Problem mit seiner Vergangenheit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anscheinend war die Ex doch nicht die beste Wahl, sonst wäre sie ja nicht die Ex. ... und so Gedanken, nicht gut genug für jemanden zu sein, das tut nicht gut.

Wenn er Deiner Meinung wäre, dann wäre er nicht mit Dir zusammen.  Ein bissl mehr Selbstbewusstsein würde Dir sicher nicht schaden. Du musst jedenfalls besser sein als seine Ex! Vergiss das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Rebecca-Syndrom, die Angst, einen Vorgänger nicht überbieten zu können bzw. demjenigen nicht das Wasser reichen zu können.

Darüber kommt man weg, ja. Aber das dauert sehr lange. Du musst einsehen, dass du deinen Freund glücklich machst. Dass seine Ex aus gutem Grund seine Ex ist und du aus ebenso gutem Grund seine Freundin. Du hast was, das sie verloren hat, und damit bist du ihr Gegenüber deutlich im Vorteil.

Es dauert. Setz dich nicht unter Druck. Teil deinem Freund deine Gedanken mit, er wird dir sicher sagen, wie absurd die sind. Gib dir Zeit. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seine Vergangenheit geht dich nichts an und hat auch nichts mit dir zu tun. Er liebt dich und ist mit dir zusammen das ist das wichtigste was für dich zählen muss. Mit diesem niedrigen Selbstwertgefühl wirst du ihn nicht lange halten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man der Überzeugung ist, dass man Glück nicht verdient hätte, dann denkt das Hirn sich solche Dinge aus, um zu vermeiden, dass man sich glücklich fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?