PROBLEM mit PC zusammenbau, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich ist eine leitfähige Unterlage am besten. Glas ist ja stark isolierend, wenn da der PC statisch aufgeladen ist, und du dich schön brav entlädst (das kannst du auch an irgendeinem Elektrogerät mit Metallgehäuse und Schukostecker machen, dann könnte ebenso ein für den PC tödlicher Spannungsüberschlag passieren.

Am besten wäre also eine spezielle Antistatik-Matte und ein Antistatik-Armband, die damm mit Kabel verbunden sind und die dann über einen Widerstand mit einemn Schukostecker, bei dem aber nur der Schutzkontakt angeschlossen ist mit der nächsten Steckdose verbunden ist.

Zumeist sollte es aber ausreichen, dass du, bevor du irgendwas im PC berührtst zuerst immer das Blechgehäuse anfasst, dann hast Du und der PC die gleiche Ladung, und er funkt nichts, selbst wenn ihr beide aufgeladen seien solltet. Wenn du jetzt z.B. teckkarten aus dem Karton holst, fasse gleichzeitig das PC-Gehäuse und das Montageblech der Steckkarte an, Ebenso wenn du Bauteile aus Anti-Statik-Verpackungen, also z-B. diese schwarzkarierten oder silbrigen Tüten auspackst: PC-Gehäuse und Tüte gleichzeitig berühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja da ist tatsächlich was dran, man kann sich ohne Probleme auf 10.000 Volt und mehr aufladen wenn man zu viel übern Teppich rutscht, wobei es in den meisten Fällen bissl weniger ist^^ elektronische Bauteile die für 12 Volt und weniger ausgelegt sind werden regelrecht gegrillt, wenn man diese an den Kontakten anfässt und das ist ein Punkt den man beachten sollte, niemals die Kontakte berühren! Sowohl beim Ram, Grafikkarte, Prozessor usw. Prozessoren kann man seitlich anfassen, Ram Module oben usw.

Untergrund ist egal, ich würds auf einem machen der nicht versaubt ist und wo man keine Fusseln rausreißen kann, z.B. auf einer Tischplatte mit entsprechender Unterlage.

Fehler die gerne passieren ist die Blende des Mainboards vergessen anzubringen, diese ist zwar nicht notwendig aber ist halt irgendwie unvollständig ohne^^.

Wenn du eine SSD hast und eine HDD, solltest du die HDD abklemmen bevor du WIndows auf die SSD installierst.

Am besten vorher und währenddessen entladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Untergrund .. naja ich hab das auf einer Holzplatte gemacht, Pappe dürfte auch kein Problem sein. Das mit der Ladung stimmt schon, auch wichtig wenn man die CPU anfasst. Da viele Heizungen lackiert sind fallen die aus, du kannst dich aber ruckzuck an der Erdung einer Steckdose erden ( diese zwei klammern oben und unten ), alternativ kannst du auch einfach deine Hände unter fließendes Wasser halten, dann bist du auch geerdet :) Mach dir da keine Sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflasterstein2
08.07.2016, 15:37

die idee mit der steckdose: 2 schraubensiehe in die steckdose stecken und dann ranfassen! ne spaß, weis was du meinst :D danke

1

Du brauchst das nicht so eng sehen. EMV Schutz ist zwar zu bevorzugen, jedoch passiert da normalerweise nichts. Erde dich vorher kurz und gut ist.

Fasse nicht unbedingt direkt auf die Leiterplatten falls möglich. Halte die Komponenten z.B. an deren Lüftern oder Kunststoffgehäusen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?