Problem mit Australian Shepherd!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mensch kinders ihr müsst euch wirklich gut überlegen ob ihr fähig seid einen hund zuhalten habt ihr euch mal überlegt wie ein 10wochen alter welpe 7h allein zuhause bleiben soll? er macht in die wohnung und dann? was wollt ihr machen? man muss den hund schimpfen wenn er es macht damit er sich abegewöhnt aber wie wolt ihr da machen wenn ihr nie da seid? habt ihr euch da schonmal überlegt? nein habt ihr nicht! bitte gebt denn hund weg.

ein ausssi ist ein hütehund,( wie ein border collie) der an schafen arbeiten muß damit er wirklich ausgelastet ist. er hütet sie ,treibt sie zusammen. laßt ihn erst mal bei euch ankommen , er muß sich jezt erst mal an sein neues zuhause gewöhnen.

wenn er sichbei euch eingelebt hat und euch vertraut , dann könnt ihr mit ihm in einen welpenschule gehen, damit er andere hunde kennen lernt und lernt ,sich mit hunden auseinander zu sezten.. sorgt dafür, dass er alles kennenlernt , also autofahren staubsauger ,badewasser einlaufen ,also geräusche und neue menschen ,aber erst in einigen wochen damit anfangen ,erst muß er vertrauen zu euch haben.

bücher kaufen und lesen lesen lesen.

mit ihm jede stunde nach draussen gehen zum pipimachen . auch NACHTS __ wecker stellen !!!

auch nach dem fressen und wenn er aufgewacht ist tagsüber -- immer sofort raus gehen zum pipimachen.

je genauer ihr das macht ,um so schneller ist er sauber -stubenrein.

nachts schläft der kleine neben euch in einem karton mit schlafdecke und einem t shirt von euch ( getragen ,mit schweißgeruch) damit er sich sicher fühlt -hunde sind rudeltiere und gerade welpen brauchen zum gesunden gedeihen die wärme ihres rudels. der karton deshalb , weil er nicht in sein nest pipimachen will und sich meldet mit fiepeln ,wenn er mal muß .dann könnt ihr schnell mit ihm raus gehen -- und nachdem pimachen IMMMMER ggganz doll loben .

macht er mal in die wohung und ihr seht es -- sofort hochnehmen und raustragen . nicht schimpfen ,er kann noch nicht solange durchalten. habt ihr die pfütze gesehen ohne zu merken wann er gemacht hat , den hund niemals schimpfen , pfütze wegmachen und nichts mehr sagen . hund weiß nämlich nicht mehr , dass er dort hingemacht hat .

viel spass mit dem kleinen und immer dran denken -- kein hund macht ewas um den menschen zu ärgern -- hund macht immer alles richtig - nur eben nicht so , wie mensch das möchte . aber um hund beizubringen , was mensch möchte , muß mensch seine sprache verstehn lernen und das dann anwenden bei der erziehung --also später zur hundeschule um ,die hundesprache zu lernen.

bitte gebt ihn schnell in gute hände weiter!

so ein aussi ist ein sehr sehr anspruchsvoller hund!

er braucht stundenlange bewegung und sehr viel geistige beschäftigung... diese hunde sind fulltime jobs und die werdet ihr bestimmt nicht händeln können..

schlimm genug das das arme tier mit 8 wochen schon von seiner familie getrennt wurde...

so ab der 16. woche werdet ihr schnell merken, wieviel beschäftigung diese hunde brauchen.. und wenn er unausgelastet ist, fängt er an euch zu hüten und macht ganz viele andere probleme

Ich spreche dir und deinen Eltern jegliche Kompetenz in Sachen "ein Welpe kommt ins Haus" ab!!!

Ihr seid doch gar nicht in der Lage einen Australian Shepherd vernünftig und artgerecht aufzuziehen, auszulasten und ihn gut zu erziehen...

Wenn ihr dem Tier einen Gefallen tun wollt, dann versucht einfach, dem Hund ganz schnell ein gutes Zuhause auf lebenslänglich zu organisieren...

Und ihr seid jetzt schon nicht in der Lage, den Hund zu tragen auf eurer Holztreppe???

jetzt können wir ihn noch tragen,nur er mag es nicht so gerne

0

ihr seid doch gar nicht zu hause den ganzen tag. wetten, der hund wird völlig verhaltensgestört im tierheim landen?

himmel, lass vernunft regnen!!!

Abgelehnt, zu große aufgabe))

4

Was möchtest Du wissen?