Problem, wenn kurzfristig nichts bezahlt wird?

4 Antworten

Zahlen musst du nur die Beiträge für die Krankenversicherung. Das ist über die Familienversicherung erledigt. Soweit ich weiß, sind damit auch die Beiträge für die Pflegeversicherung abgedeckt.

Alle anderen Beiträgen fallen nur an, wenn du einen Job hast und dich bspw. beim Minijob auch dazu entscheidest, die Beiträge zu zahlen. Du hast also keine Schulden, über die du dir Gedanken machen müsstest

wenn du kein eigenes einkommen hast, mußt du auch die genannten Sozialabgaben nicht zahlen. Kritisch wirds nur, wenn die Krankenversicherung nicht bezahlt wird, da bist du aber durch die Familienversicherung abgesichert.

Fehlende Rentenbeiträge wirken sich natürlich auf die Höhe der Rente aus. Aber da machen ein paar Monate nicht viel aus. Man muß halt vor allem auch darauf achten, das man die Mindestbeitragszeiten erfüllen kann.

Und grundsätzlich sollte man sich auch nicht nur auf die staatliche Rentenversicherung verlassen, sondern, sobald man einen eigenen Verdienst hat, auf eine private Zusatzabsicherung hin arbeiten. Das muß jetzt keine direkte Rentenversicherung sein, kann auch der Erwerb einer Immobilie sein, in der man dann spätestens zum Rentenbeginn mietfrei wohnen kann.

Das spielt in Deinem Alter noch keine Rolle. Du solltest aber darauf achten, dass sich nicht zu viele Fehlzeiten anhäufen !

Woher kann ich herausfinden, wie hoch meine Schulden sind?

0
@fragfat

Welche Schulden? Deine Krankenversicherung wird doch bezahlt.

0
@fragfat

In dem von Dir geschilderten Fall haben sich keine Schulden angehäuft

1
@maja0403

Ja sie wird bezahlt. Ich meinte alles andere. Rente- Pflege- Arbeitslosenversicherung usw.

0

Was passiert mit den Lohnnebenkosten bei Bezug von Krankengeld?

Wer länger als 6 Wochen arbeitsunfähig ist erhält von der Krankenkasse Krankengeld. Das ist ein fester Tagessatz welcher an den Kranken überwiesen wird. Wer bezahlt in dieser Zeit die übrigen Lohnanteile, wie Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Lohnsteuer? Und was passiert in dieser Zeit mit den entsprechenden Arbeitgeberanteilen?

...zur Frage

Bwr: Wie hoch sind die Sozialversicherungsbeiträge?

Hallo, da ich morgen BWR Abschlussprüfung schreibe und wahrscheinlich auch das Thema Personal drankommt, habe ich dazu ein paar Fragen:

Wie hoch ist die Lohnsteuer ungefähr? Bei Kirchensteuer ist es ja soweit ich weiß 8% und der Solizuschlag 5,5%)

Wie hoch sind ungefähr die Sozialversicherungsabzüge (Kranken-,Renten-, Pflege und Arbeitslosenversicherung) Und zu welchen teilen werden sie durch Arbeitgeber oder Arbeitnehmer bezahlt?

Könnt ihr mir kurz zusammenfassen, wer in welcher Steuerklässe ist?

Gibt es sonst noch etwas Wichtiges, was ich wissen müsste und was in der Abschlussprüfung drankommen könnte?

...zur Frage

Krankenversicherung zahlen trotz Familienversicherung bei kurzzeitigem Vollzeitlohn?

Hallo,

meine Schwester ist 19 und ist familienversichert. Sie will jetzt eine Arbeit anfangen für 6 Monate in Vollzeit. Da es vorübergehend also nur die 6 Monate dauern soll, wurde sie trotz des Vollzeitlohns von der Rentenversicherung befreit.

Wie sieht es aber mit der Krankenversicherung aus, da bei ihr eigentlich ja die Familienversicherung besteht. Da sie ja Einnahmen haben wird ist jetzt die Frage ob sie dann auf die Zahlungspflicht oder so umgemeldet wird.

Danke

...zur Frage

Selbstständig neben her auf Lohnsteuerkarte und Krankenversicherung

Hallo zusamme. Ich hab eine ganz dringende Frage. Ich bin Selbstständig und möchte jetzt neben her einen Job auf Lohnsteuerkarte machen. Wie verhält sich das dann mit der Krankenversicherung? Kann ich dann in die Familienversicherung zurück, weil dann ja vom neuen Arbeitgeber die Krankenversicherung mit bezahlt wird? Ich hoffe ihr könnt mir folgen

lg luna

...zur Frage

3 Monate Auszeit / Freistellung vom Arbeitgeber / Versicherungsschutz?

Wie ist der Versicherungsschutz während einer 3monatigen Auszeit mit Zustimmung des Arbeitgebers in Bezug auf Krankenkasse (privat versichert), Renten- und Arbeitslosenversicherung geregelt? Wer zahlt die Beiträge?

...zur Frage

Arbeitslosenversicherung Karenzzeit

Hallo ich habe eine Frage und zwar habe ich einen Kredit und dabei eine Arbeitslosenversicherung abgeschlossen. Nun ist es so dass ich ab Anfang des Jahres gekündigt wurde aber der Meinung der Firma nach war es selbstverschulden. Hab eine Kündigungsschutzklage erhoben und das Gericht hat festgestellt dass die Kündigung zwar wirksam ist aber betrieblich also arbeitgeberseitig und das ist das wichtige für meine Arbeitslosenversicherung die ja nicht zahlt wenn man selbst an der Kündigung schuld hat. Nun habe ich von Anfang des Jahres bis jetzt also 5 Monate die Rate für den Kredit selbst aus meinem Arbeitslosengeld bezahlt (Was 1/3 von meinem Geld ist :( ) Aber jetzt habe ich das Urteil vom Gericht der Versicherung geschickt und die sagen die treten erst nach einer 3 Monatigen Karenzzeit ein. Also ich bekomme quasi arbeitslosengeld von Januar bis Dezember 2012 aber die Versicherung zahlt den Kredit von April 2012 bis März 2011 wie kann das sein? Ich bekomme quasi nur 2 Monate zurück erstattet aber habe 5 aus eigener Tasche bezahlt. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?