Problem mit Heizung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Wenn die Frist abgelaufen ist,setzen Sie ihm eine kurze Nachfrist und kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie Die Miete kürzen werden.

-** Reagiert der Vermieter wieder nicht,mindern Sie die Miete mittels eines Anwalts,der die Mietminderung festsetzt.Denn es gibt unterschiedliche Gerichtsurteile!**

www.mietrecht-hilfe.de/miete/mietminderungstabelle.html

100% vollständiger Heizungsausfall in den Monaten September bis Februar LG Berlin WuM 1993, 185

75% Ausfall der Heizung im Winter LG Berlin ZMR 1992, 302

50% Heizungsausfall in den Wintermonaten LG Kassel WuM 1987, 271

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dagmara33
15.10.2011, 14:28

Ich danke Dir. Das hat mir geholfen. Jetzt kann ich etwas unternehmen. Noch mal danke. Gruß

0

Du mußt vorher einen Brief schreiben und den Vermieter auffordern die Mängel zu beseitigen. Wenn eine angemessene Frist vergangen ist kannst du die Nettokaltmiete um 30% kürzen. Das muß du nachzahlen wenn der Fehler behoben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie jeder Mieter hat auch jeder Vermieter rechte und Pflichten und die Instandhaltung und Instandsetzung ist sache des Vermieters,Sollte der Vermieter es nicht einsehen sich darum zu kümmer ist man im Recht die Miete zu kürzen.

WICHTIG:Immer alles schriftlich machen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vermieter ist in der Reparaturspflicht. Man bitten zunächst um die Reparatur in der Schriftform (!), als Nachweis, nicht um eine Kürzung der Miete wegen Mangel...Das kommt später, wenn er nicht repariert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problem mit der heizung ist ein weiter begriff,vlt solltest du sie mal entlüften^^ und zu dem schreiben,ja um 30 % ist richt ABER du musst den Vermieter soweit ich weiß 3 mal auffordern sich das anzugucken,einen handwerker zu schicken etc. sollte er dann imme rnoch nicht reagieren schreibst du ihm einfach klick und klar.

Sehr geehrter her X aus diesem und jenem grund sehe ich mich aufgrund ihres desinteresses aufgrund meines problems leider gezwungen die miete um so uns soviel zu kürzen. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, erstens wissen wir nicht, welche Probleme du mit der Heizung hast, und zweitens genügt es nicht, mit dem Vermieter zu telefonieren, sondern du musst ihm einen eingeschriebenen Brief schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JorindeBln
13.10.2011, 13:59

Das klingt ja lustig: ein geschriebener Brief :O) ...klingt, wie Briefkovert

:O)

0

Aufgrund eines Telefongespräches, welches letztlich nicht stattgefunden haben würde, kannst Du garnichts machen. Dazu ist ein, möglichst per E+R, Schreiben erforderlich, mit welchem der VM aufgefordert wird den Mängel innerhalb von z.B. 3 Tagen zu beseitigen und falls nicht würde zu Lasten des VM ein Notdienst zur Beseitung des Mangels beauftragt werden. Das Prozedere mit Mietminderung könnte u.U. bis 01.12.2011 dauern, ehe die Mietminderung wirksam werden könnte. Gleichwohl macht es Sinn ein solches in den Raum zu stellen.

Allerdings könnte man sofort wirksam, nach Ankündigung dei NK um den Heizungsanteil kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegt es wirklich an der Heizungsanlage? Hast Du schon mal deine Heizkörper entlüftet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?