Problem mit Windows Explorer unter Win10?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann mehrere Ursachen haben:

Zum einem, weil der Windows Explorer schon seit Windows Vista diese Absturzproblemehat. Wenn einem Sicherheit viel wert ist, wird man zudem auch "Automatische Updates" aktiviert haben. Läge es also am Windows Explorer, wird dies durch Updates irgendwann behoben. Es liegt aber meistens nicht an den Windows Explorer direkt.

Meistens liegt es an fehlerhafter Software von Drittanbietern.

Ich hatte das eine gewisse Zeit lang auch mal (Zunächst unter Windows 7)
gehabt. Ich habe dann irgendwann den Verdacht gehabt woran es liegt. Es
lag an dem Browser Firefox. Immer dann, wenn ich im privaten Modus war.
Im normalen Modus trat es nicht auf. Dieses Problem hat sich aber
irgendwann mit einer neuen Firefox Version behoben. Aber das Problem
wurde bei mir auch schon, ähnlich wie bei dir, durch diverse andere
Software verursacht, wo erst der Windows-Explorer eingefroren ist und
anschließend alle anderen Programme auch. Es ist aber, wie gesagt, meistens nicht der Windows Explorer direkt, denn der Windows Explorer ist eigentlich "kein" wichtiger Systemprozess, der ein System zum Abstürzen bringen sollte.

Natürlich könnte es auch ein Virus oder andere bestimmte Konfigurationen sein, die dieses Problem verursachen, auch wenn du sagst, dass du Windows 10 zurückgesetzt hast. Das Zurücksetzen ist immer nur vermeintlich, denn viele machen sich es zu bequem, wenn sie ein System zurücksetzen. Es wird entweder eine Neuinstallation direkt über die alte Installation gemacht, sodass die Dateien in "WINDOWS.old" verschoben werden oder nur eine Schnellformatierung gemacht. Aber diese beiden Varianten bereinigen nicht alles.

Als ich mal mein System zurückgesetzt habe (mitder Schnellformatierung) fand ich danach den Anblick lustig, als ich zufällig verwaiste Benutzerkonten entdeckt hatte, die aus der vorherigen Installation stammten. :-D 

Unter Windows XP war es damals besser. Da konnte man noch zwischen Schnell- und Komplettformatierung auswählen. Ab Windows Vista muss man es selbst per Befehlszeile machen (findet man in den Wiederherstellungsoptionen, z.B. "FORMAT C: /FS:NTFS), bevor man auf installieren klickt. Natürlich sollte man dann alle seine privaten Daten auf einen externen Datenträger kopieren. Naja,muss man auch bei einer Schnellformatierung. Bei einem einfach "Drüberinstallieren" sollte man es auch tun. Denn beim Verschieben in "WINDOWS.old" können auch Fehler passieren. Dann sind die Daten futsch. Die Komplettformatierung dauert aber sehr lange bei den heutigen Datenträgern mit so viel Speicher.

Mit Windows 10 kenne ich mich jetzt nicht so aus, weil ich diesen Mist nicht nutze und mit diesem "Steam" kenne ich mich erst recht nicht aus :-D.

Ist das ein Programm oder eine Seite, dieses Steam ? Könnte vielleicht ja auch an dem Steam liegen, wenn es ein Programm ist. Könnte aber auch an einem der Browser liegen, die du verwendest, wenn es eine Internetseite ist.
Denn ich muss nämlich noch erwähnen, dass der Internet Explorer und der
Windows Explorer zwei Prozesse sind, die stark aneinander verknüpft
sind, d.h. Einstellungen die du im Internet Explorer vernimmst gelten
zum Teil auch für den Windows Explorer. Das gleiche gilt für den "neuen"
Browser von Windows 10. Microsoft Edge ist eigentlich kein neuer
Browser. Es ist nur eine andere Oberfläche / anderes Design. Dafür gilt
das selbe. Änderst du die Startseite in Edge, ändert sie sich auch in
Internet Explorer und umgekehrt. 

Es kann sogar an der Firewall liegen. Ich gehe davon aus, dass du eine aktiv hast :-D und vermutlich die integrierte Firewall von Windows 10 nutzt. Ich nutze zum Beispiel den Windows Explorer für FTP. Da ist mir das auch schon passiert, dass das ganze System einfriert, weil ich den FTP Zugriff dafür zunächst blockiert hatte / nicht zugelassen habe. Ich nutze die integrierte
Firewall von Windows. Die ist sogar ziemlich gut. Windows wird ja
meistens schlecht geredet. Aber die Firewall ist erst gut, wenn man sie
richtig konfiguriert. Standardmäßig ist sie aber nicht gut eingestellt.
Standardmäßig werden alle ausgehenden Verbindungen zugelassen und nur
bei eingehenden Anfragen kommt die Firewall-Meldung, die unerfahrene
Anwender sogar nur verwirrt. Denn die Leute klicken einfach auf
zulassen, weil sie meinen es muss, damit das Programm eine "Verbindung"
hat. Die Windows Warnmeldung erklärt es auch so. :-D 

Ein Keylogger Entwickler freut sich natürlich sehr über sowas :-D. 

Ich habe die Firewall also anders eingestellt. Alle eingehenden
Verbindungen werden (ohne Nachfrage) blockiert und alle ausgehenden
Verbindungen werden auch blockiert bei denen unter den
Standardeinstellungen sowieso keine Nachfrage kommt, denn sie werden
standardmäßig alle zugelassen.

Naja, egal.

Schau mal nach, ob du vielleicht beabsichtigt oder nicht beabsichtigt
irgendwas seit der "Neuinstallation" schon verändert hast. Und hast du
schon alle Updates (wieder) installiert ? Vor allem Grafik- und Chipsatztreiber ? (Grafiktreiber machen auch gerne mal Probleme)

Wenn du dich mit Virtualisierung auskennst, könntest du auch nochmal eine
virtuelle Windows 10 Maschine installieren (inklusive Chrome, Steam und
noch andere Software, wovon du nun selbst vermuten könntest, dass die
jeweilige Software für diesen Fehler sorgt). Vorteil an einer virtuellen
Maschine ist, dass du eine wirklich komplett gelöschte / "neu gekaufte"
(virtuelle) Festplatte hast. 

Letztenendes solltest du auch keine Windows Explorer-Erweiterungen installiert haben. Sowas brauch man auch nicht.

Und dann noch ein kleiner Tipp am Rande (siehe Bild): Du kannst auch
einstellen, dass alle Ordnerfenster in einem separaten Prozess gestartet
werden. Das sorgt für mehr Stabilität, ist aber standardmäßig nicht
aktiviert. Es braucht zwar wesentlich mehr Arbeitsspeicher, sollte aber
bei deinem Rechner kein Problem sein... 

So, mehr fällt mir nicht ein, außer dass du vielleicht ein Screenshot von allen deinen installierten Programmen hochlädst. Vielleicht entdecken welche eine
Software, die du installiert hast und können dieses Problem bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein ziemlich untypisches verhalten. Womöglich könnte es durch Software verursacht werden. Wie hast du denn Windows "frisch installiert"?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Antwort ist sehr lang. Tut mir leid :-D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Armin2208
20.05.2016, 21:13

Sehr gut von dir! :)

0

Was möchtest Du wissen?