Problem mit Aquariumfilter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo .

 Den Kampffisch solltest du in Einzelhaltung packen. Er mag wirklich keine Strömung. 

Das Problem ist aber auch ,dass er AUSSCHLIESSLICH tierische Nahrung verträgt. Also Mückenlarven, Grindalwürmer, Enchyträen usw. Das kannst du als Frostfutter oder Lebendfutter kaufen. Pflanzliche Nahrung wie sie in den Futtertabletten sind , machen ihn auf Dauer krank.

 Ebenfalls macht es ihm Stress wenn andere Tiere in seinem Revier sind. Kampffische sind sehr territorial und wollen ihr Revier verteidigen. Im Aquarium können sie die anderen aber nicht vertreiben. 

Ein Kampffisch der solchen Dauerstress hat, wird nicht alt. Daher, wenn du ihm einen Gefallen tun willst, besorg dir ein Nanobecken , mach viele Pflanzen rein und einen kleinen Lufthebefilter. Der macht keine Strömung. 

Was die Trübung betrifft, vermute ich dass du einfach überfüttert hast. Das kann eine Bakterienblüte sein oder auch eine Nitripeak. Als Nothilfe solltest du einen großen Wasserwechsel machen von 80%. Du kannst im Zooladen dann aber auch mal die Wasserwerte testen lassen. Die können dir dann genauer sagen was nicht stimmt . 

LG

Momentan lebt er ja sogut wie alleine (mit dem Zwergfrosch, welche ihm sogut wie garnicht begegnet) und einigen Schnecken. Wie viel würde so ein Lufthebefilter kosten?

0
@yusixfish

Die sind nicht teuer. Der Luftheber selbst kostet ca 3-5 Euro und die Membranpumpe womit er betrieben wird haben die meisten eh zuhause für den "Blubberstein". Ansonsten gibts die auch für 10-15 Euro. Für nen kleines Kampffischbecken brauchst du ja keine in Teich-stärke 

0

Was möchtest Du wissen?