Problem mit Gleichung: Schnittpunkte 2

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Fehler: Es gilt NICHT √(a + b + c) = √a + √b + √c.

Daher ab der Zeile, wo Du die Wurzel ziehst, muss es heißen (mit 7/3 statt 14/6):

(x – 7/3)² = (7/3)² – 16/3 = 49/9 – 48/9 = 1/9 . Jetzt darfst Du auf beiden Seiten radizieren.

Hi, wo genau? kannst du mir die korrigierte zeile schreiben? ich weiss grad nicht was genau du meinst :D und bitte auch die zeile darüber. dann kann ich sehen an welcher stelle es ist :)

vielen lieben dank -

0
@schapdididu

Noch richtig ist die Zeile (x-[14/6])² - (14/6)² + 16/3 = 0 | *wurzel

Aber nun darfst Du nicht aus allen 3 Summanden die Wurzel ziehen

(ganz besonders nicht aus - (14/6)² , was ja eine negative Zahl ist),

sondern musst die letzten beiden Summanden auf die rechte Seite bringen

und zusammenfassen, und dann auf beiden Seiten die Wurzel ziehen.

Aus (x – 7/3)² = 1/9 folgt dann x – 2⅓ = ± ⅓

0

Wenn du die quadratische Ergänzung unbedingt nehmen willst, musst du für b auch die 7/3 einsetzen! (wie kommst du auf 14/6?)

7/3 sind doch 14/6
egal wo er das her hat.

1

pq - Formel. Also: x^2+14/3 x + 16/3=0 x1/2= (14/3)/2 +/- Wurzel aus: (14/3)/2^2 - 16/3

und dann den X-Wert in eine der Funktionsgleichungen einsetzen

Hey :)

x²-6x+8 = -2x²+8x-8

3x² -14x +16 = 0

x² -14/3x +16/3

=> p = -14/3; q = 16/3

pq-Formel:

x = 14/6 ±√(196/36-16/3)
= 14/6 ±√1/9
=14/6 ± 1/3
x1 = 2; x2 = 8/3

Das in f(x) oder g(x) einsetzen:

f(2) = 0
f(8/3) = -8/9

=> S1(2|0); S2(8/3|-8/9)

Das stimmt so, siehe Anhang ;)

Dein Fehler lag in der Zeile:
x²- (14/3)x + (14/6)² - (14/6)² + 16/3 = 0

Ich versteh nicht so ganz, was du da gemacht hast. Jedenfalls hat dies zu Folgefehlern geführt.

LG ShD

Schnittpunkte von f(x) und g(x) - (Mathe, Mathematik, Gleichungen)

P-Q-Formel ----> x² - 14/3x+16/3 = 0

x1 = 8/3 und x2 = 2 !!

Was möchtest Du wissen?