Problem mit dem Nachbar, was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich denke ihr solltet euch (falls noch nicht getan ) an den Vermieter wenden, dem ist es sicherlich auch von Bedeutung, dass seine Mieter dort bleiben und nicht wegen solch unangenehmen Menschen ausziehen. Vielleicht braucht der gute auch mal eine Betreuung vom ambulanten Pflegedienst oder ähnliches aber das ist nicht eure Sache. Wie gesagt an den Vermieter wenden und gegebenenfalls an das Ordnungsamt.Das wäre nun mein Vorschlag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es mehrere Mieter gibt die betroffen sind, würde ich micht gemeinsam an Den Vermieter wenden. Auch würde ich von den Geschrei Mitschnitte machen. Unabhängige Zeugen wären auch nicht schlecht. Als letzte Konsequenz würde ich mir eine andere Wohnung suchen. Vielleicht auch Hilfe beim Mieterverein suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von durum
11.10.2010, 22:03

der typ wohnt im erdgeschoss, wir direkt über ohm.. der nachbar im erdgeschoss gegenüber ist n zocker, der ganze nacht mit headset sitzt und nix mitbekommen, die nachbarin neben uns ist zwicshen 70-80 und schwerhörig. 50-60, ganzen tag arbeiten, schicker wagen, nie zu sehen, nie zu hören usw. ich habe echt keine ahnung warum keiner sich schon beschwert hat. aber werde mich mal schriftlich bei den nachbarn melden und um unterstützung bitten

0

Ich kenne ein Paar, die wegen der lieben Nachbarin weggezogen ist. Es ist unglaublich schwer, etwas zu erreichen wie ihr schon gemerkt habt. Wenn der selbst auf Polizei nicht mehr reagiert, würde ich in den sauren Apfel beissen. In so einer vergifteten Atmosphäre kann man kein Kind vernünftig großziehen. Außerdem wenn der schon beim Türöffnen ein Messer dabei hat: Nichts wie weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich mich nach einer Neuen Wohnung umsehen, und ganz genau schauen, wer die zukünftigen Nachbarn sein Könnten, und umhören!

Ich bin dafür das es soetwas wie Schufa für Mieter geben sollte, eben eine Akte, wo negative sowie positive eigenschaften eines Mieters hervorfinden kann, und bei der Wohnungssuche berücksichtigen sollte! Denn es gib mehrere dieser Menschen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde den vermieter ansprechen und wenn sich nichts ändert muss der mann raus!aber mal im ernst ich wäre schon längst ausgezogeen,selbst wenn ich noch miete hätte zahlen müssen.in so einem asihaus werd ich net bleiben mit meinem kind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt aufsuchen und verklagen. Warum willst du Geld? Hauptsache der Plagegeist hört auf! Denk an dein Wohl und das Wohl des Kindes!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von durum
11.10.2010, 21:57

ne, gemeint ist, dass ich das geld wiederbekomme, da ich ja für anwalt und womöglich gerichtskosten aufkommen müsste als kläger. das geld ist einfach nicht vorhanden dafür

0

polizei rufen, mit dem vermieter sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dir der Vermieter nicht helfen kann, will und du nicht gleich die Polizei rufen willst, kann ein Streitschlichter helfen

ich kann dir dabei behilflich sein jimago@gmx.de schreib mir einfach, wenn du Interesse hast

Lieben Gruß Mareike

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?