Problem mit Tomatenpflanzen?

 - (Tomaten, Gemüseanbau, säen)

4 Antworten

Völlig normal, das sind ja gerade mal 12 Tage, inklusive Keimung. Das ist super schnell! Man sieht allerdings, wie sich die Pflanzen nach dem Licht recken müssen, offenbar kommt das Licht nur von der Seite. Das ist nicht so günstig (aber wahrscheinlich nicht anders machbar).

Günstig ist es, die Pflänzchen, wenn sie etwas größer sind, noch mal umzupflanzen. Sie werden jetzt relativ lang werden. Beim Umpflanzen kannst Du sie mindestens bis zu den Keimblättern in die Erde setzen. Tomaten entwickeln am Stiehl neue Wurzeln, so dass Du eine intensivere Bewurzelung erreichst. Außerdem ist das Pflänzchen standfester.

das dauert immer ewig, da die Pflanze zunächst ihre Wurzel ausbilden muss.

Ich sehe nur Probleme, dass es offenbar ein wenig Dunekl ist an deren Standort aber noch nicht bedenklich.

Warte einfach ab, gib ihnen genug Zeit und viel Sonne! :)

Was möchtest Du wissen?