Problem mit Heizung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Per Ferndiagnose würde ich auf einen garnicht oder schlecht durchgeführt hydraulischen Abgleich tippen.

Dieser ist für eine gut funktionierende und effiziente Heizungsanlage unerlässlich. Hier wäre das ganz nochmal näher beschrieben:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hydraulischer_Abgleich

Falls du einen Heizungsbauer rufen solltest und dies dir Ursache ist, lasse dich nicht mit hochdrehen der Umwälzpumpe oder der Kennlinie abspeisen. Das wäre nur Symptome bekämpfen, nicht Ursachenbekämpfung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moreno2405
17.09.2016, 15:37

ok ich denke mal dann ist dieser hydraulische Ausgleich nicht vorgenommen worden, kann man den auch selbst vornehmen oder sollte ich dafür nen Techniker holen ?

0

Wenn eine neue Heizung eingebaut wurde, sollte eigentlich alles i.O. sein, andernfalls Mängelrüge mit Fristsetzung an den Verursacher.

Was ist eine neue Heizung? Der Wärmeerzeuger, die Rohrhydraulik, die Heizflächen oder Alles?

"Schön warm" sind die meisten Heizungsanlagen, aber überwiegend höchst uneffizient und daher mit deutlich überhöhten Verbrauchskosten belastet, wovon die ahnungslosen Betreiber allerdings Nichts bemerken.
Nicht selten wird das Doppelte verbraucht, als eigentlich notwendig wäre, nur bemerkt das anscheinend Niemand ;-)

70°C VLT bei den gegenwärtigen Außentemperaturen ist doch wohl ein Witz - oder?

Hydraulischer Abgleich ist, wie bereits bemerkt, zu beachten. Meist wird er jedoch fachlich völlig falsch erledigt.
Seine positive Wirkung, sofern korrekt durchgeführt, wird jedoch nachträglich ausgehebelt, wenn Nutzer an den ThV wild "herumdrehen", programmierbare ThV verwendet werden, oder das Ganze bequem per Smart-home "steuern" möchten, wie die Werbung der Anbieter suggeriert.
Leider meist ein Griff ins wirtschaftliche Groschengrab, zumal Diese keinerlei Haftung für den wirtschaftlichen Erfolg des Anlagenbetreibers übernehmen!

Physikalische Grundlagen lassen sich nun mal nicht überlisten!

Wer hat denn diese Murksanlage dimensioniert und ausgeführt?
Der Planer müsste mindestens Heizlastberechnung, Heizflächendimensionierung, Rohrnetzberchnung mit Heizkreispumpenauswahl erledigt haben.
Der ausführende Heizungsbauer danach die Anlage auch ausgeführt haben.
Oder wurde hier, wie meist, Geschätzt, Vermutet bzw. Angenommen => Rätselraten?

NB:
Heizungsbauer sind heute primär umsatzorientierte Verkäufer, da sie für Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit des Anlagenbetreibers nicht haften müssen.
Clevere AG verlangen das jedoch, was Jedem anzuraten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Es kann möglich sein das unten  der Vor und Rücklauf vertauscht worden sind das kannl eider schnell mal passieren. zb in Wohnung.

2 Solten das eine Einrohrheizung sein kann das normal sein wen das die letzetn beiden Heizkörper in der Rheie  sind da bei diesem System die wärme von jedem Heizkörper entnommen wird bevor es in den nächsten geht.

3 bei 1 und anderes dachen ist das eine Gewährleistung den es kann ja auch andere Ursachen geben

4 Schaue mal auf das untere ventiel ob da zb eine kappe drauf ist oder etwas zum abdrehen von hand wen ja  müste darunter ein schlitz sein und das könnte man zb  auch abspereen bzw wieder aufsperren aber dan wen es zu wäre dürfte kein Wasser im Heizkörper ankommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moreno2405
18.09.2016, 09:28

daran hatte ich auch gedacht aber dann müsste das bei 4 Körpern passiert sein, wie kann ich das denn wieder zurück tauschen ?

0
Kommentar von Moreno2405
20.09.2016, 18:43

Soo ihr Lieben, damit die Frage hier auch nen würdigen Abschluss findet. Das Problem ist dadurch entstanden, dass ein Ventil am Heizkörper falsch herum montiert worden, dies ist heute behoben worden und nun funktioniert die Heizung der Abgkeich soll morgen durchgeführt werden

0

Sind die Rücklaufverschraubungen offen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moreno2405
18.09.2016, 09:26

genau das wollte ich ja prüfen weil ich das Gefühl habe das garkein warmes Wasser in den Heizkörper gelangt sondern nur kaltes Wasser darin zirkuliert aber wie welche Schrauben sind das, nicht dass danach hier alles unter Wasser steht


0

Was möchtest Du wissen?