Problem mit wurzelbehandeltem Zahn im Oberkiefer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum hat das was gekostet? Das sollte die Krankenversicherung übernehmen. Und es könnte eine Entzündung sein.

simsoff 29.06.2017, 23:28

Aufgrund der Lage des Zahnes würde mir and Herz gelegt die Methode mit irgendwelchen speziellen Werkzeugen zu wählen. 

Wo soll die denn plötzlich herkommen?

0
wroar 29.06.2017, 23:35
@simsoff

Die Krankenversicherung übernimmt die Kosten bei der manuellen Wurzelbehandlung, bei der elektronische Messung usw. muss man jeden Kanal leider selbst bezahlen, dadurch ist das Ergebnis aber gründlicher. Ich habe auch viele wurzelbehandelte Zähne und habe öfters auch Schmerzen, das liegt wohl an den Zahnfleischentzündungen, war auch damit beim Arzt gewesen, der hat mir dann immer eine Salbe daraufgeschmiert 2 Tage später, sind die Schmerzen für paar Wochen verschwunden..

1
simsoff 30.06.2017, 15:53
@wroar

Genau, die elektronische würde mir ans Herz gelegt, da sie sauberer ist und bei Backenzähnen einfach für Patient und Arzt aufgrund des Erreichens besser ist. 

Nun gut, danke für Ihre Antwort.

Ist jedoch alles sehr ernüchternd das ein toter Zahn noch solche Unannehmlichkeiten verursacht. Es ist ja schließlich nicht nur der Schmerz sondern steht ja auch die Frage einer Krone im Raum, was für mich aber keinen Sinn macht wenn der Zahn noch schmerzt - sind ja schließlich wieder enorme Kosten 

0

Was möchtest Du wissen?