Problem mit der Reitlehrerin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Pass mal auf.

 Du möchtest von diesem offensichtlich eigentlich guten Unterricht lieber mehr profitieren, als ihm zu streichen. Also gehst Du besser behutsam vor, als mit einem Vorwurf zu kommen.

Wir Reiter sind doch Fachleute für nonverbale Komunikation - oder sollten es zumindest sein ;0)

Vielleicht sendest Du umbewußt Signale aus, die die Reitlehrerin fehlinterpretiert, weil Dein Problem sich bereits verselbstständigt hat.

Du bist gefrustet, weil sie Dir wenig Zeit widmet, machst vielleicht ein entsprechend langes Gesicht, und da wendet sie sich erst recht ab..

Ich habe auch einen Reitlehrer, von dem ich mich einige Zeit kaum beachtet fühlte. Dann habe ich gemerkt, dass er gewöhnlich den Reiter Anspricht, der Ihm  grade "vor den Füßen" herumreitet und ihn dabei erwartungsvoll anlächelt.

Des Weiteren läßt er jeden in Ruhe, der nicht genügend auf seine Anweisumgen reagiert, weil er denkt, der will nicht...

Wenn ich nun einen Grund habe, warum ich das jetzt nicht kann oder so, sage ich ihm das, oder stelle ( auch mitten im Galopp) eine entsprechende Frage.

Vielleicht kannst Du auch Zu Beginn oder am Ende der Reitstunde mal kurz bei ihr anhalten, um ihr zu sagen, was du konkret  jetzt als nächstes lernen möchtest, oder sie nach ihrem Plan für Dich fragen.

Wenn Du so nicht weiter kommst, kannst Du sie auch direkt ansprechen- aber ich würde ihr nicht mit einem Vorwurf kommen, sondern so in der Art :

" Bin ich eigentlich schon so gut, dass es nicht viel zu korrigieren gibt oder so schlecht, dass es sixh nicht lohnt...? Ich habe den Eindruck, nicht sehr viel Korrektur zu bekommen und das verunsichert mich."

So hat sie die Chance, etwas zu ändern, ohne einen Vorwurf einstecken zu müssen. Das ist der Stimmumg sicher förderlicher....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tenuous 01.03.2016, 21:31

Es ist halt auch vorgefallen, dass das Pferd auf dem ich Reitunterricht nehme (8 Jahre) noch etwas roh ist, aber ansonsten gut zu reiten ist. Sie ist einmal kurz auf ihm geritten und es hat super funktioniert und er ist super unter ihr gegangen. Als ich dann dran war ist er fünf Minuten stehen geblieben und ich konnte machen was ich wollte, habe die Tipps von ihr angewendet, aber er ist nicht gegangen. Sie hat es mitbekommen aber nicht eingegriffen oder mir andere Tipps gegeben. Da finde ich nicht, das ich da erst um Hilfe bitten muss damit sie mir in dieser Situation hilft.


Und ich wollte ihr keinen Vorwurf machen, ich wollte sie nur darauf ansprechen das ich mich etwas vernachlässigt fühle und es besser fände, wenn ich auch was mehr beachtet werde.

0

Ich würde sie einfachmal drauf ansprechen sage ihr das du nicht beachtet genung fühlst und das du das nicht ok findest

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Urlewas 01.03.2016, 20:49

Nur langsam... 

Gut überlegen, wie man das sagt, sonst erreicht man nicht viel.

0

Nimm doch mal einen Zuschauer/in mit und schaue ob sie sich dann mehr kümmert? Wenn nicht, ansprechen oder frage sie direkt auf dem Pferd "ist das gut so" o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest fragen ob du Einzelunterricht bekommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tenuous 01.03.2016, 19:54

Das ist mir ehrlich gesagt zu teuer und da ich noch Schülerin bin ist das auch nicht wirklich bezahlbar.

0
Minifefee 02.03.2016, 16:12

Achso, versteh ich :|, dann weisich auch nicht wirklich weiter

0

Was möchtest Du wissen?