PROBLEM mit AMD Phenom II X4 965 3,4 Gh

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lad dir das Programm Hardwaremonitor runter und dazu Prime95. Das sind beides Freeware Programme.

Prime95 bekommst du hier

http://www.pcwelt.de/downloads/Prime95-557735.html

Da ich nur einen Link setzen kann musst du Hardwaremonitor googlen.

Dann Hardwaremonitor installieren und starten. In diesem Programm kannst du die Temperatur aller Kerne sehen und noch von vielen anderen Komponenten.

Danach startest du Prime95 und lässt es laufen. Prime95 berechnet Primzahlen und nutzt dabei jeden Kern zu 100% aus.

Nach 20 - 30 Minuten wird die CPU dann nicht mehr wärmer. Steigt die Temperatur über 65°C, dann liegt ein Kühlproblem vor.

Wenn ein Kühlproblem vorliegt und es hängt mit der Wärmeleitpaste zusammen, dann ist oftmals zuviel Paste Schuld und nicht zuwenig. Sie muss so dünn wie möglich aufgetragen werden.

Wie sieht denn die Kühlung deines Gehäuses aus? 2 Lüfter (vorne&hinten) oder nur einen (oder am Ende gar keinen)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panazee
12.10.2011, 06:59

Zusätzlich könntest du das Programm Furmark

http://www.chip.de/downloads/FurMark_33275845.html

runterladen und starten.

Das Programm lastest deine Grafikkarte bis an ihre Grenzen aus. Es könnte ja sein, dass die neue CPU selbst nicht überhitzt, aber mehr Abwärme in das Gehäuse abgibt und jetzt deine Grafikkarte überhitzt.

P.S.:

Du könntest auch mal probieren mit offenem Gehäuse zu spielen. In den meisten Fällen ist die Kühlung dann besser. Es gibt aber auch Ausnahmen. Mein Lian Li Tower ist so aufgebaut, dass er schlechter kühlt,

0
Kommentar von slim86
12.10.2011, 07:04

Ich habe im gehäuse ( abgesehen von graka und cpu ) 2 lüfter verbaut einer vorne und einen hinten,zudem habe ich ein cpu lüfter von xsilence,der seinen dienst bis dato eigentlich gut verrichtete.

0

Du könntest tatsächlich ein Kühlproblem haben. Überprüfe mal die Temperaturen der CPU unter Last so wie es hier schon beschrieben wurde. Allerdings stellen Temperaturen von 65°C unter Last noch kein Problem für den Prozessor dar. Diese Temperatur unter Last kann für einem Phenom II X4 sogar normal sein, da er bis 125W TDP verbrennt. Temperaturbedingte Abstürze treten bei Prozessoren erst bei Temperaturen über 80°C auf. Sollte dein Prozessor tatsächlich so heiß werden, dann hast du wirklich ein Kühlproblem. Es kann auch sein, das die Northbridge des Mainboardchipsets zu heiß wird, da diese sich direkt unterhalb des Prozessors befindet und der Phenom II X4 nunmal mehr Wärme erzeugt als dein alter Phenom II X2. Dadurch kann es sein, daß das Mainboardchipset schlechter gekühlt wird, da dieses nur passiv geküht ist und bei höherer Umgebungstemperatur auch heißer wird. Auch kann es ein Problem mit dem Netzteil geben, da der Phenom II X4 ca. 45W mehr Leistung zieht als der Phenom II X2. Klär das mal alles ab, vielleicht hilfts ja.

MfG computertom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte ein Hitzeproblem sein. Vielleicht hast Du ja einfach zuviel Wärmeleitpaste oder diese nicht "sauber" aufgetragen. Wärmeleitpaste wird als hauchdünner Film und ohne Lufteinschlüsse aufgetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?