Problem mit Versicherung!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist noch bei der Barmer versichert. Wenn Du wechseln willst (und das ist einzig und allein Deine Entscheidung, nicht etwa durch die Firma vorzuschreiben!), kannst Du mit einer Frist von zwei ganzen Kalendermonaten bei Deiner bisherigen Kasse kündigen. Beispiel: Kündigung im Laufe des August = Ende der Versicherung zum 30.10.2010, neue Krankenversicherung ab 01.11.2010. Bis dahin muss Dein Arbeitgeber die Beiträge an die Barmer zahlen. Erst mit der Bestätigung der Barmer über das Ende Deiner Mitgliedschaft kannst Du Mitglied einer anderen Krankenkasse werden.

Wenn du dir eine neue Versicherung suchst, wäre es eigentlich angebracht, bei der bisherigen fristgemäß zu kündigen. Du kannst der BEK mitteilen, dass du den Wechsel später vornimmst. Doppelversicherung geht nicht. Deinem Arbeitgeber musst du die Versicherungsnummer der BEK geben.

Wenn Du Deine alte KV kündigst, musst Du eine gesetzliche Kündigungsfrist einhalten. Deine neue KV wird Dich erst versichern, wenn Du aus der alten KV draußen bist, da Doppelversicherung nicht erlaubt ist.
In der Praxis ist das gar kein Problem. Der Arbeitgeber meldet Dich zum Beschäftigungsbeginn bei der Barmer an. Von denen hast Du das Datum sicher mitgeteilt bekommen, bis wann Du dort versichert bist. Zu diesem Datum meldet Dich der Arbeitgeber bei der Barmer ab und zum 01. des Folgemonats bei der DAK an. Das ist alles, und Du musst Dich um nichts kümmern, außer Deinen Arbeitgeber informieren, wie lange du noch bei der Barmer gemeldet sein musst (per Kündigungsbestätigung).

Was möchtest Du wissen?