problem mit vw passat 1.8 t

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ähmmm... wurde die Kompression gemessen? Oder ist das eine Bauchdiagnose, daß die Kompression weg ist?

Alle Zylinder gleich schlecht?

Woher weißt du ob die Ventile in Ordnung sind? Kopf ab gewesen? Endoskopiert?

Innerhalb welcher Zeitspanne oder Fahrstrecke hat sich das denn abgespielt? Also von "läuft gut" über "klingt wie ein Diesel" bis zu "Motor aus und läuft nicht mehr" - reden wir da von jetzt auf gleich oder 20 km als Diesel gefahren oder 2000 km gefahren und es wurde schleichend immer schlechter?

Wurde der Motor mal heftig überdreht? Also z.b. aus dem 3. in den 2. anstatt in den 4. geschaltet?

stesage 16.11.2012, 15:45

alle zylinder gleich schlecht. die werkstatt sagte die ventile wären in ordnung, so wie es aussieht war wohl der zylinderkopf nicht ab. er zog wie immer kein leistungsnachlass, abends ist er angesprungen hat sich kurz geschüttelt und ist ausgegangen. nach nochmaligen start ist er normal gefahren auch ohne dieselgeräusch. am nächsten tag auf der fahrt nach weimar klang er die letzten 5 km bis er ruckelte und aus ging wie ein diesel.

0
gonzo338 16.11.2012, 16:02
@stesage

Hmmm, ich ann nur rumraten hier aus der Ferne, ohne das Auto zu sehen.

Ist die Kompression auf allen Zylindern nur sehr schlecht oder ist sie NULL?

Mich würde zum einen interessieren, wie die Werkstatt zu der Aussage kommt, daß die ventile ok sind. Woher wissen die das? Irgendwas müssen sie ja geprüft haben um zu dieser Festsellung zu kommen.

Wenn es die Ventile nicht sind, dann bleiben nur noch die Kolben - also entweder Löcher in die Kolbenböden gebrannt (z.b. durch falsche Zündkerzen oder völlig falsche Gemischbildung) oder Kobenringe/Zylinderlaufbahnen (also massiver Kolbenfresser).

Wie sieht es mit dem Kühlwasser aus? Alles da? Kein Kühlwasserverlust? Temperaturanzeige normal?

Wurde vorher mal was von diesem Kühlerdichtzeugs reingeschüttet um ein Leck abzudichten? (kann ich übrigens nur abraten von...)

0
stesage 16.11.2012, 16:08
@gonzo338

kühlwasser alles i o kein verlust von kühlwasser tempetaur alles im grünen bereich kompression alles auf 0

0
gonzo338 23.11.2012, 15:11
@stesage

danke für den Stern.

Was ist denn nun rausgekommen? Gibts neue Erkenntnisse?

0

Naja, wenn die Öllampe geleuchtet hat, war wohl der Öldruck weg - somit keine ausreichende Ölversorgung.

Wenn du keine Kompression mehr hast werden wohl die Kolbenringe verschlissen sein, oder die Ventile dichten nicht mehr ordentlich ab, wenn der Öldruck zu lange weg war, kannst du auch mit sämtlich Lagerschäden (Pleuellager, Kurbelwelle, etc.) rechnen.

Klingt nicht gut.

stesage 16.11.2012, 14:55

öllampe hat NICHT geleuchtet...

0
Shane01 16.11.2012, 14:57
@stesage

Ups, falsch gelesen.

Würd mal das Ventilspiel prüfen lassen, im schlimmsten Fall sind die Kolbenringe fertig - wie viel Km hast du denn drauf?

0
stesage 16.11.2012, 15:00

Der motor hatte sich angehört wie ein Diesel auto richtig komisch un dann ging er aus un nicht mehr an

0
Shane01 16.11.2012, 15:02
@stesage

Das klingt echt nicht gut, schon gar nicht wenn er einfach ausgegangen ist.

Das Klappern kommt oft mal von den Hydrostössel, aber wenn er ausgeht??! Hoffentlich sind da nicht die Ventile gegen die Kolben geknallt...

Zahnriehmen passt sicher? Auch nicht einen Zahn verrutscht oder so?
170k Kilometer ist für den Motor schon sehr viel...

0

hallo

diese dinger neigen dazu , das die pleuelstangen aus dem motor wollen , vielleicht haste schon irgend wo ein loch im block

gruss mike

moin,zahnriemen übergesetzt?

Was möchtest Du wissen?