"Problem" Pferd. Brauche dringend Hilfe.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An Verkauf brauchst Du gar nicht denken - den kauft niemand...

Als erstes möchte ich Dir empfehlen, IMMER eine Kappe zu tragen - Du bist sehr leichtsinnig, Du weißt doch, daß der versucht, Dich abzuwerfen.

Dann empfehle ich Dir, in einen anständigen Stall mit Halle und Reitplatz und Dressurunterricht zu gehen und dort dann guten Dressur-Einzelunterricht zu nehmen.

Es mangelt Euch beiden nämlich an Ausbildung, dem Pony zusätzlich an Rittigkeit und Durchlässigkeit, der ist bloß frech und muß mit täglicher Dressurarbeit beschäftigt werden.

Dann verliert sich auch Deine Angst und alles wird gut, dann kann der auch wieder in eine Herde integriert werden - dann ist der nämlich froh, einfach nur auszuspannen. Viele anfangs rauflustige Pferde sind durch Arbeit zufriedener geworden und ausgeglichener.

Aber wenn Du weiter in so einem Stall ohne örtliche Reitmöglichkeiten stehst, sehe ich schwarz.

ich habe immer einen Helm auf. http://www.youtube.com/watch?v=qcgpU8JW10A&feature=youtu.be

Das erste bin ich, das zweite meine freundin, die auch schon viele schwierige pferde geritten ist und mir nicht geglaubt hat, dass er so heftig ist.

Ich gehe mir morgen einen neuen Stall anschauen, die haben auch einen reitlehrer und der macht auch beritte.

Will ihn auch nicht verkaufen, ist mein erstes eigenes Pferd und vorher hat er sich gar nicht reiten lassen. wir haben schon viel wieder hin bekommen.

0

Erstmal Bindung aufbauen! Gaaanz viel Vertrauen! Longieren und dann für eine Schrittrunde draufsetzten, i wann traben und mit einem erfahreren und zuverlässigen Pferd ins Gelände gehen. Hatte auch Probleme mit meinem Pferd, und jetzt ist er ein Traum!

Wenn du mehr wissen willst kannst du mich gerne anschreiben!

LG&Viel Glück!

Danke erstmal für die antwort (: Hab ihn früher bevor ich ihn geritten bin oft longiert, aber auch hier ist es so, wenn er kein bock mehr hat, buckelt er weg. Also er will bestimmen wann das Traning endet. Auf dem Reitplatz läuft er auch immer brav aber im Gelände buckelt er eben. Andere sagen dauernd, ich sollte ihn verkaufen weil dieses Pferd lebensgefährlich wäre. Und vertrauen ist auch so ne Sache. Ich kann mich zu ihm setzten wenn er liegt, aber mich ohne Sattel draufsetzten dürfte ich niemals.

http://www.bilder-hochladen.net/files/ihf1-o-1ff1.jpg

0
@LarissaFaiL

Dann musts du schaun, dass er niemals an den Punkt kommt, dass er das Training beenden will. Wenn du dein Pferd gut kennst, merkst du das ja vorher.

Also wenn du ihn z. B. longierst, lässt du ihn halt traben und wenn er anfängt sich zu dehnen und mitzumachen, hörst du auf. Das zögerst du (je nach Laune des Pferdes) hinaus. Und dann vergisst er es vielleicht so halbwegs. Ganz raus bekommst du das wahrscheinlich nicht mehr.

0

erstmal die sache mit den wirbeln, wenn wirbel ausgerenkt sind hat das gründe und meist ist die muskulatur verschoben, dass heisßt einfach einrenken hilft dauerhaft nichts, dann kommt es immer und immer wieder. bin mir da nicht so sicher, ob das pferd nicht doch noch schmerzen hat... einzelhaltung macht ihn dauerhaft nur noch schlimmer, pferde sind einfach herdentiere.. dass pferde sich auch mal treten ist normal, nur die meisten menschen verstehn das irgendiwe nicht. schau doch mal ob es nicth irgendwo ne wirklich große koppel zum dazu stellen gibt. oft enstehen die probleme, weil die koppeln einfach viel zu klein sind.... aber in pferd kann eben auch nicht mit jedem... zu euch, ich würde nochmal von vorne anfangen, dass heisst zurück zur bodenarbeit, dann mit sattel, dann kurz im schritt drauf, schritt phasen verlängern, dann trab, usw. wichtig ist, dass du erst dann die nächste stufe beginnst, wenn er in der letzten absolut umgänglich und sicher ist, sonst überforderst du ihn. die trainingseinheiten dürfen für den anfang auch nur kurz sein, dann langsam steigern. ihr dürft nicht mehr an den punkt kommen, wo es ihm zu viel ist und er buckeln anfängt...
die sache wird sich nicht von heut auf morgen geben, da brauchst du nochmal jede menge geduld. aber es ist schaffbar... was bekommt er denn für futter?

auf dem platz läuft er aber ziemlich gut, klar dass er kein dressurpferd ist aber er macht dass was ich will. im gelände im schritt gehts auch. aber wenn wir traben wollen dann fängt er sofort an zu buckeln.

Mein pferd hat aber das andere richtig heftig getreten, und das nicht nur einmal. am anfang haben wir gedacht die klären die rangordnung. aber das wurde immer heftiger.

0
@LarissaFaiL

dass, das auch mal heftig wird ist normal. ich nehme stark an, dass die koppel auch viel zu klein ist und die pferde falsch zusammen geführt wurden. hast du die möglichkeit ihn draussen auf einer wiese erstmal zu longieren? dann kann er die ängste abbauen und du wirst nicht verletzt...

0

Ich dachte das in dem video bist du?

Lass ihn noch mal durch checken. Den Sattler kommen und Sattel und Rücken anschaun . Zähne anschauen etc.

immer mit Sattel reiten! Von einem podest aufsteigen und immer alles langsam und vorsichtig.

Das in dem Video sieht doch toll aus!

Lass ihn nicht die Übungen beenden sondern du beendest sie! Wenn er zum Beispiel beim longieren weg rennt, holst du ihn wieder , longierst ihn 2-3 Runden auf jeder Hand und hörst dann auf und lobst ihn. Am besten ist aber das Training so abwechslungsreich zu gestallten das er garnicht erst auf die Idee kommt. Daher würde ich eher erstmal Bodenarbeit etc machen.

Er soll reiten und satteln mit etwas guten verknùpfen. Tu einfach mal wärmend dem füttern den Sattel drauf und dann wieder runter.

mache das Training nie zu lang. Wenn er etwas gut gemacht hat loben und aufhören. Beziehungsweise wenn du merkst er hat keine Lust mehr Dan mach eine Übung die er kann und dann loben und beenden und das nächste mal wieder probieren.

wenn du weißt das er öfters buckelt würde ich immer Schutzweste und Helm tragen.

Schau das er sich viel dehnt und Muskulatur aufbaut.

Wie wär es mit Beritt?

Ich habe jahrelange Erfahrung mit Problempferden und bisher immer gute Resultate erzielt,allerding ist der Hof in Düsseldorf. Falls du Interesse hast, dann melde dich einfach :-)

Was möchtest Du wissen?