Problem mit Gleitsichtbrille

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von mehreren Trägern von Gleitsichtbrillen habe ich gehört, dass die Gewöhnungszeit richtig hart ist. Manche kommen einfach auch gar nicht damit zurecht, das ist wie bei harten oder weichen Kontaktlinsen. Ich empfehle Dir, mit der Brille zu einem anderen Optiker zu gehen und sie prüfen zu lassen. Ein guter Optiker macht das auch kostenlos und als Service. Es ist ja möglich, dass Deine Augen nicht korrekt vermessen wurden bzw. die Brille nicht entsprechend angefertigt wurde. Mir hat mal eine Augenärztin empfohlen, mir vom Optiker auf keinen Fall eine teure Gleitsichtbrille "aufschwätzen" zu lassen, da in meinem Fall eine normale Brille besser sei. Es gilt also, einerseits die Brille prüfen zu lassen und evtl. auch herauszufinden, ob eine Gleitsichtbrille für Dich persönlich tatsächlich die beste Lösung ist. Dabei wünsche ich Dir viel Erfolg.

also ich persönlich trage seit mittlerweile drei Jahren eine Gleitsichtbrille und bin vollkommen zufrieden. Anfangs hatte ich, ähnlich wie du, einige Probleme mit der Eingewöhnung. Hat auch gut 3 bis 4 Wochen gedauert bis ich mich, trotz intensiven nutzens, an die Gläser gewohnt habe. Also übel wurde mir jetzt nicht mit der brille, aber aufjedenfal schwindelig bishin zu kopfschmerzen. Das hat sich aber mit der Zeit auch von alleine erledigt. Ledlglich wenn ich am PC arbeite muss ich sie abnehmen und mit meiner normalen tauschen. ansonsten bin ich mittlerweile sehr zufrieden mit der Brille. Dennoch finde ich es echt gut von deinem Händler, dass du ein 6 monatiges Rückgaberecht erhalten hast. Denn ich kenne Leute ausm Bekanntenkreis, die weitaus länger gebraucht haben um sich an die Gleitsichtbrillen zu gewöhnen. Ich an deiner Stelle würde versuchen, nur noch die Gleitsichbrille zu tragen, ausser halt am PC oder wo es sonst absolut nicht geht. Nutzt du die brille denn überhaupt intensiv? Ich würds noch 1,2 Wochen ausprobieren (maximal) und wenns sich nicht bessert würde ich den kontakt zum händler aufsuchen.

Ich versuche es, die Brille den ganzen Tag aufzubehalten. Es ist nicht einfach. Habe mir heute noch einmal die Bügel nachstellen lassen. Außerdem hats auf der Nase mächtig gedrückt. So hat man mir diese kleinen Dinger auch ausgewechselt. Nun ist schon mal das Tragegefühl ein besseres.Ich versuche es auf jeden Fall noch zwei Wochen und dann werde ich sehen. Ja, am Computer nehme ich meine normale Lesebrille. Da geht mit Gleitsicht nichts. Habe mir auch bei einem zweiten Optiker einen Brillenpass anfertigen lassen. da sind die Werte anders als bei Apollo. Habe jetzt beide Pässe kopiert und einem Optiker im Internet zugeschickt mit Bitte mir zu sagen, ob die Unterschiede extrem sind oder nur minimal oder ob ich noch einen Optiker aufsuchen sollte. Antwort steht noch aus.

0

Ich habe schon gehört das einfach nicht jeder damit zurecht kommt.So scheint es bei dir zu sein. Mein Mann hat seine auch wieder zurück gegeben.Es ist zwar lästig wenn man immer mit 2 Brillen hantiert aber auf Dauer die Beeinträchtigungen die du beschreibst...!? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das man sich da über einen längeren Zeitraum gewöhnen muss.Ich glaube ich würde sie an deiner Stelle zurück geben!

Es ist oft eine Gewöhnungssache und oft gewöhnt man sich auch nicht daran. Ich habe bei meinen bisherigen Gleitsichtbrillen immer das problem(chen) der ständigen Kopfbewegung, damit ich richtig sehen kann. Beim Autofahren Kopf leicht nach unten, damit ich klar sehe, ebenfalls beim TV. Beim lesen Kopf rauf.... also so richtig zufrieden bin ich nicht. Und wenn du nicht zufrieden bist.... gib sie zurück und besorge dir eine normale lesebrille. Das erscheint zwar umständlich, ist aber angenehmer

Laß die Zentrierung und Anpassung nochmal genau überprüfen.

Stell die Frage am besten mal unter www.optometrie-online.de, da sind ein paar sehr kompetente Optiker an Bord!

Zurückgeben. Du hast das Recht und alles probiert. Mehr kannst du Appollo nicht entgegenkommen.

Was möchtest Du wissen?