Problem "Rechnung" für Aufträge (Mediengestaltung). Gewerbe Anmelden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unabhängig von Umsatz- und Gewinnumfang wäre dein Vorhaben als Gewerbe beim Gewerbeamt anzumelden. Das Gewerbeamt informiert dann das Finanzamt. Das schickt dir einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung und eine Steuernummer. In diesem Fragebogen kannst die Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG) ankreuzen, wenn dein erwarteter Jahresumsatz (nicht Gewinn) 17.500 € nicht übersteigt. Diese Regelung bedeutet, dass du von deinen Kunden keine MwSt erheben und an das FA abführen musst. Dafür kannst du selbst gezahlte MwSt aber auch nicht als Vorsteuer absetzen.

Am Ende des Jahres musst du dann eine EkSt-Erklärung mit Einnehme-Überschuss-Rechnung abgeben. Übersteigen deine Gesamteinkünfte 8.354 €, fällt auf den Mehrbetrag EkSt an.

Solltest du noch familienversichert sein, achte darauf, dass deine monatlichen Einkünfte 385 € nicht übersteigen, weil du sonst aus der Familienversicherung fällst und dich selbst krankenversichern musst.

Was möchtest Du wissen?