Problem mit Guppys

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ja, sowas ist immer total traurig und es ist wichtig, der Ursache auf die Spur zu kommen.

Leider schreibst du nichts über deine Wasserwerte, das wäre äußerst wichtig. Ursprünglich kommen die Guppys aus recht weichem und saurem bis neutralem Wasser, in den vielen Jahrzehnten der Zucht hat man die Tiere mittlerweile so "umgepolt", dass sie recht hartes Wasser brauchen, mit einem alkalischen PH-Wert und sogar häufig einen Salzzusatz.

Ein weiterer Grund könnte in einer leider unzureichenden Ernährung liegen. Nur normales Flockenfutter reicht leider nicht aus, damit gerade die Guppy-Mütter lange gesund leben. Die ständigen Trächtigkeiten verbrauchen Unmengen an Calcium und fordern die Fische körperlich sehr. Daher muss man sie sehr abwechslungsreich füttern, mit qualitativ hochwertigem Futter. Das sollte dann noch mit Calcium angereichert werden. Frost- und Lebendfutter sind ebenfalls wichtig.

Wie viele Männchen und wie viele Weibchen hast du denn? Wenn es zu viele Männlein sind, werden die Mädels arg gestresst, weil sie ohne Pause von den Männlein drangsaliert werden. Das ist Stress pur - und Stress lässt Fische ebenfalls ganz schnell sterben. Hast du wenigstens ganz viele Pflanzen, dass die Mädels sich verstecken können?

Eine gute Wasserhygiene - mit regelmäßigen mind. 30%igem Teilwasserwechsel alle 14 Tage - sollte natürlich auch selbstverständlich sein.

Gutes Gelingen

Daniela

Vielen Dank!! Das hat mir wirklich sehr geholfen :-)

0

Mann sollte darauf achten das das Aqarium groß und sauber ist.wenn ein Aqarium dreckig ist fülen sich die Guppys nicht wohl oder sterben. Außerdem haben sie auch viele feinde wie z.b achsolottles.Wenn man solche feinde hat ist es kein wunder das man stirb. ich hoffe auf eine besserung und das ich helfen konnte. Tokati

Was möchtest Du wissen?