Problem mit Lexware bei Verbuchung des variablen Kapitals

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Frage kommt häufiger (siehe Lexware-Foren). Antwort: Das geht nicht. Es handelt sich dabei um eine Designfrage; steuerrechtlich sind beide Darstellungsformen richtig. Bei der EB muss hier die Abweichung gegenüber der Schlussbilanz schlichtweg in Kauf genommen werden. Sollte ein Prüfer darüber stolpern, dann kann mit Verweis auf die Schlussbilanz dies jederzeit rechtskonform belegt werden.

Hast du ein Handbuch des Programmes oder ruf doch mal bei Lexsoft an. Die haben eine Hotline.

Was möchtest Du wissen?