühlst Du Dich (mittlerweile?) ausgenutzt? Räumst Du ihr in absehbarer Zeit die Chance ein, ihr Leben so weit sortiert zu bekommen, dass eine Gegenseitigkeit wachsen kann? Hat die Beziehung genügend Substanz (nicht nur das GEFÜHL der Zuneigung, sondern auch die beiderseitigen INTERESSEN, WERTVORSTELLUNGEN etc.), damit daraus auf Dauer eine tragfähige Beziehung erwachsen kann?

Ganz wichtig auch, dass Du genau in Dich selbst hinein horchst: Hast Du noch Energien übrig? Denn einige Zeit wirst DU noch derjenige sein, der in die Beziehung Energie hinein steckt und SIE von Dir NIMMT. Hast Du Zeit, Energie und Nerven, dass Deine berufl. Situation darunter nicht leidet? Wenn Du konkrete berufl. Vorstellungen hast, diese aber durch die Beziehung durchkreuzt, gar vereitelt werden, dann endet das irgendwann in Vorwürfen...

Bei ihr zu bleiben, nur weil Du denkst, dass SIE daran zerbrechen würde, das wäre keine Grundlage, auf die man eine tragfähige und harmonische Partnerschaft aufbauen kann. Damit rate ich nicht zu dieser oder jener Entscheidung, aber ich meine, dass Du tabulos in Dich selbst hinein horchen musst. Nicht rücksichtlos - aber ohne Rücksicht auf SIE: DU musst für DICH herausfinden, ob DU daran mit kaputt gehst, oder ob es "nur" eine Krise ist, die Du ziehen kannst.

vielen dank für deine antwort. du scheinst dichrichtig in die situation gedacht zu haben. es ist in der tat so, dass ich das gefühl hatte, ihr stärke geben zu können. durch die behandlung und meine gedanken hat sich das etwas umgekehrt, nun will sie mir kraft geben, da ich mich eher kraftlos fühle. es ist auch so, dass wir sehr viel unsere liebe thematisieren, weniger gleiche interessen da sind und manchmal vollkommen unterschiedliche wertvorstellungen. trotzdem zählt das große und ganze, denke ich. wahrscheinlich ist es nicht so leicht, das alles zu besprechen. ich werde eine entscheidung keinesfalls leichtfertig treffen oder ohne ein verantwortungsgefühl meiner partnerin gegenüber. schließlich ist es sowohl eine verantwortung, die man in einer beziehung hat, als auch die verantwortung ihrgegenüber bei der wahrheit, wenn man anders denkt. nochmal danke für deine antwort.

0

naja, was du machen könntest wäre eine Pause, dann siehst du ob du ohne sie leben kannst oder nicht, so denke ich würde ich das machen..

ich hatte mich vor kurzem mit meiner jetzigen ex getrennt, ich liebte sie bei der trennung noch, aber unendlich viel streit machten die beziehung in meinen Augen unmöglich... mittlerweile merke ich dass es besser so ist, ich bin (relativ schnell sogar) drüber hinweg und lebe wieder mein leben ohne täglichen streit sehr viel besser. ihr ging es nach der trennung schlechter als mir, mittlerweile hat sie sich ein wenig gefangen (von dem was ich mitbekomme) und in absehbarer zeit wird sie auch drüber hinweg sein und einen neuen Freund haben, und im Endeffekt wird es ihr mit ihm auch besser gehen als mit ständigem Streit mit mir. Das ist ein typischer "Kopf-gegen-Herz"-Fall in meinen Augen. Ich hab nach der Trennung bemerkt, dass mein Kopf richtig entschieden hat, würde ich ohne sie nicht klarkommen wäre es mein Herz und wir hätten es erneut probieren können, wie gesagt, ich denke, dass eine Pause eine Lösung bringen wird, aber im Endeffekt solltest natürlich du und nicht das Fprum entscheiden, warum auch für nix abgestimmt habe.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen mit meiner bereits erlebten Situation, viel Glück =)

auf den verstand hören - nur vom herz kann man nicht leben.

Leider ist das Schlimmste schon eingetreten: Deine Süsse sieht dich als ihren Prinzen. Daher ist die Ratio gefragt, damit DU von diesem beziehungsmordenden Erwartungsdruck langsam befreit werden kannst. Viel Erfolg und Glück.

mit verstand die zukunft überlegen

Es geht ja (auch) um Deine Zukunft. Trenne Dich von der Freundin, und nach einiger Zeit siehst Du klarer, dass es IHRE Probleme (ihre Kinder, ihre Vergangenheit, ihre Ex-Männer) sind, die Dich gar nichts angehen, für die Du nichts kannst und die Dich auch im wesentlichen nicht betreffen. Sie muss da selbst durch, mit sich Klarheit schaffen. Eine Mutter, die ihre Kinder abgibt, würde auch Kinder von Dir, die Du mit ihr hättest, auf irgend eine Weise "abgeben".

Ich finde das äußerst gewagt, jemandem, den man überhaupt nicht kennt und auch nichts über die Hintergründe, außer den hier beschriebenen, weiß, zu empfehlen, dass er sich trennen soll! Ich hoffe, er macht es nicht aufgrund dieser einen Aussage! Schade, dass es keinen DR (Daumen runter) gibt!

0
@Maximus40

Dasselbe gilt für Deine Aussage. Woher nimmst Du die Gründe zu sagen, dass seine Partnerin einen wichtigen Schritt tut, indem sie eine Behandlung annimmt? Du kennst sie genauso wenig. Eine Therapie hilft nicht immer, und er ist ja nicht eingebunden - hilft ihm das also, der die Fragen stellt?

0
auf den verstand hören - nur vom herz kann man nicht leben.

Du musst für Dich ganz alleine entscheiden ob Du mit dioeser Situation klar kommst. Es geht ja nicht nur um jetzt.Diese psychischen Probleme sind eine Krankheit die sich über Jahre zieht. Da ist es nicht einfach mit einer Therapie und ein paar Pillen gemacht. Das ist ein sehr langwieriger Prozess der sogar noch schlimmer werden kann. Ich kenne auch so einen Fall. Es nützt Dir nichts wenn Du nur auf Dein Herz hörst, schliesslich willst Du ja nicht auch noch ein Problem mit der Psyche bekommen. Bitte verstehe mich nicht falsch, ich rede nicht von Trennung, Du sollst nur ganz tief in Dich gehen und Dir überlegen wie stark bist Du und wie lange hälst Du das ganze noch aus. Ich wünsche Euch beiden von Herzen alles Gute.

Vielen Dank für Deine Nachricht. Ich habe gemerkt, dass mich die ganze sache verändert hat über die ganze zeit. früher war ich sehr stark, ein ruhepol für meine partnerin. heute ist es umgekehrt, meine stärke ist weg. sonst würde ich nie über trennung nachdenken.

0
@flash78

Es muss ja nicht gleich endgültig sein. Nimm DIr einfach mal Zeit für Dich um zu Deiner alten Form zurück zu finden.

0
auf das herz hören - gedanken kommen und gehen.

Das Herz trifft auf Dauer die richtigen Entscheidungen, auch, wenns vielleicht momentan nicht danach aussieht!

Ich merke ja auch, wie stark mich diese sache innerlich zerreißt. die liebe ist nach wie vor da, auch wenn ich in erägung ziehe, wegen dieser unsicheren zukunft die beziehung zu beenden. ich denke, dass ich ein späteres problem evtl. nicht bewältigen kann, dann ist es noch schlimmer.

0

Stimmt, Du musst die Entscheidung treffen und nicht wir. Deshalb finde ich Dein Vorgehen, dies hier als Umfrage zu starten befremdent.

mir ist klar, dass ich eine entscheidung treffen muss. allerdings geht es mir ja darum, meinen horizont zu erweitern. die umfrage ist da, leichter antworten zu können. trotzdem danke für deine antwort.

0
@flash78

Deine Partnerin macht mit Ihrer Behandlung einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Wenn sie Deine große Liebe und Du Ihre bist, dann werdet Ihr das sicher gemeinsam überstehen. Also hör auf Dein Herz, steh zu Ihr und plane mit Verstand Eure gemeinsame Zukunft! Ich wünsche Euch viel Glück!

0
wir leben im hier und jetzt - zukunft kommt noch, an der vergangenheit können wir nichts ändern.

Wenn ich mir das so durchlese, hört sich das doch sehr gefühlvoll an!! Mach dir nicht so viel Kopf um die Zukunft - Liebe kann viel schaffen!! Lass es einfach fliesen!!

Davor habe ich ja bedenken: die liebe kann viel schaffen, jedoch nur, wenn man vollkommen offen gegenüber steht, egal, wie es kommt. ich habe ein klares ziel von der arbeit aus im kopf. das möchte ich erreichen, weil es mich glücklich macht. nach dieser entscheidung kommt der alltag, nicht wie in einem film der abspann nach dem happy end. natürlich schränkt mich dann diese arbeit auch ein.

0
@flash78

In jeder Beziehung kommt irgendwann der Alltag, denn das Leben ist kein Hollywood-Film!

0
auf das herz hören - gedanken kommen und gehen.

Wenn die liebe stark genug ist werdet ihr alles überstehen!!

Das habe ich mir auch immer gesagt. Die frage ist doch: zu welchem preis? heißt das im umkehrschluss, dass alles andere nebensächlich ist? dass man für die liebe alles in kauf nehmen muss? wäre das nicht inseldenken?

0
@flash78

Nein nebensächlich ist es bestimmt nicht,aber wenn man wirklich liebt nimmt man es in kauf!

0

Was möchtest Du wissen?