Problem mit Arduino UNO?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Fake" ist etwas ungenau. Obwohl meine Tips im Großen und Ganzen die meisten clones betrifft:

Der USB-Anschluß:
Versorgst du den Arduino nicht zusätzlich mit einem externen Netzteil, achte darauf ein kurzes Kabel zu verwenden, und einen der rückseitigen USB-Anschlüsse deines PCś zu verwenden.
Wisse: Nur USB-Chipsätze von Intel bringen tatsächlich die im Standard geforderten 500mA, mit denen angeschlossene Geräte betrieben werden können. Ganz mies schneiden VIA-Chips ab.
Du merkst: Eine externe Stromversorgung ist das Ideal.

Das Kabel:
Man vergreift sich ja schon mal. Zumindest wenn du wie ich schon länger ein Sammelsorium von Kabeln fütterst mit Kabeln die so anfallen.
Achte darauf ein möglichst kurzes _geschrimtes_ USBV2.0 Kabel zu verwenden, nicht etwa ein "schön" langes USB1 Kabel.

CH340-Clones:
Elementar für eine störungsfreie Kommunikation mit diesen Chips ist (in diesem Fall seltsamerweise) der verwendete Treiber. Nimm die Treiber von hier: (http://www.unding.eu/Arduino-UNO-R3-Klon-100-Komp) und du wirst mit CH340 keine Probleme haben.

3,3/5V Stromversorgung:
Nicht vergessen: Einige Clones, darunter die WEMOS D1, brauchen 3,3V, und auf keinen Fall mehr. Bei 4.1V demontrieren sie wie schweigen geht.

PS: Das der Bootloader plötzlich Fritte ist glaube ich nicht. Was du beschreibst hatte ich x-mal mit den obenegenannten Fehlerquellen.

Gruß

Sandman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achja mir ist gerade eingefallen, dass der Arduino von Anfang an mein Macbook immer zum totalen Absturz brachte, sobald ich ihn anschloss, d.h. das usb Kabel einsteckte. Deutet das auf ein defektes USB Modul hin? Habe mir zunächst nichts bei gedacht da er unter Windows an einem Acer Laptop einwandfrei funktionierte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher mal die Treiber überprüfen und den AVR neu Programmieren falls Bootloader zerschossen (neuer Bootloader über isp)

Am Fake liegt es nicht, ab auch nur fakes. Die wesentlichen Bauteile kann man aber nicht schlecht kopieren und schematics simd open source. Definitiv also softwareprobleme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxi290997
05.08.2016, 10:46

Danke für die Antwort... das mit dem bootloader werde ich mir mal ansehen. Was meinst du mit Treibern überprüfen? Ich weis leider nicht wie die Treiber korrekt sein sollten. Arduino am besten einmal neu installieren??

0
Kommentar von Nenkrich
05.08.2016, 11:26

Dein Arduino hat einen Chip für die Kommunikation über Usb. Bei den Nano clones ist es der Ch340 glaub ich. Ggf wurde der Treiber fehlerhaft Installiert. An der Arduino ide Liegt es nicht.

Eine andere Möglichkeit wäre das zb der Falsche Port ausgewählt wurde oder die falsche Platine.

0
Kommentar von Maxi290997
05.08.2016, 12:23

Habe mir mal ein Video bezüglich bootloader installieren angesehen. Ich habe jedoch einen fest verlöteten Chip und nur einen Arduino.... Werde mal nach Treiber Installation Arduino suchen....

0
Kommentar von Maxi290997
05.08.2016, 14:03

Also die Treiber sind laut windows korrekt... habe versucht sie aus dem ordner Drivers neu zu installieren aber die waren scheinbar identisch. Ich werde mich mal an den Verkäufer wenden und auf einen Austausch hoffen...

0
Kommentar von Nenkrich
05.08.2016, 14:59

So. Versuch 3 iwi konnte ich über die App nicht antworten:/ schau mal nach ob ggf nur der Falsche port/ Arduino ausgewählt wurde.

Hol dir trotzdem mal einen ISP programmer, der kann echt die Rettung sein wenn mal alles verbuggt hast

0
Kommentar von Maxi290997
05.08.2016, 17:43

Ne also der Port ist und das Board ist ganz sicher korrekt ausgewählt. Einen ISP Programmer? Kann man damit dann auch den bootloader installieren? 

0
Kommentar von Nenkrich
07.08.2016, 19:35

Richtig. Das is ne Art USB stick der entweder 6 oder 10 pins auf einer seite hat. Genau so wie dein Arduino (2-Reihig). Über den kann der Microcontroller direkt Programmiert werden (bekommt Bootloader)

0

Was möchtest Du wissen?