Problem: Meine Eltern wollen, dass ich gefirmt werde - ich aber nicht!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Firmung ist ein Sakrament und kann nur gläubig empfangen werden. Wenn Du sie nicht willst, ist das Sakrament ungültig. Das regelt das Kirchenrecht. Du darfst selbst und allein bestimmen, ob Du gefirmt werden willst oder nicht. Das regelt auch das Kirchenrecht. Deine Eltern können Dir Druck machen, Dich aber nicht zwingen.

Sprich, wenn es hart auf hart geht, mit dem Pfarrer Deiner Gemeinde. Er kennt das Kirchenrecht, er kann es auch erklären. Wenn er versucht, Dich zu überzeugen, sag ihm ganz klar, daß Du nicht gefirmt werden willst, weil Du nicht glaubst. Er wird das schließlich verstehen, denn Sakramente können und dürfen nur Gläubigen gespendet werden. Er sollte so nett sein - bitte ihn freundlich darum - Deinen Eltern die Zusammenhänge zu erklären. Wenn er das nicht will, wende Dich ans Bischöfliche Ordinariat. Das ist die vorgesetzte Kirchenbehörde.

Zu guter Letzt und zur Besänftigung aller: Die Firmung kann nachgeholt werden zu jeder Zeit, solltest Du später doch noch den Glauben für Dich entdecken. Du verzichtest nicht für immer und unwiderruflich. Gruß, q.

ab 14 Jahren steht es dir selber zur freien Verfügung, dich zu entscheiden. Manchmal sieht man als Jugendlicher Dinge anders als als Erwachsener, deshalb solltest du nicht nur schwarz-weiß sehen sondern dir alle Informationen und Argumente gut anhören und zwar mit offenem Geist und dann erst enscheiden, was du möchtest. Aber ohne Trotz und BÄH und Protestgedanken sondern wirklich nach eingehender Prüfung, denn es geht hier nicht nur darum, ne andere Sportwahl zu treffen

Es ihnen sachlich erklären, warum du nicht gefirmt werden willst. Zudem, es hat keinen Sinn wenn du dich firmen lässt, weil deine Eltern es so wollen. DU musst es wollen und wenn nicht, dann ist es allen die sich wirklich von Herzen firmen lassen wollen gegenüber blanker Hohn. Und erkläre ihnen doch, wie es zu deinem "Nicht-Glauben" (wie du es nennst) kommt... Jeder hat doch das Recht zu glauben oder eben nicht zu glauben.

Ich denke, das werden deine Eltern sicherlich nachvollziehen können... Wie alt bist du? Wenn du über 14 bist, kannst du aus der Kirche austreten. Das dürfte in deinem Sinne sein...

Wenn du ohnehin nicht glaubst, dann kann dir diese Zeremonie so wichtig oder unwichtig sein, wie jede andere auch. Sag deinen Eltern dass du es nicht glaubst, aber ihnen zu Liebe es einfach mitmachst. Die Verbindungen die du dort in der Kirche aufbaust, könnten dir im späteren Leben mal nützlich sein, egal ob du das nun glaubst oder nicht.

dass ist ganz deine entscheidung, ob du dich für die kirche entscheidest. wenn du es nicht willst, nützt es auch nichts, gegen willen anderer personen dich firmen zu lassen. bedenke, du bekommst geld :bb

0

Wie alt bist du?Wenn du schon 14 bist,kannst du das alleine entscheiden.Red einfach mit deinen Eltern.Eine Firmung kann man immer nachholen.Vielleicht findest du ja irgendwann zum Glauben zurück.

Hi, warum willst Du Dich so energisch gegen die Firmung wehren? Stelle eine win - win Situation her, lasse Dich firmen und beschenken - Deinen Eltern liegt viel daran - und trete bei Volljährigkeit aus. Wo ist da Dein Problem? Oder biste nicht kompromißfähig? Willste frontal breitseitig gegen die Eltern segeln? Wärst Du mein Balg und ich würde sowas wünschen (was ich nicht tue), dann solltest Du fair auch die Konsequenzen zu tragen. Quid pro quo. Beiße nicht in die Hände, die Dich füttern. Gruß Osmond

Ich finde es sehr seltsam, dass ein erwachsener Mensch einem Jugendlichen den Tipp gibt, seine Eltern auszunutzen. Ich bitte dich osmond. Das ist Schwachsinn.

0
@bobeill

Hi, bitte schlaue mich etwas weiter über den von Dir monierten, angeblichen Schwachsinn auf. Meines Wissens nach gibts zur Konfirmation und zur Firmung immer was geschenkt - so wie zum Geburtstag oder bei Katholen: zum Namenstag. Mein Rat geht dahin, den Eltern zuliebe einen Kompromiß zu schließen. Bist Du also gegen Kompromiß? lgO

0

Hey....ich glaube nicht, dass sie Dich zwingen können....das Problem ist dann aber wohl Euer Hausfrieden! Sag ihnen, Du möchtest Dir das noch gründlich überlegen und du kannst dich später immer noch firmen lassen, wenn Du das willst. Vielleicht akzeptieren sie ja, wenn Du sagst, Du willst das nicht nur einfach tun, weil man das so tut als Christ, sondern nur dann, wenn Du davon überzeugt bist!

Weiger dich einfach, deine Eltern können dich nicht zwingen.

ps. gute Einstellung!

Was möchtest Du wissen?