Problem Küchenelektrik?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tatsächlich schwer vorstellbar, dieses Phänomen.

Ev. defektes Sicherungselement.

Jedenfalls muss der Garantieleister diesem Problem auf den Grund gehen, da es ja an andern gleichen "Sicherungen" (LS) nicht passiert.
Das Problem ist ja reproduzierbar, dann soll er sich gefälligst herbemühen und sich davon überzeugen.

Wenn ihr B-Charakteristik habt, dann eben gegen C austauschen lassen, falls das mit dem Schleifenwiderstand geklärt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
02.05.2016, 09:34

Der Garantieleister sagt, es liegt an der kurzen Leitungslänge vom Sicherungskasten zur Küche und damit ist das Problem für ihn erledigt.

Er meinte, er kann gerne trotzdem vorbei kommen, würde uns das dann aber in Rechnung stellen.

0

so ganz kann ich mir das nicht vorstellen. ich gehe mal viel mehr davon aus, dass es sich wohl bei eurem problem darum handelt. dass noch mehr als die genannten 3 geräte mit an der küche hängen z.b. wasschmaschine, backofen, geschirrspüler, oder wäschetrockner...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
02.05.2016, 09:31

Das ist leider nicht der Grund. Wir hatten im Test wie beschrieben nur diese Geräte angeschlossen

0

du kannst einen 16A automaten max.mit 3680 watt belasten.musst eben feststellen was alles auf der sicherung hängt und addieren ob du die größe erreichst.wenn ja mal überlegen ob du einen teil auf einen anderen automaten in der verteilung klemmen kannst,sagt dir der elektriker vor ort und kann das feststellen und beheben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
29.04.2016, 13:18

Wir haben die 3680 Watt überschritten, sonst könnte der Elektriker unsere Beschwerde ja auch nicht einfach so ablehnen. Was mich jedoch wundert, ist, dass die gleiche Sicherung (16A) im Badezimmer erst bei über 5500 Watt herausfliegt...

Die Küche ist bei uns der Raum, wo am meisten Strom verbraucht wird. Überall sonst wäre es uns relativ egal, aber 4-5 Mal pro Woche zum Sicherungasten laufen und dann imrpovisieren mit Verlägerungskabeln aus anderen Räumen etc. nervt einfach nur noch...

0

Wenn die gleichen Geräte in einem anderen Zimmer genutzt werden können, ohne dass die Sicherung auslöst, aber in der Küche schon, dann kann auch die Sicherung selbst defekt sein und das sollte nochmals vom Elektriker überprüft und ggf. ausgetauscht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
02.05.2016, 09:34

Der Elektriker sagt, es liegt an der kurzen Leitungslänge vom Sicherungskasten zur Küche und damit ist das Problem für ihn erledigt.

Er meinte, er kann gerne trotzdem vorbei kommen, würde uns das dann aber in Rechnung stellen.

0

Rechne mal die Leistung der drei Geräte zusammen. Sitzen da noch andere Verbraucher am Stromkreis,bzw. Sicherung? Liegt sie bei 3650-3680W, mußt Du dich nicht wundern das die Sicherung fliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Elektrogeräte haben einen sehr hohen Einschaltstrom. Daher könnte es schon ausreichen, wenn der LS-Schalter gegen einen mit C-Charakteristik getauscht wird.

Voraussetzung ist, dass der Schleifenwiderstand gering genug ist, damit ein Kurzschlussstrom von 160 A (10 x 16 A) fließen kann - im Neubau eigentlich kein Problem. Das sollte der Elektriker aber wissen bzw. bereits protokolliert haben, als die elektrische Anlage abgenommen wurde.

Und überhaupt: Auch ein neuer LS-Schalter kann defekt sein. Aus Sicherheitsgründen und bauartbedingt macht sich ein Defekt durch eine zu frühe Abschaltung bemerkbar bzw. dadurch, dass er sich nicht mehr einschalten lässt. Außerdem sollte der LS-Schalter bei Überlast erst nach einer Stunde abschalten, solange der 1,13-fache Nennstrom (18,08 A)nicht überschritten wird. Die sichere Abschaltung erfolgt spätestens beim 1,45-fachen (23,2 A).

Bleibt noch die Frage, ob es für Heißwasser ein Untertischgerät gibt. Vielleicht hängt dieses nicht in einem eigenen sondern im gemeinsamen Küchenstromkreis, während das bei den  Nachbarn nicht der Fall ist.

Und überhaupt: Auch Elektriker sind nur Menschen und machen Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
29.04.2016, 13:34

Puh, leider kann ich mit deiner Antwort als Leihe nicht besonders viel anfangen... Mit LS-Schalter meinst du wahrscheinlich dne Schalter der Küche im Sicherungskasten (also nicht der FI- sondern der normale Schalter, denn wir für die einzelnen Räume/ Geräte habe).

Woran kann ich denn diese C-Charakteristik erkennen? Und wo finde ich den Schleifenwiderstand?

Bei Überlast schaltet er sich im Moment nach wenigen Sekunden/ Minuten bereits ab, lässt sich aber ganz problemlos sofort danach wieder einschalten... Der Bauträger-Elektriker hatte mal gerechnet und kam bei drei Geräten, mit denen wir getestet haben auf etwa 5KW Strom, woraufhin er meinte, dies wären über 22A.

Im Bad haben wir noch zusätzlich einen Föhn mit ca. 2000 Watt und 3 Lampen eingeschaltet bis es dann dort nach einigen Minuten auch passierte...

0

ich würde mal die leistung der geräte auflisten und schauen, ob es zuviel für die sicherung ist.

bzw. sollte der elektriker, das auch mit einem blick sehen können.

ansonsten muss harnäckig sein bwz. das geld investieren, damit der bauträger nahcbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
29.04.2016, 13:38

Der Bauträger-Elektriker hatte mal gerechnet und kam bei drei
Geräten, mit denen wir getestet haben auf etwa 5KW Strom, woraufhin er meinte, dies wären über 22A.

Im Bad/ Wohnzimmer  haben wir noch zusätzlich einen Föhn mit ca. 2000 Watt und 3 Lampen eingeschaltet bis es dann dort nach einigen Minuten auch passierte...

0

Erkundigt Euch bei einem anderen Elektriker, wie das Poblem zu lösen wäre, , ünd tretet mit diesen Erkenntnissen an den Bauträger heran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSaahne
29.04.2016, 13:13

Leider fehlt uns für einen eigenen Elektriker das Geld...

0

Was möchtest Du wissen?