problem mit unterhalt in krankheitsfall

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst muss man sagen, dass Unterhalt und Umgangsrecht unabhängig voneinander zu betrachten sind.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!

-

Der offensichtlich bestehende Unterhaltstitel muss weiter bedient werden. Ansonsten laufen Unterhaltsschulden auf und es kann zwangsvollstreckt werden.

-

Wenn das Einkommen dauerhaft sinkt, muss aus diesem Grund eine sofortige Änderung des Unterhaltstitels angestrebt werden.

-

Wenn die Mutter den umgang verweigert, sollte sofort eine einstweilige Verfügung zur Durchsetzung des Umgangsrechts beantragt werden.

-

Die Anzeige gegen die Mutter verschäft das Problem und ist nicht unbedingt hilfreich, da sie die Fronten weiter verhärtet.

Sinnvoller wäre es, eine Elternmediation in Anspruch zu nehmen, damit die Eltern es lernen, die Paarebene von der Elternebene zu trennen um den Interessen des Kindes gerecht werden zu können.

Was möchtest Du wissen?