Problematik der Religionsfreiheit (Globalisierung)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt da keine Probleme, ganz im Gegenteil. Viele Leute fliehen ja ins Ausland, weil diese dort "normal" und in Frieden leben wollen. Das Problem ist immer die Mehrheit, welche Probleme hat und dann jemanden sucht, um Ihnen die Schuld zu geben. Das beste Beispiel für so eine Intelligenzbestie wäre "warum dürfen die hier frei sein, wenn in Ihrem Land nur X frei wäre". In anderen Worten übernimmt die Dummheit die Menschen, da Sie dann das fordern, was Sie kritisieren - ein Gegenpol dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Einfälle zu Deinem Thema:

Religionen haben das zum Inhalt, was wir mit unserem Denken nicht erfassen können.

Globalisierung ermöglicht Begegnung mit allen Religionen.

Überfordert die Religionsfreiheit die Menschen?

Zwei Vorstellungen von Religion:

-Die religiöse Wahrheit wird von den Priestern, Lamas, Rabbis,..vermittelt.

-Die religiöse Wahrheit hat jeder Mensch selber zu finden.

Dienen Religionen den Machtinteressen von Priestern und Politikern?

Dienen Religionen zum Verständnis unseres Lebens und unserer Welt?

Eine Meinung in einer globalisierten Welt:

Wenn wir den Grund unserer eigenen Religion erfahren, haben wir den Grund aller Religionen erfahren.

Zur Toleranz in den Weltreligionen:

https://www.rbb-online.de/schulstunde-toleranz/wir---einer-fuer-alle /C_schlau_Toleranz_in_den_Weltreligionen.file.html/C-schlau_Sachtext_Weltreligionen.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pescatori
08.02.2017, 13:51

Sorry, der Link, den ich vor 10 Minuten aufgerufen habe, funktioniert jetzt nicht mehr.

0

Betrachte einfach jene Muslime, welche als Flüchtlinge hier her kommen, sich nicht integrieren wollen, weil die Sharia (islamisches Gesetz) für sie, über dem Grundgesetz steht, und dann etwas von Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit faseln. Nein, ich hetze nicht gegen die Muslime, welche wegen den geannten Muslimen, leider im schlechten Licht stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Religionsfreiheit, über die wir hier in Deutschland was sagen können, ist ein Grundrecht, dass eben auch nur in Deutschland gültig ist. Unsere Religionsfreiheit hat nichts mit Globalisierung zu tun.

Es hat in Deutschland nie nur Menschen einer Religion gegeben. Aber erst mit unserer Verfassung ist die Ausübung jedweder Religion dem Individuum ins Belieben gestellt.

Da sehe ich überhaupt kein Problem. Dieses Grundrecht ist nicht verhandelbar, egal wie die weltpolitische Lage sich darstellt.

Das sage ich als Atheist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann lies doch mal die Bibel.

Da werden abwechselnd die Feinde des auserwählten Volkes ermordet, oder das auserwählte Volk selbst, wenn es nicht artig war.

Nun gehören wir diesem auserwählten Volk nicht an, haben aber dessen Religion übernommen, naja, so halb, und bringen die Angehörigen gelegentlich massenhaft um.

In Echt, und nicht nur als Erzählung.

Wenn dir nichts einfällt, bist du wahrscheinlich einfach dumm, und das lässt sich nicht ändern.

----------------------

Der letze Satz war grenzwertig? Dass ich dich als dumm bezeichnet habe?
Er war sogar jenseits der Grenze, ich hätte ihn nicht schreiben dürfen.

Für mich war er aber nur eine objektive Beschreibung.

Wer hat nun recht?

Die Frage NICHT zu stellen, das ist Religionsfreiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
09.02.2017, 07:15

Sachlich fragwürdig. Stilistisch brilliant.

0

also ich finde es ganz gut denn jeder hat ein recht auf eigene meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?