Problem Ruhestörung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi melliheinrich, das ist ja spannend: Deine Nachbarn ist die Ruhe so wichtig, dass sie so einen Aufwand treiben, und trotzdem sprechen sie noch mit Dir? Oder hat jemand das Protokoll überbracht? Wenn es bei Dir ruhig war, was will dann Deine Nachbarin oder Dein Nachbar eigentlich erreichen? Was sind die konkreten Forderungen? Irgendetwas stört ihn oder sie. Vielleicht ist es Lärm, der irgendwo anders her kommt, oder der Dir nicht so laut erscheint -- manches klingt in der Nachbarwohnung lauter als beim Verursacher selbst (Lösungsansatz: biete ihnen an, sie mögen in dem Moment bei Dir anrufen, wenn sie Lärm hören, dann klärt sich das vielleicht). Wahrscheinlicher ist nach meiner Erfahrung, dass es etwas anderes gibt, was sie an Dir stört. Das haben sie dann vermutlich in irgendeinem Nebensatz erwähnt, z.B. mit dem Zusatz "geht uns ja nichts an" oder "aber darum geht es nicht" oder Ähnliches. Weißt Du, wovon ich spreche?

Ja also ich wieß auch dass es schon lange nicht mehr um die Ruhestörrung geht. Die wollen mich einfach aus dem Haus haben! Ich verursache einfach nicht so viel Lärm ... das kann nicht sein!! Reden kann man das mit meinem Nachbarn nicht nenen eher unsachliches Geschreie. Daher brauche ich auch keienn neuen Versuch der Einigung oder ANnäherung bringen. ich fühle mich in meiner Wohnung sehr wohl und möchte hier auch nicht ausziehen! Mir war schon fast klar dass er nichts gegen mich in der Hand hat - Es ist ja hier auch keine Dauerlärm wie bei einer Disco normaler Lautstärke die ein Mensch eben verursacht!

Hallo ich denke die nachbarn können da nichts machen denn es muss schon polizeilich aufgenommen werden vorher und wenn da keine polizei kam kann die nachbaren auch nicht nur anhand ihre ausage geglaubt werden. Ruhestörung gilt ab 22,Uhr da muss das Fernsehe im zimmer lautstärke sein oder Musik .

sollange nicht von anderen Nachbaren die szörung nicht wahr genommen wurde kann die einzelne personen nichts dagegen machen.

mfg chris67

Hallöchen...

Ich habe zur Zeit genau das gleiche Problem, nur habe ich leider vor zwei Tagen die fristlose Kündigung deswegen bekommen...

Und ich bin mir keinerlei Schuld bewusst solchen Radau gemacht zu haben, zumal es ja viermal im Monat sein soll.....

Ich könnte ja auch von anderen Nachbarn ein Protokoll erstellen lassen. Wobei ich versteh den sinn eines solchen Protokolls auch nicht! Ist doch kein Beweismittel.

Ein "Lärmprotokoll" ist eigentlich nichts....es muß Dir schon "hieb- und stichfest" nachgewiesen werden das Du ein Ruhestörer bist. Und das geht nur mit Anzeige, Polizei u.s.w. Also im Moment wird nicht viel kommen. Ganz ruhig bleiben und abwarten. (aber auch Ruhe in der Wohnung bewahren)

In der Praxis verschwinden solche Zettel in der Mülltonne des Anwaltes, der klagenden Partei mit entstanden Kosten.

Wer verdaut so Kleinkram? Kein Richter!

lärmprotokoll, sie macht sich ja mühe. sowas hatte ich noch nie. reicht es vielleicht, wenn deine partygäste bestätigen, dass es ruhig war?

Man muß Dir die Ruhestörung nachweisen. Nicht umgekehrt.

das klingt ja alles beruhigend. also einladen würde ich diese dame auch beim nächsten mal nicht. so ne leute, neee

Was möchtest Du wissen?