Problem mit neuer Katze?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie sich nicht wohlfühlen würde käme sie garnicht auf rufen zurück ;-)

Lass der alten Dame ihre Gewohnheit und freu dich das sie noch so fit ist das sie eben nicht nur drinnen schlafen will!

Sie wird draußen ihre Plätze haben und ansonsten kennt sie nun ihr neues Zuhause und wird kommen wenn ihr danach ist

Lass und gônn es ihr einfach ;-) 

TOLL DAS DU DICH KÜMMERST !!! 

Danke, ja sie hat tatsächlich einen Platz wo ich sie tagtäglich vom Fenster aus beobachten kann wenn sie draußen ist ☺

1
@KKatalka

Weißt du, vielleicht solltest du dich nicht als ihr "zuhause" betrachten...

IHR Zuhause ist draußen, da ist sie aufgewachsen, da lebt sie - DAS ist IHR zuhause 

Wenn ich es menschlich vergleichen soll, dann bist du eher sowas wie der liebgewonnene Mitarbeiter vom ambulanten Pflegedienst ;-) 

3

Wie wär es denn, wenn du versuchst; sie für einige Wochen  nicht rauszulassen, damit sie sich mit der neuen Wohnung anfreundet und sich An dein Rhythmus gewöhnt. Und dann langsam wieder rauslassen. Weiß nicht ob sie das akzeptiert oder ob das klappt. Ist nur so eine Idee die mir in den Sinn kommt

Den selben Gedanke hatte ich die ersten Tage auch, aber dann hab ich mich nach ihrem ständigen Miauen und kratzen an der Tür gefühlt wie sich ein Entführer fühlen muss der ein Lebewesen gegen seinen Willen Festhält. (Es tut mir irgendwie in der Seele weh Sie gegen ihren Willen einzusperren) 🙁. 

2
@KKatalka

Im Winter wird sie sich besser bei dir eingewöhnen,hab Gedeuld.

1

So wie deine Katzen ihre Gewohnheiten haben, hat auch die Nachbarskatze ihre Gewohnheiten. Ist ja auch nicht mehr die Jüngste. 

An deiner Stelle würde ich mich freuen, wenn sie überhaupt regelmäßig kommt, auch auf Rufen reagiert, sodass du ihr die Medikamente geben kannst. Ansonsten würde ich ihr ihre Gewohnheit lassen und sie rauslassen, wenn sie raus will. 

Was möchtest Du wissen?