Problem mit meiner Hand bei Orchester Konzerten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

mir geht es so beim Ringfinger der rechten Hand (ich spiele klassische Gitarre). Vor allem bei regelmäßigen, immer gleichen Bewegungsabläufen 'hakt' er dann irgendwie.

Ich hatte letztens eine Woche Pause gemacht (spiele sonst täglich) - danach ging es wieder besser. Da ich Hobbymusiker bin (also keine Auftritte oder so etwas habe), gibt es für eine psychologische Ursache eigentlich keinen Grund. Es sind möglicherweise irgendwelche Störungen in der Mikromotorik.

Soviel ich weiß, gibt es an der Uniklinik Düsseldorf Ärzte, die sich speziell auf die Probleme von Musikern eingerichtet haben. Vielleicht wirst Du dort einmal vorstellig. Das Problem ist - glaube ich - unter Musikern verbreiteter als man meinen sollte.

Alles Gute, 

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne ich gut.
Bei mir, wie ich irgendwann festgestellt habe, lag die Verkrampfung an der Kombination aus folgenden zwei Dingen:
1. leichter Magnesiummangel
2. Haltung -> wenn die Bühne mal etwas "enger" ist oder man sonstwie anders sitzen muss, als man's aus der Probe gewöhnt ist, führt das mitunter recht flott dazu, dass man auch das Instrument ein wenig anders hält und es auf einmal für die rechte Hand sehr anstrengend wird, den Bogen wie gewohnt zu führen.

Ich würde künftig mal versuchen, bei den Konzerten "so viel Platz wie möglich" für mich zum Streichen herauszuschlagen.

Falls es dadurch (und durch's öftere Essen von Sesam und Bananen^^) nicht besser wird, ist ein Arztbesuch auf jeden Fall eine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?