Problem mit Jobcenter - Nebenverdienst / 450 EUR Job

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du erst am 2.9. anfängst, hast du doch Donnerstag und Freitag noch genug Gelegenheit das zu berichtigen. Außerdem solltest du klären, dass du die erste Gehaltszahlung ja vermutlich erst Anfang Oktober bekommst. In dem Fall müsstest du noch die volle September-Leistung beanspruchen können. Wieso meldest du denn den Job, BEVOR du definitiv weißt, dass du auch wirklich anfangen kannst?

Für September kannst du auf jeden Fall noch Überbrückungsgeld beantragen. Dass musst du dann u.U. eben in Raten zurück zahlen. Falls die erste Zahlung aber im Oktober auf deinem Konto eingeht, kann auch erst ab Oktober gekürzt werden.

auch wenn die Frage nun von einem anderen Account gestellt wird, bleibt es ja immer noch die gleiche Frage mit den gleichen Zahlen und Fakten. Und auch die Antwort bleibt die gleiche, geh zum Amt und (er)klaer das. In der Zeit, in der man 5 mal diese Frage hier stellt, haette man auch bei der Sachbearbeiterin vorstellig werden koennen und das auch noch rechtzeitig vor rausgehender Zahlung.

Und im September waere ja eh nicht viel Geld gekommen, bestimmt keine 450 Euro bei ein paar Tagen Arbeit im August und 100 Euro waeren ja eh frei.

Die Dame vom Amt hätte dir auf keinen Fall 450 Euro anrechnen dürfen, da du diese ja sicher nicht in der Zeit vom 23.08. - 31.08.2013 verdient hättest. Sie kann ja nur den Betrag hinzuziehen, den du auch wirklich verdienst. Am besten ist, du schreibst ans Amt, dass es sich hier um ein Missverständnis handeln muss, da du die Arbeit erst im September antreten wirst und bittest um Erstattung des in Abzug gebrachten Betrages. Erwähne in diesem Schreiben auch gleich, dass deine Einkünfte ab September bei ca. 250 - 300 Euro (je nach Arbeitsanfall) liegen werden. Mit diesem Schreiben (in doppelter Ausführung) gehst du am besten zur Sachbearbeiterin und lässt dir auf deinem Exemplar den Erhalt bestätigen. Spreche mit ihr in einem sachlichen Ton über die Angelegenheit, es wird sich alles zu deiner Zufriedenheit regeln lassen. Viel Glück.

Mal ganz ehrlich, woher sollen die beim Jobcenter wissen, dass sich die Arbeitsaufnahme geändert hat. Die sind halt von den Aussagen ausgegangen, die du gemacht hast. Naja einfach mal gleich in der früh hingehen und das Ganze persönlich klären. Ich meine sobald du eine Abrechnung und den Vertrag hast, ändern die doch deinen Bescheid.

Gehe aufs Amt und klär das ab. Du kannst zu einem Tafelladen, da bekommst du auch was zu essen, wenn du deinen Bescheid dabei hast, ist das kein Problem

Melde dich morgen beim Amt, da sollte eine Klärung wohl möglich sein.

Was möchtest Du wissen?